www.oste.de - die Websites für das Osteland
www.oste.de - die Websites für das Osteland

Aktuell

Krummendeich: Was im Freibad alles frei ist

17. 6. 2019. Es ist weit und breit einmalig – und dennoch selten überlaufen: Entstanden bei einem Deichbruch im Jahre 1825, wird das idyllische Naturfreibad Krummendeich an der Deutschen Fährstraße im niedersächsischen Nordkehdingen von einem über 230 Mitglieder starken Förderverein betreut. Mit Hilfe von Agrarstruktur-Zuschüssen wurde das Bad jetzt grunderneuert, barrierefrei gestaltet und mit WLAN-Freifunk ausgestattet. Die Preise sind familienfreundlich (Kinder bis 16 Jahre gratis, sonst Tageskarte 1 Euro), Spiele, Matten und Surfbretter können entliehen werden, im Kiosk gibt’s Eis und andere Kleinigkeiten. Infos auf www.naturfreibad-krummendeich.de

Gleich nebenan liegt der Wohnmobilstellplatz Krummendeich. Info-Blätter zur Deutschen Fährstraße („Straße der Wohnmobile“) sind im Freibad verfügbar.

Osteland-Dorf plant neue Mitte

14. 6. 2019. Die Osteland-Gemeinde Bülkau, laut NDR „das längste Dorf im Norden", will eine Fläche in der Ortsmitte unweit der Kirche mit bienenfreundlicher Bepflanzung, Sitzgelegenheiten und einer Naturbühne zu einer Begegnungsstätte unter freiem Himmel umgestalten. Dazu hat die Gemeinde im Kreis Cuxhaven Städtebau-Fördergelder In Höhe von 180.000 Euro beantragt, wie die Lokalpresse berichtet (Archivbild: Bölsche).

Pfingsten lockt die Deutsche Fährstraße

6. 6. 2019. Die Prahmfähre “Helmut Hudaff“ und der Fährkrug (l.) Brobergen an der Oste laden für Pfingstsonntag, 9. Juni, zum Frühschoppen und für Pfingstmontag, 10. Juni, zum Gottesdienst und Musiknachmittag ein. Für die Unterhaltung beim Frühschoppen ab 11 Uhr sorgt der Blasmusikexpress. Der Gottesdienst mit Taufe am Montag beginnt ebenfalls um 11 Uhr. Die durch Bürgerinitiative gerettete Fähre ist ein beliebtes Etappenziel an der Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel und am Osteradweg Tostedt - Balje.

Osterbruch: Mühlenführung am Schweinskopf

25. 5. 2019. Anlässlich des Deutschen Mühlentags lädt die Holländermühle am Schweinskopf  bei Osterbruch zu Montag, 10. Juni, zwischen 14 und 19 Uhr zur Besichtigung ein (Foto: Bölsche). Um 15 Uhr findet eine Führung durch die Mühle statt. Eine weitere Führung wird beim Mühlenfest am Sonnabend, 17. August, um 16 Uhr angeboten. Weitere Informationen unter der Tel. 04755-1235.

Oberndorf: Oste-Ufer wird befestigt

3. 5. 2019. Das erodierte Ufer der Oste zwischen dem Oberndorfer Restaurantschiff Ostekieker und dem 1:2-Modell der einstigen Ostefähre soll befestigt werden (Foto: Bölsche).  Das wurde aus Anlass der jüngsten Deichschau des Ostedeichverbandes bekannt.

2. 5. 2019. Im Osteland lebt man solide bis dynamisch... Mehr als 13 Millionen Deutsche wohnen in einer strukturschwachen Region. Eine neue Studie zeigt die Lebensqualität in jedem Kreis der Republik - vom Gehalt über die Zu- und Wegzüge bis zur Entfernung zum nächsten Arzt. Ausführlicher Bericht mit interaktiven Grafiken hier.

Das Eier-Monument von Kehdingbruch

25. 4. 2019. Eierbäume sieht man allerorten, mit einem solchen mannshohen Eiermonument aber kann nur das Dorf Kehdingbruch im Cux- und Osteland aufwarten. In der Presse war über das Kunstwerk auf dem früheren landwirtschaftlichen Anwesen zu erfahren: „Das Geheimnis der Konstruktion ist ein Drahgestell in Ei-Form. Daran hängen die vielen kleinen Eier.“

Bus-Rad-Tour Oste-Ostsee im Jubiläumsjahr

15 Jahre nach der Eröffnung (o.) eine Jubiläumsfahrt nach Kiel (u.)

13. 4. 2019. Ende Mai wird die für die AG Osteland konzipierte Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel 15 Jahre alt. Im Mai 2004 war die touristische Route in Bremervörde mit mehr aus 50 Politikern und Touristikexperten aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein eröffnet worden, indem Gerald Tielebörger, Gründungsvorsitzender der AG Osteland, und Monika Heise von der Tourist-Info Nord-Ostsee-Kanal an der Kinderfähre am Vörder See symbolisch ein Band durchschnitten (Archivfoto o.: Bölsche). 
 
Da trifft es sich gut, dass im Jubiläumsjahr die Bremervörder Zeitung und die Firma Primo-Reisen erstmals eine fünftägige Bus-Radtour von Bremervörde bis Kiel anbieten (siehe Annonce). Informationen und Buchung im BZ-Kundencenter, Marktstraße 30, 27432 Bremervörde, Telefon 04761 / 9 97-0.
 
Ebenfalls im Primo-Programm: eine eintägige Bus- und Schiffsreise von der Oste zur Ostsee zur Kieler Woche – Einzelheiten hier
 

Wingst mit positiver Tourismusbilanz

13. 4. 2019. Mit einer guten touristischen Bilanz kann die Wingst, der schöne Bergwald an der Oste, ebenso wie das Land Hadeln insgesamt aufwarten. Deutlich gestiegen sind im vorigen Jahr dank des Supersommers und einer neuen Doppelkarte die Besucherzahlen im Wingster Zoo (um 3.271 auf 71.768) und auf dem Aussichtsturm auf dem Deutschen Olymp (von 5.283 auf 7.224). Die Zahl der Besucher des Spielparks stieg von 52.493 auf 55.992, wie die NEZ unter Berufung auf die Samtgemeinde Land Hadeln meldet.

12. 4. 2019. Einen grandiosen Fernblick ins Osteland bietet der Aussichtsturm auf dem Deutschen Olymp in der Wingst, der seit Sonnabend, 6. April, wieder geöffnet ist (Foto: Bölsche). Die Bergkuppe am Familienerlebnisweg und am Modell eines historischen „optischen Telegrafen“ ist Thema eines 5-Minuten-Videos, das uns zu den höchsten Erhebungen der Ostelandkreise führt: „Osteland - Land der Bergtouren“ - viel Spaß dabei!

Buntes Osterprogramm an der Ostemündung 

14. 4. 2019. In der Natur wird es langsam wieder grün. Da kann ein bisschen Farbe in den eigenen vier Wänden nicht schaden. Im Natureum Niederelbe an der Ostemündung können die Besucher am Mittwoch, 17. April, von 13 bis 16 Uhr ihre eigene Osterdekoration basteln. Aus Natur- und Recyclingmaterialien entstehen so zum Beispiel lustige Osterhasen. Im Café/Bistro gibt es am Karfreitag, 19. April, wie in der christlichen Tradition üblich und passend zur gerade eröffneten Sonderausstellung, Leckeres vom Fisch.

 

Ostern ist es Brauch, dass die Kinder auf die Suche nach Ostereiern gehen. Doch „Sammler“ waren die Menschen schon lange bevor die ersten bunten Eier versteckt wurden. Am Ostersonntag, 21. April, geht es im Natureum daher nicht auf die Suche nach Ostereiern, sondern nach Nüssen und Früchten. 

 

Auf dem steinzeitlichen Lagerplatz nimmt Michael Strahl die Besucher von 13 bis 16 Uhr mit auf eine Reise in die Zeit unserer Vorfahren. Diese mussten all ihre Bedürfnisse aus der umgebenden Natur zufrieden stellen. Am Lagerfeuer gibt es frisch auf heißen Steinen gebackenes Brot. Das Mehl dafür muss allerdings erst eigenhändig gemahlen werden. So gestärkt dürfen sich alle am Bogenschießen ausprobieren und einen „Schamanenstab“ als Andenken schnitzen.

 

Am Ostermontag, 22. April, gibt es die Gelegenheit, noch schnell ein nachträgliches Ostergeschenk anzufertigen. Von 13 bis 16 Uhr können sich die Besucher aus einem unscheinbaren Rohbernstein ein einmaliges Schmuckstück schleifen.

Osterbruch: TV-Koch gastiert im Dorfladen

25. 3. 2019. „Unser Laden Osterbruch“ am Rande des Ostelandes meldet auf Facebook: „Ein ereignisreicher Tag liegt hinter uns! Wann kommt schon einmal das Fernsehen in unserem Laden vorbei, und dann auch noch Rainer Sass, der für uns kocht! Herzlichen Dank an ihn und an das nette Filmteam vom NDR! Viele freiwillige Helfer haben leckere Kuchen gebacken und das Essen von Rainer Sass war spitze! Am 7. April zu sehen bei NDR 'So isst der Norden'". Im Bild rechts: Bürgermeister Peter von Spreckelsen.

Wieder Abenteuergolf an der Ostemündung

20. 3. 2018. Trotz der kühlen Witterung hat der Adventuregolf-Platz am neuen Yachthafen in Neuhaus bereits seinen Betrieb wieder aufgenommen. Was neu ist in der Saison 2019, verrät Betreiber und Ostefreund Stefan Eichsteller auf Facfebook und auf der Website
www.adventuregolf-neuhaus.de

Mit dem ADFC Radeln im Cux- und Osteland

18. 3. 2019. Soeben erschienen ist das umfangreiche neue Programmheft des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) für den Landkreis Cuxhaven mit vielen Touren-Angeboten für das Cux- und Osteland. Kostenlos erhältlich ist das Heft in den regionalen Tourist-Infos und u. a. in Wiebkes Klönstuv in Neuhaus, wo es auch die Gratis-Karten der AG Osteland gibt. Mehr... 

„Goldmitglied“ Klaus-Dieter Licht geehrt

12. 3. 2019. „Soziale Gerechtigkeit muss immer wieder neu erkämpft werden,“ weiß der langjährige Hemmoorer Bürgermeister und Sozialdemokrat Hans Wilhelm Saul, derzeitiger Kreisvorsitzender des Sozialverbandes Deutschland (SoVD), der 1917 als „Reichsbund“ gegründet worden war (www.sovd-cuxhaven.de).

Beim Kampf für soziale Gerechtigkeit wirke, so Saul, erfolgreich die im Hemmoor-Center angesiedelte Beratungsstelle des Verbandes mit. Dank ihrer juristischen Kompetenz seien in den letzten zehn Jahren Zahlungen in Höhe von über 3,6 Millionen Euro zugunsten der Mitglieder im Cuxland erwirkt worden, unterstrich auch SoVD-Ortsvorsitzender und Bürgermeister Carsten Hubert (CDU) in der Jahresversammlung im „Alten Amtsgericht“ in Osten. - Saul und Hubert sind auch Mitglied der AG Osteland.

Vor 30 der rund 90 Mitglieder des Ortsverbandes blickte Hubert zurück auf „rundum gelungene“ Veranstaltungen wie die Weihnachtsfeier mit „Musikmagier“ Heinrich Uthenwoldt und eine Busfahrt zum Schloss Bückeburg. In diesem Jahr soll gemeinsam mit dem DRK das Gut Basthorst in Schleswig-Holstein besucht werden.

Bevor sich ein Bingo-Turnier anschloss, konnte der Vorstand eine seltene „goldene“ Ehrung vornehmen: Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde der Ostener Gastronom Klaus-Dieter Licht ausgezeichnet (Foto).

Geehrt für zehn Jahre wurden Ingeborg Lübkert und Jochen Bölsche sowie in Abwesenheit Jens und Marion Larsen. Für unablässigen ehrenamtlichen Einsatz dankte der Ortsverband mit Präsenten den Mitgliedern Ingrid Thedrian, Hermann und Elisabeth Meier und Angelika Hubert.

Von Hüpfburg bis Hightech-Monster

9. 3. 2019. Das ist das größte Ereignis an diesem Wochenende im Osteland: Die 53. Heeslinger Landmaschinenschau lockt Tausende von Agrartechnik-Interessierten aus ganz Norddeutschland nach Heeslingen, Bockel und Zeven. Die Bandbreite reicht von Hightech-Monstern mit übermannshohen Rädern bis hin zum Volksfest mit Hüpfburg, Kinderschminken und Stickkunst von Ina Klintworth aus Osten mit bunten Treckermotiven (Fotos: Bölsche).

Kleiner Festtag am Osteland-Festhaus

8. 3. 2019. Für manchen ist es fast ein kleiner Festtag, wann immer am Osteland-Festhaus in Osten der Bücherbus des Landkreises Cuxhaven Station macht. Hier wie an den anderen über 100 Haltestellen im Cuxland hat sich herumgesprochen, wie günstig (Jahresbeitrag fünf Euro für Erwachsene) und wie vielfältig das Angebot ist (50.000 Medien im Katalog unter www.bücherbus.info). Und: Das Personal ist als überaus freundlich, kompetent und serviceorientiert bekannt. Der Bücherbus kommt alle 14 Tage, außer während der Schulferien, an die Haltestellen (siehe Tabelle).

Mocambo mit neuer Website

8. 4. 2019. Mit einer neugestalteten Website bereitet sich der Oste-Oldtimer Mocambo auf die Saison 2019 vor. Der Fahrplan kündigt erste Fahrten für Anfang Mai an: www.oste-schifffahrt.de +++ Weitere Beiträge zu Schifffahrt und Wassersport an der Oste in unserer Fluss-Rubrik > BLAUES NETZ OSTE

Ostedörfer auf Tausenden von Ansichtskarten

6. 3. 2019. Lesetipp: Die NEZ (Mittwoch) berichtet über eine sensationelle Osteland-Postkartensammlung von Ralf Krüger (Osten) im Internet. Dort finden sich Hunderte von Karten aus Osten sowie Schüttdamm, Isensee, Hüll, Großenwörden, Basbeck, Heeßel, Warstade, Hemmoor, Oberndorf, Neuhaus, Geversdorf, Hechthausen und Lamstedt.

 „Hafenmanufaktur" entsteht imEiltempo

26. 2. 2019. Im Herzen Otterndorfs treiben zur Zeit mehrere Handwerksbetriebe gleichzeitig auf Hochtouren die Neugestaltung des Traditionscafés Brüning voran. Die aus Hemmoor stammende Investorin Claudia Wolf hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, den Betrieb bereits Mitte März unter dem Namen „Havenmanufaktur Wolf“ wiederzueröffnen, wie einer neuen Website mit vielen Umbau-Informationen und -Fotos zu entnehmen ist. Die Otterndorfer können sich auf eine ebenso gastliche Stätte freuen wie das ebenfalls von Claudia Wolf begründete und geführte „Stammhaus“, die „Cuxhavener Kaffeerøster“ im Alten Deichweg (Foto unten: Bölsche), deren Produkte auch in Otterndorf erhältlich sein werden.

„Ganz Oberndorf“ gratuliert zum Siebzigsten

23. 2. 2019. Wie doch die Zeit vergeht… Auf den Tag genau fünf Jahre liegen zwischen unseren beiden Fotos: Das Bild lks. mit Hanni Milan am Schifferklavier erschien am 23. Februar 2014 auf oste.de mit dem Text: „Schipper, Schulkämpfer und Dorfaktivist Bert Frisch ist 65! Das Osteland gratuliert!“ Am heutigen Sonnabend überbrachte „tout Oberndorf“ dem Jubilar Glückwünsche zum Siebzigsten.  Die Gratulanten in der „Kombüse“ - darunter auch Bürgermeister Detlef Horeis und AG-Osteland-Vorsitzender  Claus List - ehrten einen Mitbürger, der sich gemeinsam mit Ehefrau und Osteland-Vorstandsmitglied Marlene in die Arbeit für das Dorf und die Osteregion eingebracht hat wie kaum ein anderer. Statt Geburtstagsgeschenken hatte das Ehepaar Spenden für die ehrenamtlich initiierte Oberndorfer Nachmittagsbetreuung Kiwitte erbeten. 

Otterndorf feiert 268. Voss-Geburtstag

21. 2. 2019. Vor 268 Jahren, am 20. Februar 1751, wurde der Dichter und Übersetzer Johann Heinrich Voß geboren (Foto: Bölsche). Aus Anlass des Geburtstags findet im Otterndorfer Johann-Heinrich-Voß-Museum am Sonntag, 24. Februar, 16 Uhr, eine Lesung mit Texten des Dichters statt. Der Eintritt ist frei.

Brokdorf: Elbvertiefung hat begonnen

16. 2. 2018. Die Vorarbeiten für die höchst umstrittene nächste Elbvertiefung haben in dieser Woche mit Unterwasserarbeiten in der Nähe des Atomkraftwerkes Brokdorf (Foto: Bölsche) begonnen. Dort wird mit Granitsteinen, die per Schute aus Brunsbüttel angeliefert werden, eine Art Wanne gebaut, die das Baggergut aus der Elbe aufnehmen soll. Insgesamt sind drei derartige liegt Schlickdepots vorgesehen.

BRV/Barth: Vom Ostehafen zum Osthafen

3. 2. 2019. Zu den großen Vorzügen von Bremervörde gehört die kommunale Partnerschaft mit einer äußerst attraktiven Stadt: dem Ostseebad Barth, mit dem die Ostestadt seit September 1990 verschwistert ist.

 

Genau 333 Autokilometer liegen zwischen dem Bremervörder Ostehafen und dem Osthafen von Barth, das sich in der Tradition der legendären Märchenstadt Vineta sieht.

 

Richtig ist wohl, dass, abgesehen von den Kontakten zwischen den Schützenvereinen, „die im September 1990 besiegelte ‚offizielle’ Städtepartnerschaft über Jahre eher ruhig vor sich hindümpelte“, wie die Ostsee-Zeitung schrieb. An einer der Barther Ortseinfahrten ist das Bremervörde-Schild mittlerweile mysteriöserweise verschwunden.

 

Dabei steht außer Zweifel, dass – gerade auch in der Vorsaison – ein Besuch der Hafenstadt lohnt, siehe unsere Fotos vom Wochenbeginn. Zu hoffen ist, dass im September nächsten Jahres das 30-jährige Bestehen der Partnerschaft genutzt wird, die Verbindung zwischen den beiden reizvollen Städten im Ostsee- und im Osteland neu zu beleben.

 

Zum Thema: 
 

Bremervördes Ortsbürgermeister Frank Pingel kommentiert auf Facebook: "Die Partnerschaft zwischen Barth und Bremervörde läuft gut. Es sind für dieses Jahr schon mehrere Besuche in beide Richtungen und zu verschiedenen Anlässen geplant. Ich selbst habe gerade vor einer Woche die Zimmer für den Besuch der Bremervörder Abordnung auf dem Barther Schützenfest gebucht."

Auf der Reeperbahn achtern Diek

1. 2. 2019. Auf der Reeperbahn in Oberndorf wurde einst Tauwerk für Schifffahrt und Landwirtschaft produziert. Dieses Foto von der Seilerei hinter dem Ostedeich und andere historische Aufnahmen aus der Osteland-Gemeinde sind im dortigen „Museum Spurensuche“ an der Kirche zu sehen (geöffnet freitags von 14 bis 18 Uhr). Sehenswert: die Website zum Museum. Ein Bildbericht über eine Führung durch die Seilerei aus dem Jahr 2010 (kl. Foto) steht auf dieser Archivseite  (ganz nach unten scrollen).

Beiträge aus dieser Rubrik aus den Vormonaten siehe rechte Randspalte

SUCHE

Beiträge von Jochen Bölsche aus den letzten 15 Jahren finden Sie so:

 

> Oste-Seiten ab 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:ag-osteland.de


> Oste-Seiten bis 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:niederelbe.de

Beliebte Instagram-Fotos aus dem Osteland und von der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Das "Osteland-Magazin" ist online

Osteland auf Facebook

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Kultur und Heimat an der Oste

 

Website

 

Natur und Umwelt an der Oste

 

Website

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tage der Oste

tag.der.oste.de

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Oste-Radweg (ab 2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (ab 2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

oste.de - seit 2001

V. i. S. d. P. Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

 

Gewidmet den Ehrenamtlichen an der Oste, insbesondere der AG Osteland e.V., Amtsallee 2b, 27432 Bremervörde - Direktkontakt zum Vorstand list@ag-osteland.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}