www.oste.de - die Websites für das Osteland
www.oste.de - die Websites für das Osteland

+++ Oste-Ticker +++ www.oste.de +++

In den Sommerwochen wird www.oste.de nur in vermindertem Umfang fortgeführt. Aktuelle Berichte finden sich weiterhin täglich neu auf Jochen Bölsches Oste-Kanälen auf > FACEBOOK 

 

Die im April freigeschaltete neue Vereinsseite der Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V. ist erreichbar unter > arbeitsgemeinschaft-osteland.de

Osteland ist Schützen- und Pferdeland

28. 6. 2019. Die Ehrenpforten für die Majestäten sind aufgestellt, Karussell und Buden aufgebaut - an diesem Wochenende ist Schützenfest im kleinen Reiterdorf Großenwörden im Osteland. Gefeiert wird zwischen der Kirche und der Deckstation, vor dem Großenwördener Hof, der leider nur noch als Eventgaststätte betrieben wird - siehe Aushang an der Eingangstür. > LANDWUT, LANDMUT

Neue Münze zum Abschluss der Renovierung

Mega-Event an der „Fährienstraße“

21. 6. 2019. Mit der 125. Kieler Woche beginnt an diesem Freitag das größte Event des Jahres an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel (Foto: Bölsche). Im Jubiläumsjahr des großen Segel- und Sommerfestivals werden wieder rund drei Millionen Besucherinnen und Besucher erwartet.

 

Ein besonders prominenter Gast reist aus Berlin an: Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, wird die Kieler Woche am Sonnabend, 22. Juni, offiziell eröffnen. - DasProgramm steht hier

Lieblingsplatz an der rauschenden Oste

Freiburg: Kornspeicher stellt Flutmahnmal vor

19. 6. 2019. Am gestrigen Dienstag stellte der Vorstand des Kornspeichers Freiburg seinen Förderern und Helfern die neu gestaltete Außenanlage vor (Foto: List). Die Veranstaltung begann mit der Einweihung eines Sturmflutdenkmals, das der im letzten Jahr verstorbene Künstler Gerd Rehpenning in Zusammenarbeit mit dem Hesedorfer Kunstschmied Ralf Schiefbahn (r.) nach einer Idee von Rainer Leive (l.)  geschaffen hat.

 

Das Gesamtpaket Außenanlage umfasst neben dem Denkmal noch einen behindertengerechten Zuweg, einen festen Außengrill, die von einer Frauengruppe geschweißte Bank, eine Sturmflutmarke der Flut 1962, eine Pegellatte und einen Kabelstein vom Ostedeich.

 

„Wir haben einen kleinen Park geschaffen, den die Touristen und hiesigen Bürger auch außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen können“, freute sich Jörg Petersen (M.) vor den rund 50 Gästen. In seiner Ansprache bedankte sich der 1. Vorsitzende auch bei den vielen Helfern und Förderern, die die Gestaltung der Außenanlage ermöglicht haben. Dabei erwähnte er vor allem die Volksbank Kehdingen, die Alles-Gute-Stiftung der Kreissparkasse, den Lions Club Kehdingen und den Ehrenvorsitzenden des Fördervereins, Herbert Bruns.

Nach der offiziellen Eröffnung gingen die Gäste des Speichers zum geselligen Teil über. Bratwurst und Getränke sorgten bei bestem Wetter für einen netten Ausklang auf der Terrasse des Speichers.

 

Weitere Fotos von Claus List und Walter Rademacher stehen auf der Vereins-FB-Seite der AG Osteland.

 

Mehr zum Thema:

 

Websites von Jochen Bölsche zu den AG-Osteland-Jahresthemen ... 
 

Presse würdigt Sturmflut-Forscher Leive

18. 6. 2019. Nach der Bremervörder Zeitung veröffentlicht heute auch die Niederelbe-Zeitung einen großen Bericht von Redakteur Thomas Schmidt über den Küstenforscher und Osteland-Kulturpreisträger Rainer Leive aus Basdahl (Laudatio auf Leive). Der Privatgelehrte hat nicht nur mit seinen Forschungsarbeiten zu dem legendären Mumienschiff „Gottfried“ den Cuxhavener Autor Reinhold Friedl zu dessen Oste-Krimi „Tödliche Schriftrollen vom Nil“ inspiriert.

 

Sturmflut-Mahnmal für Freiburg

 

Leive zählt auch zu den geistigen Vätern des Sturmflutdenkmals, das heute am Freiburger Kornspeicher eingeweiht wird. Die Idee zu dem Mahnmal war mit dem Mulsumer Künstler Gerd Rehpenning (+ 2018) und dem Kornspeicher-Vorsitzenden und Ostepreisträger Jörg Petersen bei dem Freiburger Osteland-Thementag zum 300. Jahrestag der Dezemberflut 1717 entwickelt worden - siehe ausführliche Berichte auf Jochen Bölsches Sturmflut-Website und dessen Facebook-Seite zu 1717 (Abb. o.). 

Wieder Marathon unter der Schwebefähre

18. 6. 2018. Vom 21. bis zum 23. Juni veranstalten die Wasserfreunde Hemmoor ihr diesjähriges „Traditionswochenende“, bekannt auch als „Oste-Marathon“. Mehr über die bundesweit beschickte  Ruderregatta auf der Webseite des Vereins
 

Unsere Abbildung zeigt das neue T-Shirt der Wasserfreunde mit der Schwebefähre und dem Seehund, der gelegentlich auf dem Anleger des Vereins gastiert.

 

Mehr über den Wassersport an der Oste > BLAUES NETZ OSTE

Vandalismus am Historischen Fährweg

17. 6. 2019. Seit 2009 gibt es auf der Hemmoorer Seite der Schwebefähre die „Welt-Schwebefähren-Infomeile“ mit vier Rastplätzen und acht Tafeln zu den „Schwesterfähren“ in aller Welt. Fast genau ein Jahrzehnt nach der Eröffnung der Meile, eines besonders attraktiven Abschnitts des „Historischen Fährwegs Osten - Basbeck - Osten“, haben jetzt Vandalen sämtliche Infotafeln beschmiert - mit Parolen für den Fußballklub Eintracht Braunschweig
 
Schade, dass die bei Radwanderern und Gästen aus aller Welt beliebte Allee, die unlängst von der Stadt Hemmoor mit Hilfe von Fördergeldern noch einmal baulich aufgewertet worden ist, jetzt von Narrenhänden so verunstaltet worden ist.
Mehr zum Thema:
 
Ein Jahr nach der Eröffnung der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel (2004) wurde der Historische Fährweg Osten – Basbeck – Osten (2005) eröffnet. Im "Jahr der Oste" 2009 folgte in Ergänzung des Fährwegs auf Hemmoorer Stadtgebiet die offizielle Einweihung der Welt-Schwebefähren-Infomeile (2009). Konzipiert wurden die drei touristischen Produkte der AG Osteland von Jochen Bölsche, der auch den Radwanderführer "Deutsche Fährstraße" (bva, Bielefeld), das Begleitheft "Historischer Fährweg" sowie die Texte der acht Tafeln zur Welt-Schwebefähren-Infomeile verfaßt hat.
Der Wanderführer zum Fährweg ist hier online verfügbar: www.faehrweg.oste.de

Assel/Elbe kämpft für Oste-Schiff "Emmi"

Ansturm auf kulinarisch-nautische Meile 

16. 6. 2019. Ziel vieler Sonntagsausflügler ist heute bei Traumwetter die „Kulinarische Meile“ vor der maritimen Kulisse des alten Hafens in Neuhaus. Besonders begehrt: die (schnell ausverkauften) Räucheraale von Hinnerk Kolster, die Torten von „Ammesca“ und der „Osteland-Teller“ der „Fief Smutjes“. Im alten Hafen (viele Gastlieger) bietet die Traditionsbarkasse „Bärbel“ Schnuppertörns an. Ebenfalls gut besucht: der Womo-Platz am Yachthafen. > Mehr auf unseren Facebook-Kanälen.

Zwei Mitgliedsvereine der AG Osteland laden zum kommenden Freitag zu zwei wichtigen zeitgeschichtlichen Veranstaltungen ein:

>> Der "stille Held" ist fast vergessen

16. 6. 2019. Auf dem Hechthäuser Friedhof befindet sich eine Grabstelle mit einem besonderen Stein. Ein christliches Kreuz mündet in einen jüdischen Davidstern. Hier liegt der evangelische Pfarrer Kurt Müller (1902-1958) begraben. Müller (Foto) ist heute ein fast Vergessener. Aber wenn man etwas Näheres von ihm weiß, versteht man, dass er nicht vergessen werden darf (Website zum "stillen Helden" Pfarrer Müller).


Kurt Müller schuf während der Kriegsjahre unter der NS-Herrschaft ein System, das zahlreiche verfolgte jüdische Mitbürger von Versteck zu Versteck schleuste - und schließlich zur Flucht in die Freiheit verhalf. Zivilcourage, die NS-Richter damals mit der Todesstrafe ahndeten. Ein solcher Zufluchtsort war auch das Gut 'Ovelgönne' in Hechthausen.

 

Der Heimatverein Hechthausen möchte nun Kurt Müllers Lebensleistung und die seiner Frau Elisabeth würdigen und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen . Eine vom Heimatverein, dem Kulturkreis und der ev. Kirchengemeinde unterstützte Gedenkveranstaltung "Gegen das Vergessen - Erinnerungen an Pastor Kurt Müller“ findet am Freitag, 21. Juni 2019, 19.30 Uhr, auf dem Gut Ovelgönne in Hechthausen statt. 

In Anwesenheit von Kurt Müllers Tochter, Annette Kitt aus Wien, wird Prof. Eberhard Busch von der Universität Göttingen (Autor der Biographie Kurt Müllers) einen Vortrag halten. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung durch die Jugendmusikschule Hemmoor und freundlich unterstützt durch die Kulturstiftung der Kreissparkasse Weser-Elbe.

Bereits ab 19 Uhr präsentieren Schüler des Gymnasiums Warstade ihre Projektarbeiten zu diesem Thema. Nach dem Vortrag sind Prof. Busch und Frau Kitt bereit, Fragen zu beantworten.

 

Julia Pubanz und das Organisationsteam des Heimatvereins Hechthausen - Hans Gerhard Alstedt, Uwe Dubbert, Wolfdietrich Elss, Bodo Neumann, Thomas Schult, Dirk Vollmers - bitten um Anmeldung über info@heimatverein-hechthausen.de

>> TV-Star von der Oste liest historische Texte

16. 6. 2019. Am Freitag, 21. Juni, 19 Uhr, lädt die Gedenkstätte Lager Sandbostel (Bernard Le Godais-Saal), Greftstr. 3, 27446 Sandbostel) zu einer Lesung aus Texten ehemaliger sowjetischer Kriegsgefangener mit dem aus dem Osteland stammenden Schauspieler Werner Wölbern (Foto). Der Eintritt ist frei (Wikipedia über den TV-Star aus Zeven).
 
Die Veranstalter freuen sich, dass sie "am Vorabend des 78. Jahrestags des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion den renommierten Schauspieler Werner Wölbern für die Lesung von Passagen und Auszüge aus Interviews, Biografien und Briefen ehemaliger sowjetischer Kriegsgefangenen gewinnen konnten. Die Texte zeigen eindrucksvoll den Kriegsbeginn in der Sowjetunion, die Gefangennahme der sowjetischen Soldaten, die extremen Transportbedingungen in das Deutsche Reich und den erbarmungslosen Umgang der Wachsoldaten und teilweise auch der Zivilbevölkerung mit den sowjetischen Kriegsgefangenen. Aber die Texte und Briefauszüge zeigen auch Beispiele der Mitmenschlichkeit und der Hilfe.“ 

„Straße der Wohnmobile“ in Neuauflage

16. 6. 2019. Rechtzeitig zur Ferienzeit ist eine aktualisierte Neuauflage des beliebten Flyers zur „Straße der Wohnmobile“ erschienen. Die Ferienstraße zwischen Oste und Ostsee folgt dem Autorouten-Verlauf der 2004 eröffneten Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel, die mit ihren rund 50 Gewässerquerungen „frohe ‚Fährien’ im frischen Norden“ verspricht und auch bei Wohnmobilisten zunehmend beliebt ist. 

In der Neuauflage 2019/20 listet die Arbeitsgemeinschaft Osteland insgesamt 32 Wohnmobilplätze an Oste, Elbe, Nord-Ostsee-Kanal und Kieler Förde auf. Neu aufgeführt sind unter anderem zwei attraktive Plätze an der Rendsburger (Schwebefähren-) Hochbrücke sowie im benachbarten Osterrönfeld, wo „die Traumschiffe zum Greifen nahe sind“. 

Der niedersächsische Südabschnitt der Ferienroute ist vertreten mit Plätzen in Wischhafen, Freiburg, Oederquart, Krummendeich, Balje, Neuhaus, Oberndorf, Wingst, Osten, Großenwörden, Hechthausen, Brobergen, Gräpel und Bremervörde.

Der Flyer kann über die Website www.wingst.de kostenlos bezogen werden. Eine interaktive Routenkarte steht auch online unter www.ag.osteland.de zur Verfügung.

Fans retten Traditionsschiff von der Oste

Cuxport investiert an der Ostemündung

Neuhaus: Wieder Schlemmen im Alten Hafen

14. 6. 2019. Am Sonntag, 16. Juni, bietet Neuhaus wieder „Kulinarisches am Alten Hafen“. Der Tourismus- und Gewerbeverein sorgt wie in den Vorjahren (Foto: Bölsche) für Gaumenfreuden. Ab 11 Uhr gibt es Fischspezialitäten (von Räucheraal über Matjes zum Brathering), aber auch Fleisch (unter anderem Rind- und Lammdelikatessen). Auch für Vegetarier ist gesorgt. Die Getränke schenkt die heimische Brauerei aus. Ab 13 Uhr werden Kuchen und Kaffee serviert. 

 

Osterbrucher erkunden die Oste. Der DRK-Ortsverein Osterbruch unternimmt am Dienstag, 18. Juni, ab 13 Uhr eine Fahrt mit dem Oste-Oldtimdr „Mocambo“. Per Bus geht’s vom Dorfgemeinschaftshaus zum Hafen Oberndorf. Während der dreistündigen Schiffstour mit Sven Kanje („Käpt’n Knurrhahn“) gibt’s Kaffee und Kuchen, später ist für ein Abendbrot gesorgt. Anmeldungen nimmt am heutigen Freitag noch Thyra Frisch unter (04751) 25 91 oder 0157-76 81 32 02 entgegen. Es können auch Interessierte mitfahren, die nicht im DRK organisiert sind. Die Kosten belaufen sich auf 45 Euro.

Bremervörder Wehr soll "Oste-Tor" werden

Triker und Biker lieben Fähren aller Art

10. 6. 2019. Triker ebenso wie Biker lieben Fähren aller Art, und Radwanderer sowieso. Viel rollenden Besuch verzeichneten zu Pfingsten die Etappenziele an der Deutschen Fährstraße, unter anderem die historische Oste-Fähre in Brobergen. Dort bewirteten die Ehrenamtlichen vom Fährverein um Günter Schimkatis und das „Fährkrug“-Team die Pfingstbesucher mit zünftiger Erbsensuppe und mit köstlichen Hausmacher-Torten zu traditioneller Blasmusik. 

Am Pfingstmontag ab 11 Uhr wird auf der durch Bürgerengagement geretteten Fähre ein Gottesdienst gefeiert. Im Fährkrug kostenlos erhältlich ist die Doppelkarte zur Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel und zum Osteradweg Tostedt - Balje. - Ein weiteres oft angesteuertes Ziel ganz in der Nähe: das Drei-Landkreise-Eck ROW-STD-CUX mit Rastplatz und Informationen über die Osteland-Kreise.

 

11. 6. 2019. Neu im Netz. Sehenswertes Video mit Drohnen-Sequenzen: Auf dem Oste-Oldtimer Mocambo mit “Käpt’n Knurrhahn“ Oberndorf, Osten und Hechthausen erleben +++ Hechthausen: Ostebrücke wird wochenlang gesperrt +++ Fridays for Future: Demo im Osteland geplant +++ 

Zwei Hafenfeste mit „Käpt‘n Klünder“

10. 6. 2019. Das von einem unermüdlich ehrenamtlich tätigen Förderverein unterhaltene Küstenmotorschiff „Käpt‘n Klünder“ ist immer wieder ein Hingucker in seinem Heimathafen Dornbusch, neben der in die Jahre gekommenen Klappbrücke, dem Tor zur Insel Krautsand (Foto: Bölsche). In diesem Sommer plant der Förderverein neben einigen Ausflugstörns mit dem Oldtimer in der Niederelbe-Region die Teilnahme an zwei Hafenfesten: in Dornbusch am Sonnabend, 7. September, in Wischhafen eine Woche darauf. Mehr über das Schiff und den Verein hier.

Pfingsten lockt die Deutsche Fährstraße

6. 6. 2019. Die Prahmfähre “Helmut Hudaff“ und der Fährkrug Brobergen an der Oste laden für Pfingstsonntag, 9. Juni, zum Frühschoppen und für Pfingstmontag, 10. Juni, zum Gottesdienst und Musiknachmittag ein. Für die Unterhaltung beim Frühschoppen ab 11 Uhr sorgt der Blasmusikexpress. Der Gottesdienst mit Taufe am Montag beginnt ebenfalls um 11 Uhr. Die durch Bürgerinitiative gerettete Fähre ist ein beliebtes Etappenziel an der Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel und am Osteradweg Tostedt - Balje.

Wilder Mohn und andere Wildkräuter auf der Erddeponie eines Bauunternehmens in Osterbruch-Norderende lassen ahnen, wie bunt die Sommer früher einmal waren.

Fähre: Baufortschritt am Nord-Ostsee-Kanal

Hechthausen begrüßt die Oste-Skipper

6. 6. 2019. Mit einem neuen Begrüßungsschild heißen die Interessengemeinschaft Bootsanleger Hechthausen (IBH) und die Arbeitsgemeinschaft Osteland Wassersportler auf der Oste willkommen. Die AG Osteland ist Trägerin der Deutschen Fährstraße, deren „Blaue Route“ den Sportboothafen in Bremervörde über Oste, Elbe und Nord-Ostsee-Kanal mit der Kieler Förde verbindet. - Dank für Hinweise und Foto an Gerhard Reibe. Mehr zum Thema > BLAUES NETZ OSTE

Der erste Whisky aus dem Osteland ist reif

3. 6. 2019. Ostefreund Olaf Schlichting (l.) von der Neuhäuser Traditionsfirma Ulex ist bekannt als Brauer vorzüglicher Biere ("Cronemeyer's") und Hersteller von preisgekröntem Absinth und feinem "Osteland-Aquavit". Und jetzt gibt es auch Whisky aus Neuhaus (Fotos: Bölsche).

Nach der Gründung einer "Brenngemeinschaft OsteLand" Anfang 2016 erging im April desselben Jahres die Zoll-Betriebserlaubnis. Wenig später erfolgte das offizielle „Anbrennen“ mit speziellem mit  Buchenholz geräuchertem Gerstenmalz. Nach insgesamt dreijähriger Lagerung in Rotwein- und Bourbon-Fässern wurde die erste Partie jetzt abgefüllt und mit einer historischen Ansicht des Ostefleckens und dem Markennamen „Coastland“ etikettiert. 

Das Beteiligungsmodell sieht vor, dass die Mitglieder der Brenngemeinschaft für einen Anteil à 1000 Euro im Laufe der Jahre bis zu hundert 0,7-Liter-Flaschen Whisky beziehen können. 

Mehr über die Gründung der Brenngemeinschaft steht auf der Ulex-Archivseite.

14. Fährmarkt von der Sonne verwöhnt

2. 6. 2019. Bei strahlendem Sonnenschein eröffnete Bürgermeister und Osteland-Mitbegründer Carsten Hubert am Sonntag nach einem Open-Air-Gottesdienst mit Pastor Dieter Ducksch den 14. Ostener Fährmarkt. Zwischen Kirche und Schwebefähre präsentierten viele Ehrenamtliche ihre Vereine und Standbetreiber ihre Flohmarktware. 

Mittags waren die Fleisch- und Fischspezialitäten der Schlachterei Brandt und des Alten Amtsgerichts bei Gästen aus Nah und Fern begehrt. Begrüßt wurden auch Delegationen aus der Partnergemeinde Osterrönfeld und dem Fährdorf Beidenfleth an der Stör (Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel). 

Mehr zum Thema:

 

Schnappschüsse von Jochen Bölsche vom 1. Ostener Fährmarkt 2006 

2. 6. 2019. Burgleuchten in Burgsittensen, Akkordeonkonzert und 14. Fährmarkt in Osten (Foto: Bölsche), Kirchplatzfest in Balje, GiantsRun in der Wingst und vieles mehr - die besten Fotos, Videos und Berichte vom Wochenende der Dorffeste stehen auf unseren FACEBOOK-KANÄLEN, unter anderem auf > WIR AN DER OSTE.

Dorfjubiläum, wo einst Elefanten grasten

1. 6. 2019. Das Ostedorf Godenstedt feiert am Wochenende sein 800-jähriges Bestehen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Das Wappen der Gemeinde Seedorf, zu der das Jubiläumsdorf ebenso wie zur Samtgemeinde Selsingen gehört, zeigt ein Mammut in Silber, dessen Stoßzähne und Fußnägel in Gold abgesetzt sind, und einen Spaten.

 

Hintergrund: Ein Stoßzahn des Wollhaarigen Mammuts wurde einst bei Grabungen an der Oste im Godenstedter Süßwasserkalk gefunden, wo die ausgestorbene Elefantengattung in einer Zwischeneiszeit lebte.

 

Mehr zum Thema:

 

> Tag des offenen Dorfes mit Oldtimertreffen

> Godenstedt gestern und heute

> Ur-Elefanten an der Oste 

> Elfenbein in der Mergelgrube

Zum Jubiläum: Fährentour Oste - Ostsee - Oslo

1. 6. 2019. Ende Mai 2004 hat die AG Osteland die Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel eröffnet. Zum 15-jährigen Bestehen inspizieren zurzeit Ostefreunde auf einer viertägigen Auto- und Schiffstour die maritime Route samt ihrer Verlängerung per Ostseefähre nach Oslo.

 
Ihr Eindruck: Die „Fährienstraße“ zwischen der einstmals Bremer „Vörde“ (Furt) über die Oste und der Kieler Förde gewinnt von Jahr zu Jahr an touristischer und gastronomischer Attraktivität. Davon zeugen u. a. neue Restaurants, Hotels und Wohnmobilstellplätze am Kanal sowie die geplante Einbeziehung der ehemaligen Schwebefähren-Gondel in die Schiffsbegrüßungsanlage, über die sich die Reisegruppe in Rendsburg informierte.
 
Auf ihrer Tour nutzten und sahen die Ostefreunde um AGO-Vorstandsmitglied Harald Kleinmann mehr als zwei Dutzend Fähren, Brücken und andere Gewässerquerungen - durchgehendes Thema der maritimen Route.
 
Bereits das zehnjährige Bestehen der Deutschen Fährstraße 2014 war mit einer Oste-Oslo-Reise (60  Teilnehmer) begangen worden; zuvor hatte eine zehntägige „Fährrad“-Staffette mit weit über hundert Radlern stattgefunden. 
 
Im Mai 2004 war die touristische Route in Bremervörde mit mehr aus 50 Politikern und Touristikexperten aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein eröffnet worden, indem Gerald Tielebörger, Gründungsvorsitzender der AG Osteland, und Monika Heise von der Tourist-Info Nord-Ostsee-Kanal an der Kinderfähre am Vörder See symbolisch ein Band durchschnitten. 
 

Neue Schleusenbecken für den Kiel-Kanal

Ex-Kanzler hält Laudatio auf Engelschoffer

31. 5. 2019. Seit Jahrzehnten lebt der politisch exzellent vernetzte Hamburger Journalist Manfred Bissinger (79) in Engelschoff an der Oste. Im Osteland erinnert man sich an ihn gut als langjährigen 2. Vorsitzenden des Ostener Schwebefähren-Vereins. Über die politische und publizistische Bedeutung Bissingers, der in seinem Haus in Engelschoff gelegentlich den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder bewirtete, informiert jetzt eine Biografie mit dem Untertitel „Der Meinungsmacher“. Bei der Buchvorstellung in Berlin hielt der Ex-Kanzler die Laudatio auf den Publizisten - siehe auch den heutigen Bericht der Süddeutschen Zeitung

Kanurennen in Großenwörden geplant  

1. 6. 2019. Die Oste am Schiffsanleger in Großenwörden (Foto: Bölsche) ist Austragungsort einer Kanuregatta am Sonnabend, 24. August. Das Bootsrennen findet im Rahmen des Großenwördener Feuerwehr-Festjahres statt (siehe Programm).

Weitere aktuelle Berichte auf > OSTE-TICKER Mai2019.1 und Mai2019.2

SUCHE

Beiträge von Jochen Bölsche aus den letzten 15 Jahren finden Sie so:

 

> Oste-Seiten ab 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:ag-osteland.de


> Oste-Seiten bis 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:niederelbe.de

Beliebte Instagram-Fotos aus dem Osteland und von der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Das "Osteland-Magazin" ist online

Osteland auf Facebook

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Kultur und Heimat an der Oste

 

Website

 

Natur und Umwelt an der Oste

 

Website

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tage der Oste

tag.der.oste.de

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Oste-Radweg (ab 2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (ab 2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

oste.de - seit 2001

V. i. S. d. P. Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

 

Gewidmet den Ehrenamtlichen an der Oste, insbesondere der AG Osteland e.V., Amtsallee 2b, 27432 Bremervörde - Direktkontakt zum Vorstand list@ag-osteland.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}