www.oste.de - die Websites für das Osteland
www.oste.de - die Websites für das Osteland

+++ Oste-Ticker +++ www.oste.de +++

+++ Startseite Februar 2019 +++ Websiten für das Osteland +++ Online seit 2002 +++

Vortrag zur Zukunft der Brunsbüttel-Fähre

18. 2. 2019. Gibt es bald eine weitere Fähre an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel? Der Nautische Verein Cuxhaven lädt zu Montag, 18. Februar, 19 Uhr, zu einem Vortragsabend ins Havenhostel in der Kapitän-Alexander-Straße. Thema ist das Konzept für den Neustart der Elbefähre Cuxhaven - Brunsbüttel. Elbferry-Geschäftsführer Heinrich Ahlers berichtet über den aktuellen Stand. Unser Foto zeigt den verlassenen Fähranleger in Brunsbüttel.

Womo-Magazin empfiehlt "Fährienstraße"

12. 2. 2019. Mit der soeben erschienenen März-Ausgabe von „Reisemobil international“ empfiehlt ein weiteres Wohnmobilmagazin eine Frühjahrsreise auf der Deutschen Fährstraße. Entlang der Autoroute der 2003 für die AG Osteland entworfenen Ferienstraße, auch bekannt als „Straße der Wohnmobile“, stellt die Zeitschrift diverse Stellplätze vor, speziell am niedersächsischen Abschnitt zwischen Oste und Elbe (siehe Kartenausschnitt und Leseprobe). Mehr zur Route auf www.deutsche-faehrstrasse.de

BUND Elbe-Weser mit neuem Jahresplan

Zeven: Absolute Mehrheit für Henning Fricke

Bremervörde bietet Öko-Jahr im Osteland

Tierische Filmstars auf der Oste-Halbinsel

11. 2. 2019. Tiertrainer Andre Weseloh gastiert am Sonntag, 17. Februar, im Natureum Niederelbe in Balje. Er bringt neben Vogelspinne „Thekla“ zahlreiche weitere tierische Filmstars mit. In den drei Vorführungen um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr zeigt Weseloh nicht nur seine kameraerprobten Spinnen, Schlangen, Aras und Co., er gibt auch interessante Einblicke in den Beruf des Filmtiertrainers. Einige der Tiere beherrschen spezielle Tricks. An Menschen gewöhnt sind sie alle, so dass mutige Besucher eine Vogelspinne auf die Hand nehmen oder eine Schlange streicheln dürfen. Wer sich an diese Tiere nicht herantraut, findet mit Kakadu „Sammy“ und seinen Kollegen Alternativen.

Hemmoor: Der große und der kleine Peter

Peter Rühmkorf als Schüler in Warstade (u.) und 1973 mit Bürgermeister Paul Neese bei einem Hemmoor-Besuch.

10. 2. 2019. In diesem Jahr stehen im Osteland Jahrestage um zwei Literaten an, die der Region um Hemmoor eng verbunden sind: Der bedeutendste Sohn der Ostestadt, der Dichter Peter Rühmkorf, der in Warstade aufgewachsen ist, wäre am 25. Oktober 90 Jahre alt geworden. Und sein aus Basbeck stammender Schriftsteller-Kollege Peter Schütt kann am 10. Dezember seinen 80. Geburtstag feiern.

Im Werk des „großen Peter“ und des „kleinen Peter“ (so Heiko van Dieken über Rühmkorf und Schütt) spiegeln sich die Landschaft und die Menschen des Ostelandes auf vielfache Weise wider. Daher werden in der Hemmoorer Kulturszene zur Zeit erste Überlegungen angestellt, wie die Jahrestage begangen werden können.

Bei Peter Schütt selber wächst im nunmehr 80. Lebensjahr, wie er schreibt, „das Bedürfnis, sich auf seine Wurzeln und auf die frühen Quellen zu besinnen, aus denen man die ersten Anregungen geschöpft hat. Bei mir gehören die Oste und die Schwebefähre unbedingt dazu.“

Demnächst veröffentlicht Schütt seine erste Sammlung plattdeutscher Gedichte unter dem Titel „Is lütt Schütt all door?“ dazu teilt er mit: „Ich möchte das kleine Buch gern in Hemmoor vorstellen, weil nicht wenige von den 30 Gedichten einen Bezug zu meinem Geburtsort haben.“

Im Umgang mit dem Erbe Peter Rühmkorfs hat Hemmoor bislang, wie berichtet, keine sonderlich glückliche Hand bewiesen (siehe unsere Rühmkorf-Sonderseite).

Zum 90. Geburtstag könnte also einiges wieder gutgemacht werden. Heino Grantz vom Heimat- und Geschichtsverein führt dazu derzeit erste Gespräche. Und Schütt hat Anfang des Monats „einen persönlichen Brief an (Stadtdirektor) Dirk Brauer geschrieben und ihn dringlich gebeten, eine Rühmkorf-Gedenkfeier tatkräftig zu unterstützen“.

Peter Schütt (l.) mit Osteland-Kulturpreisträger Heino Grantz bei einer Veranstaltung der AG Osteland (Archivfoto: Bölsche)

Landrat dankt Oberndorfer Brückenwärter

10. 2. 2019Johannes Bajema, besser bekannt als „Jopi“, gilt in seinem Heimatort Oberndorf und insbesondere unter Sportschiffern als der gute Geist der Klappbrücke über die Oste, die er fast zehn Jahre lang bedient hat (Fotos: Bölsche). Aus Anlass seines altersbedingten Ausscheidens wurde dem Brückenwärter  jetzt vom Cuxhavener Landrat Kai-Uwe Bielefeld für die langjährige „ehrenvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst“ ein repräsentativer Bildband übermittelt. > BLAUES NETZ OSTE

Radwanderbus rollt wieder bis zum Natureum

Alle 5 Jahre: Wischhafen plant Hafenfest

10. 2. 2019. Den Termin 13. bis 15. September muss man sich merken. Denn in diesem Herbst ist es wieder soweit: Wie alle fünf Jahre feiert Wischhafen sein Hafenfest, das zu den größten Ereignissen an der Unterelbe und an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel zählt. Erwartet werden mehr als 10.000 Besucher. Großer Vorbericht auf > BLAUES NETZ OSTE

Neue Fähre an der Deutschen Fährstraße?

Bleimunition lässt Cux-Seeadler krepieren 

6. 2. 2019. Schon zum dritten Mal in den vergangenen Jahren ist im Landkreis Cuxhaven ein Seeadler an Bleimunition verendet. Mehr...

Bremervörde: Öko-Station für die Osteregion

Deichbau-Professor Fischer in Otterndorf

Neuhaus: Kleine Piraten gegen Plastikmüll

5. 2. 2019. Zum Kinder-Musical „Die Müllpiraten“ laden die Kinder der Grundschule Neuhaus/Oste am Freitag, 8. Februar, 17 Uhr (Einlass ab 16 Uhr), in das Forum der Schule ein. Anlass ist das 20-jährige Bestehen des Schul-Fördervereins der Grundschule um die Vorsitzenden Holger Marx und Matthias Fetz. Schon jetzt stehen in der Schule die Kulissen und die Dekoration für das Musical zum Thema Plastikmüll in den Meeren (Fotos), eine „wahrlich schaurige Geschichte mit vielen Liedern,“ so die Veranstalter.

Neuer Bildband über ein Dorf im Osteland

5. 2. 2019. Der Hollener Ex-Pastor und -Lehrer Michael Schwieger, 82, mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichneter Ortschronist und Betreiber eines privaten Heimatmuseums, hat jetzt die Reihe seiner ortskundlichen Publikationen komplettiert. Der Bildband „Hollen zum Letzten“ ist bei ihm zum Preis von 15 Euro erhältlich. Unser Archivbild (Foto: Bölsche) zeigt den Heimatforscher während der AG-Osteland-Exkursion „Museen an Mehe und Oste“.

Künstler kämpfen für den Kulturkreis

3. 2. 2019. Am Sonntag, 24. Februar, 16 Uhr, wird im Ratssaal Cadenberge ein "Literarisch-szenisch-musikalisches Potpourri“ stattfinden. Anlass: Der Kulturkreis Am Dobrock steht vor der Auflösung, falls bis zum 6. März kein neuer Vorstand gefunden wird. Als Kulturschaffende in der Samtgemeinde haben sich zwei Osteland-Kulturpreisträger, der Oberndorfer Schauspieler Wolfgang Gellert und sein Ratzeburger Schauspieler-Kollege Fried Wolff (Foto: Bölsche) sowie die Cadenberger Kirchenmusikerin Mariola Hoss-Hillmann am Akkordeon und die Cadenberger Pianistin Gudula Senftleben (lks.) zusammengetan, um diese Veranstaltung zu präsentieren.  Der Eintritt ist frei. Spenden zur Kostendeckung und für die Kultur-Arbeit in Cadenberge und umzu sind willkommen.
 
Gudula Senftleben: „Zum ersten Mal stellen wir Vier ein gemeinsames Programm zusammen in der Hoffnung, durch die Vielfältigkeit unserer Beiträge mit szenisch gespielten Texten (von Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz, Theodor Fontane u.a.) und musikalischen Beiträgen (Klaviermusik von Franz Schubert, Robert Schumann, Kurt Weill u. a., Akkordeonmusik wie auch Gesangseinlagen) viele Menschen ansprechen zu können.
 
Wir hatten im Lauf der letzten Jahrzehnte immer wieder auf Einladung des Kulturkreises Am Dobrock Lesungen und Konzerte gegeben. Es ist uns ein Anliegen, dass der Kulturkreis Am Dobrock nicht sang- und klanglos zerfällt. Denn ein solcher Kulturträger ist im Umkreis von Cadenberge unentbehrlich für ein vielfältiges und ansprechendes Kulturprogramm mit professionellen Künstlern aus dieser Gegend und aus anderen Regionen. Deshalb führen wir dieses Programm aus Sympathie für den Kulturkreis Am Dobrock auf, und wir hoffen, dass er weiterlebt. Wir wollen Menschen, die Interesse an der Vorstandsarbeit haben, mit dieser Veranstaltung ermutigen, den Kulturkreis Am Dobrock weiter zu führen, und wir haben die Hoffnung, dass sich dafür mehrere Menschen zusammenfinden.“

AG-Osteland-Webcam - die richtige Adresse

2. 2. 2019. Der Hadler Kurier berichtet heute in seiner Wochenendausgabe über die Webcam, die vor drei Jahren von der AG Osteland gestiftet und am Haus ihres Mitglieds Fred Dobrinkat installiert worden ist. Dabei nennt die Zeitung für die Kamera, die seither aktuelle Bilder (Abb.) vom Oberndorfer Osteufer samt Mocambo, Kirche und Ostekieker liefert, versehentlich eine falsche Adresse. Dies ist der richtige Link: www.ostekieker.de/umgebung

Lesung: Neuerscheinung aus dem Krimiland

Innenminister im Osteland: Thema Ehrenamt

2. 1. 2019. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) kommt am Donnerstag, 7. Februar, nach Sittensen. Im Restaurant „Mylos“ spricht er ab 18 Uhr über das Ehrenamt. Jörn Keller, Kandidat für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters, moderiert den Abend.

Freiburg: Von der Elphi in den Hafenspeicher

Landräte warnen vor "digitaler Spaltung"

1. 2. 2019. Nach den Sozialdemokraten (siehe Abb.) haben jetzt auch zwei wichtige kommunale Dachorganisationen vor einer digitalen Spaltung Deutschlands gewarnt. Nachdem von Seiten der CDU dafür plädiert worden war, auf Anschlüsse „bis zur letzten Milchkanne“ zu verzichten, melden sich jetzt der Deutsche Landkreistag und der Verband kommunaler Unternehmen mit der Forderung zu Worte, die Funklöcher im 4G-Netz zu schließen und eine „digitale Spaltung zwischen Stadt und Land beim künftigen 5G-Netz zu verhindern“. Bitte weiterlesen auf > LANDMUT - LANDWUT

Jetzt wird an der Unterelbe gebaggert

Instagram: Willkommen, Follower Nr. 500

1. 2. 2019. In der Instagram-Galerie "Osteland" mit täglich frischen Fotos konnte soeben der 500. Follower/Abonnenten begrüßt werden. Die Galerie umfasst mittlerweile weit über 2000 Aufnahmen aus dem Norden, insbesondere aus dem Land an der Oste. Herzlich willkommen auf www.instagram.com/jochen.boelsche!

Balje: Konzert an der Ostemündung

1. 2. 2019. Am Sonnabend wird es musikalisch im Natureum Niederelbe an der Ostemündung. Folksängerin Amber Rubarth ist zu Gast und präsentiert ihr aktuelles Album "Wildflowers on the Graveyard". Der Eintritt ist frei, es wird ein Hut herumgegeben. Einlass ab 18.30 Uhr, weitere Infos hier und auf > GOLDENES NETZ OSTE

Glücksträhne für zwei Nachbardörfer

1. 2. 2019. Mit guten Nachrichten aufwarten konnte der Hechthäuser Bürgermeister und AG-Osteland-Mitstreiter Jan Tiedemann (o.) beim jüngsten „Politik-Schnack“ der SPD: Zum einen schaffe die nach jahrelangem Drängen nunmehr durchgesetzte Vollmitgliedschaft im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) „neue Entwicklungsperspektiven“ für die Gemeinde.  Zum anderen ist die kreisübergreifende und die Oste überwindende Kooperation mit der  problembeladenen Nachbargemeinde Burweg (siehe Foto: Protestbanner an der B 73) mittlerweile angelaufen. Die landesweit als modellhaft angesehene Zusammenarbeit zwischen Tiedemann und seinem Burweger Kollegen Matthias Wolff ermögliche nun die Förderung von  Bürgerprojekten beider Gemeinden im Rahmen des Dorfentwicklungsprogrammes, wie die in NEZ hervorhebt.

Weitere Beiträge dieser Rubrik aus den Vormonaten siehe rechte Randspalte.

SUCHE

Beiträge von Jochen Bölsche aus den letzten 15 Jahren finden Sie so:

 

> Oste-Seiten ab 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:ag-osteland.de


> Oste-Seiten bis 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:niederelbe.de

Beliebte Instagram-Fotos aus dem Osteland und von der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Das "Osteland-Magazin" ist online

Osteland auf Facebook

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Kultur und Heimat an der Oste

 

Website

 

Natur und Umwelt an der Oste

 

Website

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tage der Oste

tag.der.oste.de

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Oste-Radweg (ab 2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (ab 2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

oste.de - seit 2001

V. i. S. d. P. Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

 

Gewidmet den Ehrenamtlichen an der Oste, insbesondere der AG Osteland e.V., Amtsallee 2b, 27432 Bremervörde - Direktkontakt zum Vorstand list@ag-osteland.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}