Websites für das Osteland
Websites für das Osteland

+++ Oste-Ticker +++ www.oste.de +++

+++ Startseite Februar 2019.2 +++ Websiten für das Osteland +++ Online seit 2002 +++

Hier soll die neue Elbe-Fähre an- und ablegen

26. 2. 2019. Noch sind die Fähranleger in Cuxhaven (o.) und Brunsbüttel (u.) verwaist; die Beschilderung beiderseits der Elbe weist noch auf den gescheiterten früheren Betreiber elblink hin (Fotos: Bölsche).

Die neueste Fähre an der Deutschen Fährstraße soll jedoch, wie die Initiatoren mitteilen, noch im April den Pendelbetrieb zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven aufnehmen. Zu verdanken ist der Neustart nicht zuletzt dem Einsatz engagierter Politiker wie dem Dithmarscher Landrat Stefan Mohrdieck und dem Cuxhavener Abgeordneten Uwe Santjer; beide gehören übrigens der AG Osteland an.

Das 130 Meter lange Fährschiff (neuer Name: „Elbe-Express“) kann pro Überfahrt 28 Lkw, 100 Personenwagen und bis zu 600 Passagiere transportieren. Die Fahrt zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel wird eine Stunde dauern, wie der NDR meldet.

Osten: Grüner Kohl für Blaue Jungs

27. 2. 2019. Der Wassersportclub Osten (WSCO) lädt zu seinem 41. Skipperball am Sonnabend, 2. März, 19.30 Uhr, im Osteland-Festhaus (wieder mit Grünkohl und dem legendären Mitternachts-Imbiss). Anmeldungen nimmt der Vorsitzende Hendrik Golkowski entgegen (Telefon 04771-887980). Unser Video entstand beim Skipperball 2013. > BLAUES NETZ

„Hüllywood“-Premiere im Osteland-Festhaus

25. 2. 2019. Im Sommer wurde im Bildungszentrum ABC in Drochtersen-Hüll (Volksmund: „Hüllywood“) mit über 100 Beteiligten der Comic "Adamstown" der Hamburger Künstlerin Verena Braun verfilmt.  Filmpremiere ist am 11. Mai  in Hamburg (Magazin-Filmkunsttheater) und am 28. Mai in Osten (Osteland-Festhaus) mit allen Schauspielerinnen, Schauspielern, der Crew und vielen Gästen. Mehr Kultur-News: GOLDENES NETZ OSTE

Heimat-Geschichten in Cadenberge

27. 2. 2019. Auf Einladung der Heimatfreunde Cadenberge erzählt am Donnerstag, 7. März, 20 Uhr, im MarC5 der Ottendorfer Regionalhistoriker Heiko Völker (Foto) „Geschichten aus der Heimat. Am 10. Oktober referiert der Hamburger Deichforscher Prof. Norbert Fischer, am 7. November liest der Alfstedter Autor Hans-Hinrich Kahrs aus seinen plattdeutschen Werken. Alle drei Referenten sind Träger des Osteland-Kulturpreises (Gäste willkommen).

Nachrichten für das Osteland

Trauer um Rendsburger Schwebefährenfreund

26. 2. 2019. Vor gut vier Wochen hieß es auf dieser Website: „Der pensionierte Bundeswehr-Offizier Klaus Schmidt, 80, aus Rendsburg hat sich seit zwei Jahrzehnten einen Namen gemacht als einer der weltweit besten Kenner der Geschichte der acht noch existierenden Schwebefähren und ihrer zwölf Vorläufer.“

Jetzt erreicht uns die traurige Mitteilung, dass Klaus Schmidt, der auch Mitglied der AG Osteland war, am 23. Februar gestorben ist.

Noch im Januar, als unser Foto entstand, hatten wir mit ihm über seine Pläne in Sachen Schwebefähren gesprochen und berichtet: „Der begeisterte Philatelist, der mehrfach auch Schwebefähren-Motivausstellungen - u. a. in Osten und in Osterrönfeld - organisiert hat, bereitet zur Zeit eine neue Veröffentlichung vor, die im Frühjahr erscheinen soll: Zum 35-jährigen Bestehen der Arbeitsgemeinschaft Ingenieursbauten stellt er eine Jubiläumsschrift zusammen, die wiederum den Schwebefähren der Welt gewidmet ist, diesmal unter besonderer Berücksichtigung der Rendsburger Hochbrücke und ihres Schöpfers Friedrich Voss.“

Klaus Schmidt war Träger des Goldenen Fährmanns der AG Osteland (Foto: Bölsche). Auf der Todesanzeige ist die NOK-Schwebefähre abgebildet. 

Bröckelbeck: Volkskunst im Osteland

Zum 50. Geburtstag ein Trecker aus Rundballen für Ralf aus Bröckelbeck: Das war gestern der beliebteste Beitrag in meiner Instagram-Galerie www.instagram.com/jochen.boelsche

Kirche fördert „Friedensort“ im Osteland

23. 2. 2019. Die Landeskirche Hannovers fördert erstmals sechs Friedensorte in der Landeskirche. Dazu gehört auch die Gedenkstätte Lager Sandbostel bei Bremervörde an der Oste. Aus dem Fonds Friedenswege erhalten sie eine Fördersumme von insgesamt 580.000 Euro. Die Friedensorte machen Bildungsangebote für unterschiedliche Altersgruppen und übernehmen für Kirchenkreise und Sprengel stellvertretende Aufgaben im Rahmen der Friedensarbeit. Durch die Verbindung der Orte soll eine vernetzte und strukturierte Friedensarbeit in der Landeskirche entstehen. - Dank für den Hinweis an Dieter Ducksch.

Oberndorfer feiern einen runden Geburtstag

Gigantische Trasse führt durchs Osteland

22. 2. 2019. Die Firma Tennet hat auf ihrer Website jetzt die Trassenverläufe (samt dem jeweiligen „Konfliktpotenzial“) für die geplante gigantische Suedlink-Stromroute veröffentlicht, die u. a. quer durchs Osteland führt. Dank für den Hinweis an Kurt Ringen.

Fährstraße: Freude über eine weitere Fähre

Auch Hafenpolitiker und Ostefreund Uwe Santjer (auf unserem Archivbild mit der Vorgängerfähre "Grete") zeigt sich erleichtert über die gute Nachricht, die sich blitzschnell im Netz verbreitete (lks.)

21. 2. 2019. Wie Abertausende von Menschen an der Küste begrüßte heute auch der Hafenpolitiker und AG-Osteland-Mitstreiter Uwe Santjer die "sehr gute Nachricht" dass es demnächst eine weitere Fähre an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel geben wird. „Damit steht die Wiederaufnahme der Fährverbindung Cuxhaven-Brunsbüttel bevor – bereits kurz nach Ostern soll die Fähre im Einsatz sein. Das ist eine sehr gute Nachricht für die Menschen, die Wirtschaft und den Tourismus in der Region“, erklärt der hafenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. Die Fraktion hatte sich gemeinsam mit den Akteuren vor Ort in den letzten Monaten immer wieder für eine Wiederaufnahme der Fährverbindung stark gemacht. Das 130 Meter lange Schiff wird pro Überfahrt zukünftig bis zu 28 Lkw, 100 Pkw und 600 Passagiere transportieren.

 

Uwe Santjer zieht ein dementsprechend positives Fazit: „Der große Einsatz aller Beteiligten, und hier besonders durch den Geschäftsführer Heinrich Ahlers, hat sich mehr als gelohnt: Mit dem LNG-betriebenen Schiff gibt es zukünftig eine ökologisch saubere Lösung für die Überfahrt in einem verlässlichen Drei-Stunden-Takt. Die Fährverbindung wird den Bedarfen der örtlichen Speditionsunternehmen ebenso gerecht wie den touristischen Anforderungen.“

 

Mehr zum Thema:

 

ElbeExpress startet im April

Natureum und Oste-Akademie kooperieren

Lars Lichtenberg, Annette Minners und Reimer Esselborn wollen den Obstbäumen des Natureums den richtigen Schnitt verpassen (Foto: Hilk/Natureum).

22. 2. 2019. Das erste März-Wochenende steht im Natureum Niederelbe im Zeichen des Frühlings. In Kooperation mit der Gartenakademie an der Oste zeigt Obstbaumexperte Reimer Esselborn am Freitag, 1. März, und Sonnabend, 2. März, den Kursteilnehmern, wie sie ihren Bäumen eine fachgerechte „Verjüngungskur“ verpassen.

„Der richtige Schnitt dient dem Kronenaufbau und reguliert Wachstum und Blütenbildung“, erklärt der Gartenbauingenieur. „Oft werden aber aus Unwissenheit Fehler gemacht, die das Gegenteil bewirken.“ Die Art des Schnitts sei immer abhängig von Standort und Sorte. Daher eigne sich das Natureum besonders für diesen Kurs, findet AG-Osteland-Mitstreiterin Annette Minners von der Gartenakademie.

„In der Obstbaumallee des Museums sind zahlreiche alte heimische Sorten vertreten – ideal zur Anschauung.“ Bei einer einmaligen Veranstaltung soll es nicht bleiben. „Wir sind sehr froh über die Unterstützung durch externe Experten und freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit“, sagt Lars Lichtenberg, Geschäftsführer des Natureums und ebenfalls Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Osteland.

Der Kurs kostet 25 Euro und beginnt am Freitag um 19.30 Uhr mit dem Theorieteil, am Sonnabend um 14.30 Uhr folgt die Praxis. Eine Anmeldung bei der Gartenakademie an der Oste unter Telefon (0 47 52) 84 42 34 ist erforderlich.

Ab Donnerstag, 28. Februar, öffnet das Natureum Niederelbe wieder täglich außer Montag von 10 bis 17 Uhr. Immer freitags ist Familientag, die Familienkarte kostet dann nur zehn Euro. An jedem ersten Sonntag im Monat steht von 13 bis 16 Uhr Bernstein schleifen auf dem Programm. Bis zur Eröffnung der Sonderausstellung im April gelten die reduzierten Winterpreise.

Fischer für Reaktivierung der Stader Strecke

22. 2. 2019. Der CDU-Politiker Detlev Fischer, Bürgermeister der Osteland-Stadt Bremervörde, möchte die bislang vom Moorexpress touristisch genutzte Bahnstrecke quer durchs Osteland nach Stade durch tägliche Verbindungen für den Nahverkehr reaktivieren. Die jetzt in der Lokalpresse vorgestellte Initiative findet auch in den sozialen Medien ein ausgesprochen positives Echo.

Elftes Hörspiel op Platt aus dem Osteland

Klingbeil: Erst aufklären, dann bohren

21. 2. 2019. Bevor im Heidekreis weiter nach Erdgas gebohrt werde, müssten die auffälligen Krebsfälle im benachbarten Landkreis Rotenburg, am Rande des Ostelandes, aufgeklärt werden, fordert der örtliche SPD-Abgeordnete Lars Klingbeil. Erst dann sollten weitere Bohrarbeiten erlaubt werden. Mehr beim NDR.
 

Die Mittlere Oste als Titelheldin

22. 2. 2019. Der neue TouROW-Urlaubs- und Freizeitkatalog 2019 für den Landkreis Rotenburg (Wümme) ist erschienen. Das Titelbild stammt von Björn Wengler und zeigt die Oste am Wehr in Bremervörde. Mehr

Zufahrt gen Oste ab sofort praktisch gesperrt

20. 2. 2019. Nach dem heute vorgenommenen Einbau einer Behelfsbrücke (Foto: NLWKN) ist die zur Erneuerung anstehende Schleuse in Otterndorf - wichtig als Zuwegung vom Westen auch in Richtung Oste - für die Schifffahrt weitgehend gesperrt. Nur noch sehr stark eingeschränkte Schleusungen sind in Abstimmung mit der Bauoberleitung des NLWKN im Ausnahmefall möglich. Ausführlicher Bericht > BLAUES NETZ OSTE

Petition gegen Verschlickung und Vertiefung

21. 2. 2019. Die Bürgerinitiative "Rettet das Cux-Watt" hat eine Petition initiiert, die sich gegen die weitere Zerstörung (nicht nur) des Cuxhavener Watts richtet. Die Petition ist hier erreichbar. 

 

Unterhaltungsbaggerungen, kommende Elbvertiefung, Unterwasserablagerungsflächen, geplante Flüssiggasterminals mit Pieranlagen in Brunsbüttel und Stade sowie der Abriss der Atomkraftwerke Krümmel, Geesthacht, Stade, Brokdorf und Brunsbüttel sind eine permanente Bedrohung für die Wattflächen an der Elbe und vor Cuxhaven. Weitere Informationen finden sich auf der Internetpräsenz der BI.  

 

Dank für Hinweise an Hanna Mahler, Uwe Santjer, Norbert Welker, Burkhard Ziemens und Ludwig Tent.

Was Sie über Bremervörde noch nicht wußten

Der Apfelmann erzählt von seinen Bienen

17. 2. 2019. Was macht denn der Apfelmann bei den Bienen? Bei den Bienen war er immer schon – schon bevor er Apfelbauer wurde. Buchautor Eckart Brandt berichtet am Sonntag, 24. Februar, 14 Uhr, im Natureum von seinem Werdegang. Er wuchs in einem Imkerhaushalt mit Selbstversorgungs-Obstbau auf. Ursprünglich plante Brandt, eine Berufsimkerei aufzubauen, schließlich wandte er sich doch dem Bio-Obstbau zu. In seinem Vortrag erzählt er, welche Bedeutung die Bienen heute für seine Obstplantagen haben. Mehr > GRÜNES NETZ OSTE

Vorfreude auf "kleines Jubiläum" an der Oste

22. 2. 2019. Auf Facebook schreibt der AG-Osteland-Vorsitzende Claus List: "Ein kleines Jubiläum steht bevor: Die Arbeitsgemeinschaft Osteland e.V. feiert im März mit dem 15. Tag der Oste in Wischhafen-Wolfsbruchermoor das 15jährige Bestehen des Vereins und der national und international beworbenen Deutschen Fährstraße, die ebenfalls vor 15 Jahren von der Arbeitsgemeinschaft entwickelt wurde."

Jubiläumsradeln von der Vörde zur Förde

19. 2. 2019. Als sich im Mai 2014 die Gründung der Deutschen Fährstraße zum zehnten Mal jährte, wurde das Jubiläum u. a. mit einer Festdekade samt einer „Fährrad“-Staffel von Bremervörde nach Kiel gefeiert (siehe Archivfoto links und Sonderseite).

Da trifft es sich gut, dass zum 15-jährigen Bestehen der Ferienroute in diesem Sommer erneut eine Radtour vom Vörder Land bis zur Kieler Förde angeboten wird - als fünftägige Leserreise der Bremervörder Zeitung. Termine und Preise enthält ein Flyer, der am Wochenende auf der Bremervörder Reisemesse präsentiert wurde. Stationen der komfortablen Radtour (mit Gepäckwagen und Hotelübernachtungen) sind unter anderem die Fährorte Gräpel, Osten, Wischhafen, Glückstadt, Brunsbüttel, Schafstedt und Rendsburg.

Neue Fährlinie soll ElbeExpress heißen

Womo-Traumreise von der Oste an die Ostsee

19. 2. 2019. Einen großartigen Service für alle Wohnmobilfreunde offeriert zum 15-jährigen Bestehen der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel im kommenden Sommer die Website tournatur-online.de

Dort bietet sie, illustriert mit vielen brillanten Fotos von Michael Schroeder, einen großen Bericht über die maritime Route von der Oste bis zur Ostsee mit Hinweisen auf die Attraktionen am Wegesrand und einer Vorstellung der Wohnmobil-Plätze an der Route; nur die beiden neuen Plätze in Rendsburg und Osterrönfeld sind noch nicht komplett dargestellt. Die Autoroute der Deutschen Fährstraße wird von deren Trägerverein, der Arbeitsgemeinschaft Osteland, seit 2004 auch als „Straße der Wohnmobile“ beworben. Weiter zur Sonderseite > STRASSE DER WOHNMOBILE

Bremervörde: Urzelle vor der Aufwertung

19. 2. 2019. Die Stadt Bremervörde will den reizvollen Bereich zwischen dem Hafen, dem Bachmann-Museum und dem dank Bürger-Engagement jüngst vor dem Abriss bewahrten Oste-Wehr aufwerten - siehe Bremervörder Zeitung. Das Areal um die historische Furt („Vörde“) und die Burg ist die Urzelle der Ostestadt und bildet das „Portal“ zur Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel das (Fotos: Bölsche).

Iselersheim: Reisemesse wirbt fürs Osteland

17. 2. 2019. Bei der sehr gut besuchten 7. Bremervörder Reise- und Freizeitmesse fanden am Sonntag im Gasthof Pülsch in Iselersheim 25 Aussteller u.a. aus Österreich, Hessen, Bayern und Schleswig-Holstein ein reisebegeistertes Publikum. Für die Region zwischen Elbe und Weser warben auch viele Mitglieder und Mitgliedsgemeinden der Arbeitsgemeinschaft Osteland, so aus Bremervörde (l.), Wischhafen, Gnarrenburg (o.) und Hechthausen.

Ein Festjahr für den Vater der Ostedörfer

Landes-Hilfe für kleine Dorfläden

Outdoor-Saison über dem Fluss eröffnet

17. 2. 2019. An diesem sonnigen Sonntag, bei 17 Grad Celsius, startete das Oste-Hotel in Bremervörde in die Outdoor-Saison: Erstmals in diesem Jahr wurde im Außenbereich, auf einer Art Logenplatz direkt über der Oste, serviert. Die Gäste vom Unterlauf des Flusses ließen sich am Startpunkt der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel die Früchtebecher mit Sahne schmecken.

Aus der Welt der Schwebefähren 

AKW-Rückbau: Gefahr für Elbe und Oste?

19. 2. 2019. Wird durch den Rückbau des Atomkraftwerks Brunsbüttel (Foto: Bölsche) das Wasser der Elbe und ihrer Nebenflüsse radioaktiv belastet? Das ist das Thema einer Veranstaltung der Cuxland-SPD am Donnerstag, 21. Februar, von 19 bis 21 Uhr im DGH Belum (Deichstraße 5, 21785 Belum). Zum Rückbau des Atomkraftwerks Brunsbüttel (auf unserem Foto aus der Sicht des gegenüber liegenden niedersächsischen Elbufers) heißt es in der Einladung: Die Abschaltung und der Rückbau der Atomkraftwerke in Deutschland ist im Rahmen der Energiewende ein notwendiger und wichtiger Schritt - dieser muss jedoch wachsam begleitet werden, so dass kein Schaden für Mensch und Natur entsteht.

 

Die Sorgen darüber, dass durch den Rückbau des Kernkraftwerkes Brunsbüttel eine Belastung für Mensch und Umwelt entstehen könnte, sind auf beiden Seiten der Elbe groß. Das spiegelt sich in den zahlreichen Resolutionen und Eingaben durch die örtliche Politik sowie durch Arbeitskreise und Initiativen wider.

 

Deshalb möchten die SPD Cuxland und der SPD-Ortsverein Land Hadeln Partnerinnen und Partner sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger nach Belum einladen und zusammenbringen. Wir wollen die Sorgen ernst nehmen und gemeinsam die vorliegenden Aussagen und Fakten zusammentragen und über weitere Schritte diskutieren.

 

Mit dabei sein werden: Karsten Hinrichsen, BUND Kreis Steinburg, Uwe Santjer MdL (Vorsitzender der SPD Cuxland), Malte Hinck (Fraktionsvorsitzender im Samtgemeinderat Land Hadeln), Harald Zahrte (Samtgemeinde Bürgermeister Land Hadeln), Dr. Ulrich Getsch (Oberbürgermeister Stadt Cuxhaven) sowie VertreterInnen der verschiedenen Initiativen. Um Anmeldung wird zwecks besserer Planung gebeten, entweder per E-Mail unter tina.wilke@spd.de oder telefonisch: 04721-6676333."

Weitere Beiträge dieser Rubrik aus den Vorwochen und -monaten siehe rechte Randspalte.

SUCHE

Beiträge von Jochen Bölsche aus den letzten 15 Jahren finden Sie so:

 

> Oste-Seiten ab 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:ag-osteland.de


> Oste-Seiten bis 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:niederelbe.de

Beliebte Instagram-Fotos aus dem Osteland und von der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Das "Osteland-Magazin" ist online

Osteland auf Facebook

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Natur und Umwelt an der Oste

 

Website

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tage der Oste

tag.der.oste.de

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Oste-Radweg (ab 2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (ab 2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

oste.de - seit 2001

V. i. S. d. P. Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

 

Gewidmet den Ehrenamtlichen an der Oste, insbesondere der AG Osteland e.V., Amtsallee 2b, 27432 Bremervörde - Direktkontakt zum Vorstand list@ag-osteland.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}