Websites für das Osteland
Websites für das Osteland

+++ Oste-Ticker +++ www.oste.de +++

+++ Startseite Oktober/Nov. 2018.1 +++ Websiten für das Osteland +++ Online seit 2002 

Neue Auszeichnung für Osteland-Gemeinde

Hadler Hochzeitssuppe zum Suppen-Krimi

11. 11. 2018. Perfekt aufeinander abgestimmt waren Menü und kulturelles Begleitprogramm am Wochenende beim 12. Traditionsessen der SPD Land Hadeln im Landgasthof Müller in Pedingworth: Bevor dort eine köstliche Hadler Hochzeitsuppe aufgetischt wurde (Rezepte und mehr), las Autor und Osteland-Kulturpreisträger Prof. Dr. Reinhold Friedl (Cuxhaven / Oldenburg, früher Geversdorf) aus seiner Kriminalgeschichte „Cook in peace“, die von einer Hochzeitssuppe mit denkbar makaberster Einlage handelt... Bitte weiterlesen auf unserer Seite > KRIMILAND

 

Neuer Öko-Krimi um Killerviren vor der Ostemündung

 

Am Donnerstag, 22. November, 19.30 Uhr, liest Markus Rahaus im Natureum Niederelbe an der Ostemündung  in Balje aus seinem Öko-Krimi "Gefahr aus dem Watt". Zum Inhalt: Im Otterndorfer Watt wird eine Leiche gefunden, kurz darauf eine weitere auf der "Alten Liebe" in Cuxhaven. Mehr auf > KRIMILAND

Geesthacht baut deutsches Störzucht-Zentrum

Millionen für Schwebefähre und Feuerschiff!

Berliner Chef-Haushälter Johannes Kahrs am Feuerschiff (kl. Foto) und an der Schwebefähre,  mit Landrat Kai-Uwe Bielefeld (o. l.), Kreispolitiker Gunnar Wegener (o. r.) und den Peter Offermann, Karl-Heinz Brinkmann und Lothar Klüser vom Fährverein.

8. 11. 2018. Gute Nachrichten aus Berlin: Wie SPD-Landtagsabgeordneter und Ostefreund Uwe Santjer soeben erfuhr, hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages heute für Millionenzuschüsse zugunsten des Feuerschiffes Elbe1 in Cuxhaven und der Schwebefähre Osten - Hemmoor  entschieden: Der Bund wird sich mit ca. 2,1 Millionen Euro an der denkmalgerechten Sanierung des Feuerschiffes und mit 2 Millionen an der Sanierung der Schwebefähre beteiligen.

Die Beschlüsse wurden am Donnerstag in der abschließenden sogenannten Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses getroffen, dessen Vorsitzender Johannes Kahrs ist. Der Hamburger Sozialdemokrat und "Küstenjung" hatte sich zuvor in Cuxhaven und Osten (unsere Fotos) über die beiden maritimen Denkmäler informiert.

Der Cuxhavener Finanzpolitiker Gunnar Wegener (SPD) - auch er Mitglied der AG Osteland - zeigte sich hocherfreut, "da mit diesen Mitteln zwei wichtige und identifikationsstiftenden Projekte für die Zukunft aufgestellt werden können“. Wegener dankte insbesondere Johannes Kahrs, der bereits Ende August den beiden Denkmälern "volle Unterstützung" zugesichert habe. Weiter hob Wegener hervor, dass Cuxhavener Landrat Kai-Uwe Bielefeld und Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch die Anträge für die wichtigen Grundsanierungen auf den Weg gebracht hätten.

Neuer Morgenstern-Krimi heißt "Grauerort"

9. 11. 2018. Der Drochterser Landwirt und Ostepreisträger Thomas B. Morgenstern schreibt an einem neuen Kehdingen-Krimi, der den Titel „Grauerort“ tragen soll. "Das erste Kapitel ist schon fertig und wird als besonderes Schmankerl auf der nächsten Autorenlesung am 8. Februar 2019 um 19.30 Uhr in der Festung Grauerort (Fotos: Bölsche) vom Autor vorgetragen,“ meldet das Stader Wochenblatt. > KRIMILAND

Adventzauber: Anmeldungen willkommen

9. 11. 2018. Der 41. Oberndorfer Weihnachtsmarkt (o.) findet am 1. Advent, also am 1. und 2. Dezember, rund um die Flusskirche St. Georg statt. Wie Jens Hellwege von der Interessengemeinschaft Oberndorfer Vereine (IOV) mitteilt, nehmen die Veranstalter unter Tel. 04772-86200 noch Anmeldungen privater Standbetreiber entgegen (Fotos: Bölsche)..

Winterfest vor der Ostehalle. Wie in den elf Jahren zuvor laden die Geversdorfer Vereine wieder zu ihrem liebenswerten Winterfest vor der Ostehalle und dem Ostekrug ein (Fotos: Bölsche). Das bunte Programm, siehe Plakat in der rechten Spalte, beginnt am Sonnabend, 24. November, um 14 Uhr. Private Standbetreiber können sich noch unter Tel. 04752-840064 anmelden. 

Stör-Fährdorf mit maritimer „Dreiangel“

8. 11. 2018. Das über 1200 Jahre alte Fährdorf Beidenfleth an der Stör hat jetzt seinen maritimen Charakter mit einer neu gestalteten Verkehrsinsel („Dreiangel“) betont. Bereits im vorigen Jahr war der Ortskern mit einem Beispiel gelungener Trafokunst bereichert worden (Fotos: Bölsche). Beidenfleth ist seit Beginn dieses Jahres eine Station der Deutschen Fährstraße.

Osteland: Wanderführer aus Leidenschaft

Osten: Fährkrug verabschiedet sich

9. 11. 2018. Vor einem Jahr entstand unser November-Foto von der Schwebefähre und dem Hotel Fährkrug in Osten/Oste. Jetzt steht auf der Website des Traditionsgasthofs: „Wegen Betriebsaufgabe geschlossen. Wir bedanken uns herzlich bei all unseren Gästen für die langjährige Treue.“ Den Fähr- und Ostefreunden bleibt die Hoffnung auf eine Neueröffnung des Restaurants im kommenden Jahr.

Hechthausen: Oste-Behelfsbrücke wird ersetzt!

7. 11. 2018. Die jetzt beschlossene Heraufstufung der Niederelbebahn Hamburg - Cuxhaven im Bundesverkehrswegeplan bedeutet nicht nur eine Elektrifizierung der Strecke nördlich von Stade (oste.de berichtete). Als vordringlich bewertet wird nun auch der Neubau der eingleisigen Behelfsbrücke über die Oste bei Hechthausen, die nach 1945 von britischen Pionieren errichtet wurde (Foto: Bölsche). Durch die geplante Modernisierung der Niederelbebahn werde Cuxhaven nach Wilhelmshaven „als letzter niedersächsischer Seehafen an das elektrifizierte Bahnnetz angebunden“, erklärt dazu das niedersächsische Wirtschaftsministerium - siehe das Cuxhaven-Kapitel im Bundesverkehrswegeplan 2030.

 

Zum Thema: 

 

Zwei Ostefreunde kandidieren in Cuxhaven

7. 11. 2018. Nachdem die CDU kürzlich den parteilosen Hadler Samtgemeinde-Bürgermeister Harald Zahrte für das Amt des Cuxhavener Oberbürgermeisters nominiert hatte (oste.de berichtete), haben heute auch die Cuxhavener Sozialdemokraten ihren Kandidaten für die Wahl am 26. Mai 2019 verkündet: Für das höchste Amt in seiner Heimatstadt bewirbt sich der SPD-Landtagsabgeordnete Uwe Santjer. Der Vizevorsitzende der niedersächsischen Landtagsfraktion gehört, ebenso wie Zahrte, auch der Arbeitsgemeinschaft Osteland an.

Neue Wahrzeichen an der "Fährienstraße"

5. 11. 2018. Zu einem Tag der offenen Tür im neuen 40 Meter hohen Oberfeuer in Glückstadt hatte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt am Wochenende eingeladen. Der erst im August aufgestellte neue Leuchtturm ersetzt, ebenso wie ein gleichfalls neues Unterfeuer im Deichvorland (lks.), den 80 Jahre alten und 8 m niedrigeren Vorgängerbau und weist der Schifffahrt im Hauptfahrwasser der Elbe den sicheren Weg nach Hamburg. Die Baukosten für beide Leuchtfeuer betrugen rund 1.8 Millionen Euro. Die Leuchtfeuer, die von der Elbfähre und von der Deutschen Fährstraße aus gut sichtbar sind, bilden die sogenannte Richtfeuerlinie Glückstadt (Fotos: Bölsche).

Hannover für neue Brunsbüttel-Fähre

Endlich: HVV-Vertrag vor Unterzeichnung

2. 11. 2018. Am 1. November ist im Regionalausschuss des Landkreises Cuxhaven der aktuelle Entwurf des HVV-Vertrages vorgestellt worden, der am 4. Dezember in Hannover unterzeichnet werden soll. Vom Fahrplan 2019/2020 an wird dann die Samtgemeinde Hemmoor mit den Bahnhöfen Hechthausen und Hemmoor Vollmitglied im Verbund-Tarif sein (Zeit- und Einzelkarten), wie der HVV-Vorkämpfer, Ostefreund und SPD-Kreispolitiker Uwe Dubbert mitteilt: „Das bedeutet für die Samtgemeinde eine bedeutende Strukturveränderung - mit der Chance zur verstärkten Einbindung in die Metropolregion.“ Unter dem Logo „Osteland in den HVV - Raus aus der Wucherzone!“ setzt sich oste.de seit mehr als zwölf Jahren für eine Ausweitung des Verkehrsverbundes einen – siehe diese Sonderseite

Zug-Chaos: Metronom-Zuschuss gekürzt

 

Auf der Strecke Hamburg - Cuxhaven häufen sich Zugausfälle und Verspätungen, wie auch der obige Twitter-Beitrag belegt. Die Unzuverlässigkeit soll finanziellen Folgen für den Noch-Betreiber Metronom haben - siehe Pressebericht: Nach Zugausfällen: Weniger Geld für Metronom +++ Das Nahverkehrs-Chaos im Norden ist auch Thema dieser TV-Dokumentation: Pendler am Limit +++

 

Elektrifizierung Cux - Stade bis 2030?


Die seit Jahrzehnten verzögerte Elektrifizierung der Bahnstrecke Cuxhaven - Stade sei laut einem Bedarfsplan des Bundesverkehrsministeriums bis zum Jahr 2030 vorgesehen. Das meldet die Niederelbe-Zeitung unter Berufung auf den Verkehrsstaatssekretär Enak Ferlemann (CDU) aus Cuxhaven. Anlass sei der „ständig wachsende Güterverkehr“ auf der bisher nur mit Dieselloks befahrbaren 70 km langen Trasse durchs Osteland.

„Fassungslos“ über Kanal-Vernachlässigung 

5. 11. 2018. Seit Jahrzehnten wird, wie wiederholt berichtet, die Infrastruktur am Nord-Ostsee-Kanal - dem Nordabschnitt der Deutschen Fährstraße - von der Politik vernachlässigt. Jetzt reagiert die maritime Wirtschaft in Schleswig-Holstein alarmiert auf die „immer größeren Verzögerungen bei den dringend erforderlichen Reparaturmaßnahmen an einer der wichtigsten europäischen Wasserstraßen“ (Foto: Bölsche). Ein Bericht über das gemeinsame Positionspapier der beiden Nautischen Vereine Brunsbüttel und Kiel steht hier

Klappt das Ostesperrwerk noch bis 2048?

4. 11. 2018. Ganz ohne Geburtstagsfeier ist das Ostersperrwerk am 15. Oktober 50 Jahre alt geworden (oste.de berichtete). Am Wochenende widmete sich NEZ-Redakteur Ulrich Rohde ausführlich dem Flutschutzbauwerk, das für eine Lebensdauer von 80 Jahren ausgelegt sei und mehr als ursprünglich vorgesehen strapaziert werde. Langfristig müsse an eine Neuplanung gedacht werden, zitiert das Blatt den WSA-Leiter Bernhard Meyer. Auch eine Erhöhung der Stemmtore aufgrund des Meeresspiegelanstiegs werde derzeit diskutiert.

Osteland: Luther kontra Halloween-Grusel

1. 11. 2018. Bei sonnigem Herbstwetter genoss auch das Osteland den von der Regierung Weil eingeführten jüngsten niedersächsischen Feiertag. Die amtliche Aufwertung des Reformationstages scheint dazu beigetragen zu haben, dass das Luther-Gedenken vielerorts beginnt, den Halloween-Grusel zu vertreiben (Fotos: Bölsche).

Während zum Beispiel in Osten Pastor Dieter Ducksch und etliche evangelische wie katholische Amtsbrüder einen ökumenischen Gottesdienst mit Klezmer-Musik feierten, beging man am Klostergut Burgsittensen, ebenfalls unmittelbar an der Oste, den Tag mit einer Andacht, einem „Laternelaufen auf den Spuren von Martin“ sowie Kürbissuppe, im Stirnlampenschein gebratenen Würstchen und Luther-Bombons.

Oste-Landfrauen schützen Insekten

5. 11. 2018. Auch die Landfrauen im Cux- und Osteland engagieren sich aus Anlass ihres 70-jährigen Bestehens auf Landesebene in einer Aktion zum Insektenschutz. Gepflanzt werden sollen von dem Verband, dessen Logo eine goldene Biene zeigt, im nächsten Jahr 700 Bienenweiden. Die Landfrauen An der Oste unter Vorsitz von Amei von der Wense sind auch Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Osteland.

Balje baggert für den Tourismus 

29. 10. 2018. Auf dem Kirchplatz in Balje sind inzwischen die Modernisierungsarbeiten in vollem Gange, mit denen der Ortsmittelpunkt der Gemeinde touristisch aufgewertet werden soll (Foto: Bölsche). Das Facelifting für insgesamt 222.000 Euro, unterstützt durch EU-Gelder aus dem Leader-Programm, umfasst die Umgestaltung des Dorfplatzes zum barrierefreien Kulturtreff samt einer E-Ladestation für Radwanderer auf der Deutschen Fährstraße Bremervörde – Kiel, die zwischen Neuhaus und Wischhafen durch Nordkehdingen führt.

Gemeinde würdigt Kunst in der Deichlücke

30. 10. 2018. Seit einigen Wochen freuen sich Radwanderer und Autofahrer auf der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel über ein prächtiges Wandbild in der Deichlücke in Krummendeich. Urheber ist der dort lebende Rentner Jörg Gutt, der jahrzehntelang als Diplom-Bühnen- und Kostümbildner fürs Fernsehen gearbeitet hat. Am 3. November nun wird die Krummendeicher Bürgermeisterin Christiane von der Decken die Arbeit des Künstlers würdigen. Das gesamte Wandbild ansehen > AKTUELL

An der Oste auf den Spuren der Glücksvögel

30. 10. 2018. Der Kranich, der seit Jahrtausenden als Glücksvogel gilt und den Menschen fasziniert, hat weltweit seine Spuren in der Mythologie hinterlassen. Osteland-Kulturpreisträgerin und Gästeführerin Frauke Klemme (Foto: Bölsche) möchte Interessierte am Freitag, 2. November, 15.30 Uhr, in Kooperation mit dem NABU mit auf eine besondere „mythologische Abendwanderung“ nehmen. Von einem Beobachtungsplatz können die Teilnehmer die besondere Ausstrahlung der Kraniche auf sich wirken lassen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter Telefon 04763/628 01 80 für diese rund zweistündige Abendwanderung unbedingt erforderlich. Frauke Klemme und der NABU sind Mitglied der AG Osteland.

Ellen Horstrup führt durchs Museum

Am Sonntag, 4. November, 14 Uhr, bietet das Bachmann-Museum Bremervörde eine öffentliche Führung an. Bei ihrem etwa einstündigen Rundgang durch die Dauerausstellung gibt Museumsleiterin und Oste-Kulturpreisträgerin Ellen Horstrup einen Überblick über die bedeutenden Objekte der Ausstellung am Ufer der Oste. Das Museum befindet sich im ältesten Gebäude der Stadt Bremervörde, dem letzten erhaltenen Teil des erzbischöflichen Residenzschlosses (Satellitenbild: Google Earth). Als Sitz der Amtmänner wurde es nicht wie das Schloss aufgegeben und mit der Zeit abgetragen. Es schaut heute auf eine über 400jährige Geschichte als Verwaltungsgebäude zurück. Trotz zahlreicher Umbauten und Veränderungen erinnern viele Spuren am und um das Gebäude herum noch an seine Geschichte. Der Rundgang beginnt um 14 Uhr an der Museumskasse. Amtsallee 8, 27432 Bremervörde. Interessierte können sich gerne im Vorfeld unter Telefonnummer 04761-983 4603 anmelden, spontane Teilnehmer sind ebenfalls herzlich willkommen. Eintritt: Erwachsene 5,00 €, Kinder 3,00 €, Familienkarte (2 Erwachsene + Kinder) 12,00 €.

Das Gutshof-Café an der "Fährienstraße"

Bremervörder Oste-Wehr ist gerettet

25. 10. 2018. Das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege hat das Ostewehr in Bremervörde (Foto: Bölsche) - genau in der Mitte zwischen Quelle und Mündung des Flusses - unter Denkmalschutz gestellt! Somit darf es nicht zurückgebaut werden und bleibt der Stadt und seinen Bürgern erhalten. Neben Manfred Mühler und Peter Schröder (Bremervörder Wirtschaftsgilde), die schon im Mai 2017 vor den Folgen eines Abrisses gewarnt hatten, kämpfte auch die Arbeitsgemeinschaft Osteland unter Claus List vehement für den Erhalt dieses technischen Baudenkmals durch mehrfache Briefwechsel mit den zuständigen Stellen in Hannover und Lüneburg - mit Erfolg. Nach geplanter Verlegung der Ostebrücke in Richtung Ostewehr wird dann das Baudenkmal mit Alleinstellungsmerkmal noch mehr im Blickpunkt stehen bei der Einfahrt in die Stadt.

Ostefreund Santjer fordert Landarzt-Quote

25. 10. 2018. Die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum zwischen Elbe und Weser nimmt stellenweise desaströse Züge an, wie Erfahrungsberichte im Leserforum der Niederelbe-Zeitung (Donnerstag) erneut belegen. Der Fachärztemangel im ländlichen Niedersachsen hat jetzt den SPD-Landtagsabgeordneten und AG-Osteland-Mitstreiter Uwe Santjer (Cuxhaven) veranlasst, die Einführung einer Landarztquote zu fordern. NEZ-Bericht hier.

Osteland trauert um Gerd Rehpenning

25. 10. 2018. Die AG Osteland trauert um ihr Mitglied Gerd Rehpenning, Maler und Bildhauer aus Kutenholz (Website des Künstlers). Claus List schreibt: "Die Menschen im Osteland kennen seine 'Koffermenschen', die er an wechselnden Standorten dem Betrachter gegenüberstellte, und die Arbeitsgemeinschaft Osteland erinnert sich an seine Mitgestaltung der Ausstellung im Freiburger Kornspeicher im vergangenen Jahr anlässlich der Großveranstaltung zur Weihnachtsflut 1717“. Eva Janschek von der "Kleinen Galerie im Moor" (Klenkendorf) kennzeichnet sein beeindruckendes Wirken: "Sein Thema ist der Mensch..." Bitte weiterlesen auf der Homepage der Galerie.  

Zwei Shanty-Abende in Oberndorf

25. 10. 2018. Der Chor „Shanty und Lerchen“ um Fred Dobrinkat (M.) ist an diesem Freitag, 26. Oktober, 19 Uhr, wieder zu Gast in der Oberndorfer Kombüse. Immerhin 17 der insgesamt inzwischen 25 Männer und Frauen werden den großen Erfolg des Auftrittes vom Vorjahr fortsetzen. Neben den Liedern – inzwischen begleitet von Gitarre, Akkordeon und Mundharmonika – gibt es kleine spannende Shanty-Geschichten und Geschichte zu hören. Erforderlich sind Reservierung (post@kombuese-53grad.de, Tel.04772 860 89 13) und rechtzeitiges Erscheinen bis 18.30 Uhr.


Die Shanty & Lerchen treten zwei Tage später noch einmal auf. In der Oberndorfer St.-Georgs-Kirche begleiten sie am Sonntag, 18 Uhr, musikalisch den Seefahrtsgottesdienst mit Pastor Beuermann und Familie Heimer aus der Seemannsmission.

Herbst-Exkursion an die Obere Oste

Übergabe einer Ostelandflagge durch Claus List an Hannah Wedemeyer (Neumitglied) anlässlich des Besuches auf dem Klostergut Burgsittensen

22. 10. 2018. Herbstliche Themen-Exkursion der Arbeitsgemeinschaft Osteland: Dank einer vorzüglichen Vorbereitung und Organisation durch Vorstandsmitglied Albertus Lemke und Ostefreund Andreas Rathjens aus dem südlichen Osteland  (mit seinem Wagen leitete er den Bus sogar über genehmigte Waldwege) erlebten 46 begeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter dem Motto "Wandern - Natur - Kultur" Osteschleusen und eine Furt bei Groß Meckelsen, das Klostergut Burgsittensen mit Übergabe einer Ostelandflagge an Pächterin Hannah Wedemeyer und Führung durch das Jagdschloss mit Gästeführerin Susi Münch, sowie das beeindruckende Schauspiel der ins Nachtlager einfliegenden Kraniche im Tister Bauernmoor (Erläuterungen von Bernd Herzig vom Moorbahnverein vor Ort und anschließend im Moorbahncafé bei typischer Torfstecherschnitte und manchem Hochprozentigen). 
 
Viele weitere Fotos von Harald Kleinmann, Andreas Rathjens und Claus List auf > FACEBOOK 

Weitere Beiträge dieser Rubrik aus dem Oktober unter > OKTOBER-2018.1

SUCHE

Beiträge von Jochen Bölsche aus den letzten 15 Jahren finden Sie so:

 

> Oste-Seiten ab 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:ag-osteland.de


> Oste-Seiten bis 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:niederelbe.de

Beliebte Instagram-Fotos aus dem Osteland und von der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Das "Osteland-Magazin" ist online

Osteland auf Facebook

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Natur und Umwelt an der Oste

 

Website

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tage der Oste

tag.der.oste.de

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Oste-Radweg (ab 2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (ab 2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

oste.de - seit 2001

V. i. S. d. P. Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

 

Gewidmet den Ehrenamtlichen an der Oste, insbesondere der AG Osteland e.V., Amtsallee 2b, 27432 Bremervörde - Direktkontakt zum Vorstand list@ag-osteland.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}