Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.
Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.

www.deutsche-faehrstrasse.de

"Fährienstraße" mit neuer Fähre!

Demnächst überholt: Info-Tafel zur Brunsbüttel-Fähre (im Baljer Leuchtturm)

25. 7. 2015. Der Start einer weiteren Fährverbindung an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel rückt näher: Heute hat die Reederei Elb-Link den Fahrplan für die Linie Cuxhaven - Brunsbüttel  ins Netz gestellt, die von 1969 bis 1981 sowie von 1999 bis 2001 betrieben wurde und nun vom 20. August an wiederbelebt werden soll.

 

Vorfreude auf "Grete" und "Anne Marie"

 
29. 7. 2015. An der Küste wächst die Vorfreude auf eine weitere Fährverbindung an der Deutschen Fährstrasse, die Mitte August den Betrieb zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven aufnimmt. Die beiden dort eingesetzten Fährschiffe werden die Namen "Grete" und "Anne Marie" tragen, wie die Reederei unter Hinweis auf die Namen der ersten Vorläufer-Fähren mitteilt. 

"Willie Wandervogel" wirbt für Osteland-Pfad

12. 6. 2015. Fünf Tonnen schwer und aus dem Holz einer 180 Jahren alten Eiche geschnitzt - das ist "Willie Wandervogel", den die Künstlerin Heike Lauterbach, Vizebürgermeister Hans-Klaus Genter-Mickley (SPD) und Stadt-Touristiker Benjamin Bünning heute im Bremervörder Skulpturenpark am Vörder See enthüllt haben.
 
In Anwesenheit von Vizelandrätin Doris Brandt (SPD) und rund 80 Touristikern und Wanderfreunden bezeichnete TouROW-Chef Reinhard Brünjes (CDU) die Statue als "Schutzpatron für alle Wanderer auf den Nordpfaden", von denen zugleich zwei Routen - "Hinterholz und Hohenmoor" und "Vörder See / Osteland"- eingeweiht wurden (www.nordpfade.info).
 

Einen Eindruck von einem besonders schönen Teilabschnitt vermittelt ein gut anderthalbstündiger 6-km-Spaziergang rund um den See - siehe Kartenskizze und einige Fotos vom Oste- und vom Seeufer.

Rundgang um Auesee mit Ostelauf

14. 6. 2015. Das Osteland ist auch ein Land der Seen. Dazu zählt auch der Bremervörder Auesee samt der benachbarten traumhaft schönen Ostepartie.
 
Der anderthalbstündige Spaziergang (5 km) beginnt und endet an der Osteland-Infotafel zwischen dem Bremervörder Hafen und dem Oste-Hotel und folgt weitgehend der Südroute des neuen Nordpfades "Vörder See / Osteland", der am Freitag offiziell eröffnet wurde (siehe oben).

Rundgang um den Ostesee

12. 6. 2015. Das Osteland ist auch das Land der (teils unbekannten) Seen. Wir haben uns vorgenommen, sie alle spazierend zu umrunden - den Heidestrandbadsee in Hemmoor, den Vörder See, den Bremervörder Auesee und und und. Heute: der Ostesee bei Neuhaus.
 
Jetzt geh'n wir um den See, um den See: Unser Weg um den Ostesee (7 km, 2 Stunden ohne Natureum-Besuch) beginnt am Rande von Neuhaus an der Weggabelung Belum / Natureum, folgt der Aue, verläuft zwischen der "neuen" Oste und dem Altarm (Ostesee) bis zum Ostesperrwerk und zum neuen Entree des Natureums
 
Auf dem urwaldähnlichen Pfad (Orkanschäden) unterhalb des Natureum-Geländes sowie auf dem Deich (zwischen den Naturschutzgebieten Ostesee und Ostemündung) und dann durch Belum spazieren wir zum Wasserski-Café und dann vorbei an der Wochenendsiedlung zum Ausgangspunkt am Rande des malerischen und gastlichen Ortes Neuhaus.

Predigt auf der Prahmfähre

26.5. 2015. Einen gemeinsamen Gottesdienst auf der Fähre "Helmut Hudaff" in Brobergen an der Deutschen Fährstraße veranstalteten die Kirchengemeinden Oldendorf und Lamstedt am Pfingstmontag. Erstmals war dieser Fährgottesdienst im Vorjahr abgehalten worden (siehe Archiv-Foto und Bericht). Die Predigt zum Thema "Geist ist geil" hielten vor rund 150 Besuchern die Pastoren Dominik Wolff und Burkhard Ziemens.

Ostefreunde feiern 20 Jahre "Ostekieker"

4. 4. 2015. Mit "Oste"-Muffins feierten am Freitag Freunde des Oberndorfer "Ostekieker" nicht nur den Saisonbeginn, sondern auch das 20-jährige Jubiläum der einstigen DDR-Fähre als stationäres Restaurantschiff auf der Oste. 
 
Mit einem von Hanni Milan getexteten Lied (siehe Ausschnitt) gratulierten die Gäste dem Wirtsehepaar Hans und Christiane Bünning, die einst die frühere Rostocker Warnow-Fähre von der Ostsee in die Oste gebracht und und im Laufe der Jahre zu einem durch Presse, Funk und Fernsehen bekannten Etappenziel an der Deutschen Fährstraße entwickelt haben; Ende Dezember waren "Löpel-Hans" und Frau von der AG Osteland für ihre touristischen Verdienste mit dem "Goldenen Fährmann” ausgezeichnet worden (Foto).
 
Die Vergangenheit des Schiffes als DDR-Fähre "Willi Schröder" ist den Gästen an der Oste kaum bekannt. "Niemand ahnt dort, wie wichtig sie einst uns Rostockern war," endet eine äußerst sehenswerte Video-Dokumentation über das Fährwesen auf der Warnow und die Vergangenheit des heutigen "Ostekieker".
 
Der Film ist hier abrufbar. Historische Fotos aus dem zitierten Film. Dank für Hinweise an Petra Reese.

Ab Ostern neue Etappenziele

4. 4. 2015. An der Deutschen Fährstraße hat zu Ostern die Saison begonnen. Am Freitag öffnete in Freiburg nach dreimonatiger Pause wieder das "Café Hafenhaus", direkt an der "Fährienstraße". Viele Gratulanten genossen den schönen Hafenblick und die Torten in dem Lokal, das nach dem Ausstieg des Bäckermeister-Ehepaars Wichers nun Amalie-Laura Andrelewski aus Oederquart und ihre Schwiegermutter Ina Hintze, früher Café im Natureum, betreiben (Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 9 bis 18 Uhr).

 
In der alten Dorfschmiede von Burweg, an der Autoroute der Fährstraße, nahm am Ostersonnabend die "Eisschmiede" den Betrieb auf - mit hausgemachtem Eis und vielen Kaffeespezialitäten. Bis auf die Straße reichte die Schlange der Gratulanten bei der Eröffnung der neuen "Eisschmiede" in der alten Dorfschmiede in Burweg.
 
Viel Erfolg wünschte dem Betreiber Frank Drewes und seinem Team auch die Arbeitsgemeinschaft Osteland, Trägerin der Deutschen Fährstrasse, deren Auto-, Biker- und Wohnmobilroute direkt an der Eisschmiede vorbeiführt.
 
Drewes: "Wir freuen uns auf Einheimische und Gäste aus der großen, weiten Welt, auf RadsportlerInnen und Freizeitradler, auf Café-Racer und Motorradfreunde, auf Classic Cars und 'altes Blech!"

Neuhaus, Drehscheibe des Radtourismus

Ausschnitt aus dem Elberadweg-Wanderführer

5. 3. 2014. Nicht nur die zweitschönste deutsche Auto- und Motorradstrecke, die "Rote Route“ der Deutschen Fährstraße (siehe unten), führt durchs Osteland, auch der Elbe-Radweg, die beliebteste Radstrecke in der Bundesrepublik, quert die Region - bei Neuhaus, das auf diese Weise zur Drehscheibe des Radtourismus werden kann; die geplante Schutzhütte und die "Fahrradtankstelle" von Wiebke tum Suden fördern diesen Trend ebenso wie der am nahen Natureum beginnende bzw. endende Oste-Radweg.

Zum elften Mal in Folge ist der Elberadweg vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) gestern als beliebtester Fernradweg Deutschlands ausgezeichnet worden. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Main- und der Donauradweg, wie der ADFC auf der Reisemesse ITB in Berlin bekanntgab.

"Fährstraße" bundesweit auf Platz 2

Bremervörder Zeitung, 5. 3. 2015
3. 3. 2015. Riesenfreude bei der gemeinnützigen Arbeitsgemeinschaft Osteland, der Trägerin der 2004 eröffneten Deutschen Fährstrasse Bremervörde - Kiel:  Die maritime Route, die Oste und Ostsee verbindet, ist diese Woche als zweitschönste deutsche Ferienstrasse ausgezeichnet worden.
 
Wie das Magazin "Focus" am Dienstag in seiner Online-Ausgabe unter der Überschrift "Das sind die fünf schönsten Straßen Deutschlands" schreibt, rangiert die an der Oste entwickelte "Fährienstrasse" laut Expertenurteil gleich nach der Deutschen Märchenstrasse unter den Top Five der deutschen Touristikrouten. Auf den Plätzen 3 bis 5 folgen die Deutsche Hopfenstrasse, die Route Industriekultur und die Sächsische-Schweiz-Route.
 
"Focus online" hat die Rangfolge in Kooperation mit der Reiseexpertin Bettina Gläser vom ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland und dessen Clubmagazin "Auto&Reise" aufgestellt. Die ausgewählten "fünf Traumstrassen" seien, so die Begründung, "Konkurrenz für die amerikanische Route 66": "Deutschland ist das wahre Autofahrerparadies."
 
Illustriert ist der Beitrag mit einem Foto der historischen Schwebefähre, die zwischen Rendsburg und Osterrönfeld den Nord-Ostsee-Kanal überbrückt und die gemeinsam mit ihrer "Schwesterfähre" zwischen Hemmoor und Osten/Oste das Wahrzeichen der Route bildet.
 
Als "verspätetes Geburtstagsgeschenk" bezeichnet der AG-Osteland-Vorsitzende Jochen Bölsche (Osten) die jüngste Bewertung der Deutschen Fährstraße, deren zehnjähriges Bestehen im Mai 2014 die "Lobby für die Oste" unter anderem mit einer zehntägigen Fahrradstaffel von Bremervörde nach Kiel gefeiert hat. 
 
Auch bei einer Publikumsabstimmung des mdr-Fernsehens über die "Traumstraßen Deutschlands" war die Ferienstrasse, die alle Möglichkeiten der Gewässerquerung aufzeigt, als Zweitbeste platziert worden.
 
Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) wirbt auch im Internet in allen Weltsprachen für die Route: "Das 250 km lange maritime Museum „Deutsche Fährstraße“ verbindet Furt und Fährprahm, imposante Schwebefähren – filigrane Meisterwerke der Ingenieurskunst aus der Kaiserzeit, neuzeitliche Brücken und Tunnelbauten von Bremervörde entlang der Oste, Unterelbe, Nord-Ostsee-Kanal bis hin zur Kieler Förde."
 
Weiter schreibt die DZT über die Ferienstraße, die eine Grüne Route (Radfahrer), eine Blaue Route (Wassersportler) und eine Rote Route (Autofahrer, Wohnmobile) umfasst: "Mit 17 Fähren musst Du fahrn, über 13 Brücken musst Du gehen – so lautet der Slogan der Deutschen Fährstraße. 'Erlebnis-Fahrten' zwischen Moor, Geest und Marsch – von Deichen und Leuchttürmen flankiert, von Möwen umkreischt und von Traumschiffen begleitet – in diesem maritimen Ambiente in Deutschlands Norden lassen sich nahezu alle Möglichkeiten erfahren, die der Mensch je ersonnen hat, ein Gewässer zu queren, von der urtümlichen Ochsenfurt bis hin zu den modernsten 'Kreuzfährschiffen' der Welt.“
 

"Fährienstraße" unter den Top Five

Die Niederelbe-Zeitung sieht ein "Mekka der Radler"

4. 2. 2015. Für den Auto- und Reiseclub Deutschland zählt die 2004 von der AG Osteland eröffnete Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel zu den "fünf schönsten Routen in Deutschland“. Sie soll demnächst auf Focus online präsentiert werden. Die 2004 von der AG Osteland eröffnete "Fährienstraße" (Wikipedia-Beitrag) verbindet Oste und Ostsee und verläuft zwischen Bremervörde und Kiel. Gratis-Prospekt hier bestellen.

"Straße der Wohnmobile" immer attraktiver

29. 1. 2015. Die Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel, die auch als "Straße der Wohnmobile" beworben wird, gewinnt weiter an Anziehungskraft. Im Mai sollen an der historischen Prahmfähre in Brobergen neue Wohnmobil-Stellplätze eingeweiht werden.

 
Zugleich wird dann die neu geschaffene Oste-Terrasse am "Fährkrug" ihrer Bestimmung übergeben, die im Zuge der Deichbauarbeiten entstanden ist. 
 
Nach Abschluss der dreijährigen Bauarbeiten für den neuen Deich und die Deichverteidigungswege sowie den Fährplatz, für die sich insbesondere der Hemmoorer Oberdeichgrefe Hans-Wilhelm Saul und Geschäftsführer Ulrich Gerdes eingesetzt haben, zeigt sich auch Günther Schimkatis, Vorsitzender des Fähr- und Geschichtsvereins Brobergen, hoch erfreut: "Damit wurde der Standort der Fähre und des Fährkrugs touristisch aufgewertet."
 
Noch bis 2007 hatten Pläne existiert, Fährkrug und Fährstelle abzureißen und auszudeichen. Das war nicht zuletzt durch das Engagement Broberger Bürger, darunter Ostepreisträger Helmut Hudaff, mit Unterstützung der AG Osteland verhindert worden - siehe unsere Archivseite.

Neue Fähre an der "Fährienstrasse"

26. 12. 2014. Der Vorstand des neuen Krautsander Fährvereins (Foto) um Jonas Kötz kommt gut voran mit seinem Vorhaben, für Nutzer des Elberadwegs einen Fährbetrieb über die Krautsander Nebenelbe einzurichten - unmittelbar neben der Deutschen Fährstraße, die bei Wischhafen die Elbe quert. Kötz' Bilanz zum Jahreswechsel: "1. Die Fördermittel von 100.000 € sind bewilligt. 2. Wir haben von allen beteiligten Behörden eine Einverständniserklärung zu unserem Vorhaben. 3. Die gesamte An- und Ablegeanlage bis auf zwei Dalben gibt es schon. 4. Der Statik-Firma Lüneberg in Großenwörden wurde der Auftrag erteilt, sämtliche Statiken und Berechnungen für die Anlage zu erstellen. 5. Carsten Weber, ein Schiffskonstrukteur, hat die Fähre entworfen und überarbeitet die Baupläne, damit Anfang Januar die Ausschreibung zu den Werften geschickt werden kann. 6. Der Zirkuswagen befindet sich im Ausbau. 7. Claudia, unsere Fährfrau, hat ihren Sportbootführerschein bestanden. 8. Heino von Busch von der Gemeinde Drochtersen hat alles gut im Griff, was die komplizierten verschiedenen Ausschreibungsverfahren angeht (Wahnsinn) 9. Ich muss mich jetzt aufmachen, um die Spendengelder einzutreiben. 10. NDB plant die Elektroinstallation."

Foto-Kalender zur Jubiläumstour

12. 11. 2014. Mit einem schön gestalteten Kalender mit Fotos von der diesjährigen Jubiläumstour der AG Osteland auf der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel haben die Ostepreisträger und langjährigen Tourenleiter Peter und Monika Prüß ihre Freunde überrascht.

Regionalhistorisches Juwel entdeckt

9. 11. 2014. 40 Jahre alt ist ein regionalgeschichtliches Juwel, das der Journalist und Ostefreund Thomas Schult entdeckt hat: ein 20-minütiger Lehrfilm über die einstige Oberndorfer Gierfähre, Baujahr 1911, Vorbild der heutigen 1:2-Modellfähre im Vordeich. Ebenfalls in diesem Webportal: ein Film über die Oste-Schwebefähre.

95 Jahre Elbfähre Glückstadt - Wischhafen

Elbfähren-Chefin Both-Walberg beim Tag der Oste 2014

21. 10. 2014. Vor 95 Jahren ist die Elbfähre Glückstadt - Wischhafen gegründet worden, der heute ein Beitrag der NEZ gewidmet ist.

 

Beim Tag der Oste 2014 hatte die AG Osteland der Elbfähren-Geschäftsführerin Hildegard Both-Walberg erneut ihren Dank ausgesprochen für langjährige Unterstützung der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel.

Jetzt Radeln am Ostedeich

15. 10. 2014. Der 5,3 km lange Deichverteidigungsweg zwischen Ostendorf und Nieder Ochtenhausen (Baukosten: 2,4 Millionen Euro) ist fertig. Damit gibt es im Zuge der Deutschen Fährstraße und des Oste-Radwegs nun einen durchgängig befahrbaren Radweg Bremervörde - Gräpel.

Mit 15 Treckern auf der Fährstraße

3. 10. 2014. Die Saisonschlussfahrt von 15 Treckerfreunden der Engelschoffer "IG Vorglüh" führte am Tag der Einheit bei Traumwetter entlang der Deutschen Fährstraße über die Ostefähren von Gräpel und Brobergen (Foto).

Zwischen "Beach Club" und "Land's End"

30. 9. 2014. Top-TV-Tipp: Die Elbfähre Glückstadt - Wischhafen, das "Scharnier" der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel, ist Mittelpunkt der wunderbaren, sehr menschlichen N3-Reportage "Die Drei von der Elbfähre" von Jobst Thomas (28 min.), die zurzeit noch hier in der ARD-Mediathek zur Verfügung steht.

 

Dazu schreibt der Sender: Die Elbfähre zwischen Glückstadt und Wischhafen ist für viele Autofahrer eine Alternative zum Hamburger Elbtunnel - nicht schneller, aber romantischer. Für die "Drei von der Elbfähre" ist die Verbindung noch mehr, Arbeitsplatz und Lebensinhalt. Frank Ehlers pendelt als Schiffsführer hin und her, Suse Ehlers hat ihren Imbiss-Container "Happy Town Beach Club" auf der schleswig-holsteinischen Seite, Peter Ibs seine Pommes-Bude "Land's End" auf der niedersächsischen. Alle drei hoffen, dass sie durch die geplante Elbquerung nicht ihren Arbeitsplatz verlieren und der Fährbetrieb nicht eingestellt wird.

Fährstraßen-Postkarte Nr. 60

23. 9. 2014. Immer dicker wird ein Ordner, in dem die AG Osteland Ansichtskarten mit Motiven zwischen Bremervörde und Kiel sammelt, die das Logo der 2004 eröffneten Deutschen Fährstrasse zeigen. 

Jetzt ist die 60. Postkarte mit dem Emblem der "Fährienstraße" erschienen, herausgegeben - wie die meisten anderen - von dem Ostener Fotokünstler und Ostepreisträger Nikolaus Ruhl (www.landbild.de).

Lieber auf der "Fährienstraße"

4. 9. 2014. Auf spiegel.de berichtet Bernd Ellerbrock heute über eine Radtour am Nord-Ostsee-KanalEllerbrock nutzt dazu - ebenso wie die Deutsche Fährstraße - den rund 100 Kilometer langen Weg direkt am Kanal und meidet die sehr viel längere "NOK-Route". 

Ellerbrock: "Der offizielle Fernradwanderweg, beworben als 'Straße der Traumschiffe', ... führt 315 Kilometer lang in großen Schleifen immer wieder ins Landesinnere Schleswig-Holsteins. Doch wer dicke Pötte gucken will, bleibt am Kanal."

"Radler-Gipfel" feiert die Deutsche Fährstraße

Goldener Fährmann: Jochen Bölsche (l.) ehrt die Ehepaare Bertholdt und Prüß

16. 8. 2014. Die ländliche Ferienpension "Berthof", idyllisch gelegen zwischen Gänseweiden und Obstgärten an der Oste in Hechthausen-Kleinwörden, grenzt unmittelbar an die Deutsche Fährstrasse Bremervörde - Kiel, die in diesem Sommer ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Aus diesem Grund trafen sich am Wochenende im Berthof 35 Radsportfreunde aus den Landkreisen Rotenburg, Stade und Cuxhaven zu einem "Radler-Gipfel", um Erfahrungen auszutauschen und Fotopräsentationen über die maritime Ferienroute zu betrachten.

Im Namen der 2004 gegründeten gemeinnützigen Arbeitsgemeinschaft Osteland, des Trägervereins der "Fährienstraße", dankte Vorsitzender Jochen Bölsche (Osten) den Touristikern der drei Oste-Landkreise sowie den Verantwortlichen der ADFC-Kreisverbände Stade, Cuxhaven und Rendsburg, des Radsportvereins Hemmoor, des VfL Osterrönfeld und der Osteland-Radler insbesondere für die Organisation einer zehntägigen Rad-Staffel über 250 Kilometer vom Vörder See an die Kieler Förde.

Insgesamt beteiligten sich an dem von den Bremervörder Touristikern Benjamin Bünning und Barbara Norden initiierten Event rund 200 Radlerinnen und Radler. 

Flankiert wurde diese Tour von weiteren Veranstaltungen, über die auf dem Berthof in Bild und Ton berichtet wurde: eine Eröffnungsveranstaltung mit der niedersächsischen Tourismus-Staatssekretärin Daniela Behrens, eine Geschwaderfahrt der Osteskipper, eine Oldtimer-Rallye, ein Tag der Fähren, eine Shanty-Reise Oste - Ostsee - Oslo sowie diverse Tageswanderungen und -fahrten zwischen Bremervörde und Kiel.

Zu Beginn der Veranstaltung hatte der Osteland-Vorstand langjährige Verdienste um die Tourusmusförderung durch die Verleihung des "Goldenen Fährmanns" gewürdigt. Die höchste Mitgliederauszeichnung des Vereins ging an das Ostener Ehepaar Peter und Monika Prüss, die neben vielen anderen Radtouren an der Oste auch drei Gruppenbefahrungen der Fährstrasse organisiert haben. Die gleiche Ehrung erfuhren Gerd und Gisela Bertholdt (Kleinwörden) für die Ausrichtung von Radlerveranstaltungen und für Medienarbeit in Dienste der Osteregion.

Wie der Osteland-Vorstand bilanzierte, wird für die Deutsche Fährstraße und den Oste-Radweg Tostedt-Balje unter anderem mit einem Radführer, Postkarten mit rund 50 verschiedenen Motiven und einem Gratisfaltblatt geworben, von dem 150.000 Exemplare verbreitet hat. 

Neu ist ein Zielgruppen-Flyer, der die Deutsche Fährstrasse auch als "Straße der Wohnmobile" bewirbt: An mehr als 30 Orten entlang der Oste, der Niederelbe und des Nord-Ostsee-Kanals werden Stellplätze angeboten.

"Einzigartig und malerisch"

16.8.2014. Im Rahmen der Sommer-Serie "Schöne Plätze am Wasser" stellt das Stader Tageblatt in seiner heutigen Wochenendausgabe die Oste vor.  
 
Zitat: "Sie ist ein einzigartiger Ort für Naturliebhaber, auf ausgedehnten Wanderungen und Radtouren ist die malerische Umgebung zu entdecken. Außerdem verläuft entlang der Oste die Deutsche Fährstraße
 
Spannend ist eine Ostequerung mit einer der selten gewordenen Prahmfähren. In Gräpel und Brobergen finden sich diese besonderen Fähr-Raritäten, die in Gräpel wird sogar noch per Hand über den Fluss gezogen. Bei Plate’s Osteblick an der Prahmfähre Gräpel kann man als Gruppe das Fährmanns-Diplom ablegen.“ 

Der Reporter als Fährmann

25.7. 2014. Als Oste-Fährmann in Gräpel versuchte sich diese Woche der Düsseldorfer Journalist Bernd F. Meier, der im Auftrag der Deutschen Presseagentur (dpa) und auf Einladung von Tourismus-Marketing Niedersachsen drei Tage lang die Region Kehdingen-Oste besuchte, um über das schaurig-schöne Krimiland (www.krimiland.de) zu berichten. Gemeinsam mit Vorstandsvertretern der AG Osteland nahm der Reporter fiktive Tatorte und Schauplätze von Krimilesungen in Augenschein, unter anderem den Ziegelei-Ringofen in Assel, den Kornspeicher in Freiburg, die Schwebefähre in Osten, die Moorregion um den Heimathof in Hüll und natürlich die Hexenbucht, wo Meier in der Nacht zum Donnerstag auf der „Mocambo“ die AG-Osteland-Veranstaltung „Mord an Bord im Abendrot“ mit Wilfried Eggers, Thomas Morgenstern und Reinhold Friedl erlebte. - Für dpa hatte Bernd F. Meier einem bundesweiten Publikum vor Jahren bereits die Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel vorgestellt (Auszug). 

Neue Fähre für die Fährstraße!

13. 7. 2014. Die Deutsche Fährstraße soll bald durch eine weitere Fähre - eine Kahnfähre - aufgewertet werden, ähnlich wie das von Touristen stark frequentierte historische Fährboot in Kronsnest an der Stör. Kürzlich bereits wurden auf Initiative des Krautsander Künstlers Jonas Kötz Pläne entwickelt, die zeitweise Unterbrechung des Elbradwegs am Wischhafener Sperrwerk durch eine Fähre für Fußgänger und Radfahrer zu überwinden (siehe diesen Bericht).

Jetzt ist es so weit: Am kommenden Freitag, 18. Juli, 19.30 Uhr, findet im Art Café Krautsand die Gründung des "Fährvereins Krautsand" statt. "Alle, die an diesem Abend Mitglied werden, erwartet eine kleine Überraschung," teilen die Initiatoren mit. Das Projekt wird von der AG Osteland unterstützt.

Radler bleiben der "Fährienstraße" treu

RTF-Teilnehmer am Ostedeich bei Osten (Foto: Peter Prüß)

6. 7. 2014. Die Tourenradler des VfL Stade gehören zu den treuesten Nutzern der 2004 von der AG Osteland eröffneten Deutschen Fährstraße. Bereits zum 7. Mal hatten sie für diesen Sonntag, 6. Juni, ihre Fährstrassen-Radtourenfahrt (RTF) an der Oste organisiert.

Start war zwischen 9 und 10.30 Uhr am Schulzentrum der Berufsbildenden Schulen in der Glücksräder Straße in Stade, wo auch das Ziel war. Die Teilnehmer konnten wählen zwischen fünf Streckenlängen: 52, 79, 119 153 und 202 Kiiometer.

Werbung für die Fährstraßen-RTF 2014

Drei Rennradfahrer vom Radsportverein Hemmoor haben an der RTF in Stade teilgenommen , zwei sind die 79 km gefahren , einer die 116 km , alle waren sehr zufrieden mit der Organisation.

 

Dank für Fotos und Informationen an Peter Prüß und Torsten Rehm.

Die Straße der Wohnmobile

Wohnmobile am Pfingstmontag am Yachthafen in Neuhaus

9. 6. 2014. Dass die Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel ihren Beinamen "Straße der Wohnmobile" verdient hat, zeigt sich auch an den Pfingsttagen: Allein am Yachthafen in Neuhaus, einem der schönsten Plätze an der Oste, stehen zurzeit 14 Mobilheime. Mehr zum Thema hier.

"Fährienstraße" feierte Zehnjähriges

Zwischen Oste und Oslo feierte die AG Osteland im Mai 2014 das Zehnjährige ihrer Deutschen Fährstraße. Viele weitere Fotos und ausführliche Berichte stehen auf dieser SONDERSEITE.

Frühere Berichte...

... der Website www.oste.de über die Deutsche Fährstraße:

 

2013/14

2012

2011

App an den Lenker…

… und rauf auf die Deutsche Fährstraße! Die App "Rad-Navi Niedersachsen" ist da. Rauf auf's Rad, Smartphone an den Lenker - und los geht es zur nächsten Radtour. Mit der App "Rad-Navi Niedersachsen“ findet man ganz leicht den Weg vom aktuellen Standort zu einem beliebigen Ziel. Egal ob im Urlaub oder im Alltag - der Rad-Navi bringt Sie sicher ans Ziel. Natürlich kann auch die Route für die Deutsche Fährstraße abgerufen werden.


Die App gibt es für iPhone und Android-Geräte kostenfrei in den entsprechenden Stores. Mehr...

Seit 10 Jahren online: Deutsche Fährstraße

Wird demnächst neu gestaltet: Alte Website - Screenshot bitte anklicken

Fotos von der Fährstraße (1): Freiburg

Fotos von der Fährstraße (2): Großenwörden

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Aufgrund von Kundenbewertungen ist das Ferienhaus am Rönndeich vom Vermittlungsexperten Atraveo im April mit dem Prädikat "Sehr empfehlenswert" versehen worden.

Veranstaltungen diesen Monat > TERMINE

Das "Osteland-Magazins" ist online

AG Osteland e. V. 

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Osteland-Fachgruppe

Natur und Umwelt

gruenes-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Trinkwasserschutz-Demo an der Oste

Osteland-Fachgruppe

Arge Wanderfische

(Silbernes Netz Oste)

oste-stoer.de 
niederelbe.de/ostemarsch/stoer-archiv.htm

Osteland-Fachgruppe Schifffahrt & Gewässer

blaues-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/BlauesNetzOste

Osteland-Fachgruppe Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Osteland-Fachgruppe Deutsche Schwebefähren 

www.niederelbe.de/FAEHRE/
facebook.com/groups/schwebefaehren

Osteland-Projekt

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tag der Oste/

Goldener Hecht

tag.der.oste.de

Osteland-Projekt

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

Osteland-Projekt

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Osteland-Projekt

Oste-Radweg (2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

 

AG Osteland

c/o Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}