Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.
Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.

Aktiv von der Quelle bis zur Mündung

Hechthausen: Neue Ostebrücke bis 2020

29. 5. 2015. Bis 2020 soll die marode Oste-Straßenbrücke in Hechthausen – vierzig Meter südlich vom jetzigen Standort  – durch einen Neubau (7,5 Millionen Euro) ersetzt werden. Das wurde am Mittwoch bei einem "Gemeindeforum" in der Ostekrone unter Vorsitz von Bürgermeister Jan Tiedemann (SPD, Archivfoto) bestätigt. Unklar ist noch der Verlauf des geplanten Radweges.

Bitte um Oste-Fotos für Benefiz-Kalender

Mai-Monatsbild von Hermann Tödter (Zeven) aus dem diesjährigen AG-Osteland-Fotokalender "Lieblingsbilder von der Oste“
28. 5. 2015. Nachdem der Kalender „Lieblingsbilder von der Oste 2015“ ein positives Echo gefunden hat (siehe hier), plant die gemeinnützige AG Osteland eine Neuauflage für das kommende Jahr. Der Verein bittet seine Mitglieder, bis zum 20. Juni Oste-Fotos zur Verfügung zu stellen. In dem Appell, den die dreiköpfige Auswahlkommission des Vorstands  - Walter Rademacher, Karl-Heinz Brinkmann, Renate Bölsche (Foto) - heute an alle Mitglieder gerichtet hat, heißt es:
 
"Liebe Ostefreunde, auch für 2016 möchte die Arbeitsgemeinschaft Osteland wieder wie im Vorjahr einen Benefizkalender „Lieblingsbilder von der Oste“ erstellen. Der Kalender im Din-A-3-Querformat  soll  jetzt  im Sommer erscheinen und an vielen Stellen entlang der Oste erhältlich sein.
 
Wir rufen unsere Mitglieder dazu auf, für dieses Projekt ein oder mehrere Lieblingsbilder von der Oste an uns zu schicken (ing@walter-rademacher.de). Es müssen nicht nur Landschaftsbilder sein.  Die Qualität sollte nicht wesentlich unter 10 Megapixeln liegen.
 
Fotografen, deren Bilder im Kalender berücksichtigt werden, bekommen ein Exemplar des „Oste-Kalenders 2016“ gratis von uns. Schicken Sie uns Ihr Lieblingsbild bis zum 20. Juni 2015, wir sind schon gespannt!“

Brobergen: ”Es war ein schwerer Kampf”

22. 5. 2015. Mit frohen Festreden ging heute bei strahlendem Sonnenschein und leckerem Landfrauenkuchen ein zehn Jahre währendes Kapitel in der Geschichte der einstmals von der Verschrottung bedrohten Oste-Fähre in Brobergen zu Ende. 
 
"Es war ein schwerer Kampf," erinnerte Ehrenbürgermeister und Osteland-Preisträger Helmut Hudaff an die heftigen Auseinandersetzungen um die Rettung von Fähre und Fährhaus vor der ursprünglich geplanten Ausdeichung - siehe Artikel  aus dem Jahr 2005 und unsere Archiv-Sonderseite.
 
Als Hudaff 2005 einen "Hilferuf" an die AG Osteland gerichtet habe, so erinnerte er sich, seien seine Mitstreiter "an den Fingern einer Hand" zu zählen gewesen. 
 
Doch dank des damals gegründeten und "zuerst belächelten" Fähr- und Geschichtsvereins, dem heute - unter dem Vorsitz von Günter Schimkatis - über 200 Mitglieder angehören, und dank der hervorragenden Kooperation mit dem Ostedeichverband um Oberdeichgrefe Hans Wilhelm Saul und Geschäftsführer Ulrich Gerdes konnte erreicht werden, was es heute in Anwesenheit vieler Kommunalpolitiker zu feiern galt, unter anderem der Landräte Kai-Uwe Bielefeld (CUX) und Michael Roesberg (STD) sowie Vize-Landrätin Doris Brandt (ROW). 
 
Eingeweiht wurden ein neuer Fährplatz, eine neue Zufahrt, ein attraktives Außendeichgelände mit Sitzbänken und ein Wohnmobilplatz, der die Attraktivität dieser „Perle“ an der Deutschen Fährstraße und am Oste-Radweg weiter erhöht.
 
Höhepunkt des festlichen Anrainertreffens: Volker Richter, Chef der Aluminium Oxid Stade (AOS) und Vertreter eines der vielen Sponsoren der mittlerweile nach Helmut Hudaff benannten Fähre, übergab ein von AOS-Azubis gebautes Münzprägegerät, mit dem sich per Hammerschlag wunderschöne Brobergen-Medaillen herstellen lassen.
 
Mehr über die Fähre Brobergen, deren Vorstand 2014 mit dem Kulturpreis Goldener Hecht ausgezeichnet worden ist, steht auf www.faehre-brobergen.de.

Pfingstmontag ist Internationaler Mühlentag

20. 5. 2015. Diese Tafel in Oberndorf  (Text: Henning Kuhne) erinnert an die ehemalige Mühle Lemke am Ostedeich. Sie ist Teil der von Ostefreunden geschaffenen Historischen Ostedeichroute.

Ostener "Musikmagier" im Interview

16. 5. 2015. Aus Anlass des 10. Ostener Fährmarkts und des 10-jährigen Bestehens der Partnerschaft "im Zeichen der Schwebefähre" mit Osterrönfeld an diesem Wochenende stellt die NEZ heute den guten Geist des Fährmarktsusschusses, der Kulturmühle (Foto) und vieler anderer Initiativen vor: Ostefreund Heinrich Uthenwoldt, am Keyboard auch als Ostener "Musikmagier" geschätzt. Mehr zum Fährmarkt hier, zur Gemeindepartnerschaft hier.

 

Spargel vor der Mammutsitzung

12. 5. 2015. Mit köstlichem Spargel aus Kuhla und guter Butter aus Hasenfleet, mit ff. Schinken aus Osten und Aquavit aus Neuhaus – so stärkte sich der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Osteland vor seiner heutigen Sitzung auf dem Achterdeck des Oberndorfer Restaurantschiffs "Ostekieker"

 
Unterstrichen wurde der maritime Charakter des Abends durch das eindrucksvolle Passagierschiff "Adler Princess", das in Oberndorf gastierte und die Kulisse der Vorstandssitzung bildete, und durch die  Anreise von Vorstandsmitglied Marlene Frisch samt Ehemann Bert per Boot. 
 
Zu bewältigen war eine Mammut-Tagesordnung mit rund 20 Punkten, mit denen die Aktivitäten der nächsten Monate für das Osteland festgelegt wurden. 

Goldener Fährmann für Oste-Gastronomen

Renate Bölsche zeichnet Robina und Oliver Bark aus

7. 5. 2015. Mit dem Goldenen Fährmann, ihrer höchsten Mitglieder-Auszeichnung, hat die gemeinnützige Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V. ein Gastronomen-Ehepaar geehrt: Robina und Oliver Bark, seit vorigem Jahr Pächter des Deichhotels Seefahrer in Osten-Achthöfen, gebühre Dank für die Förderung des Flusstourismus, sagte Vorstandsmitglied Renate Bölsche namens der AG Osteland bei der Übergabe der Auszeichnung. Die Wirtsleute hatten jüngst in Privatinitiative an dem Traditionsrestaurant zwischen Osten und Oberndorf einen 73 Meter langen Schiffsanleger bauen und zu Wasser bringen lassen.

 
Damit stehe, so die AG Osteland, neben den seit 2004 - zumeist mit EU-Hilfe - neu geschaffenen sieben kommunalen Oste-Anlegern (in Balje, Oberndorf, Osten, Großenwörden, Klint, Kranenburg und Brobergen) ein weiterer Anziehungspunkt für Wassersportler zur Verfügung, aber auch für Wassertouristen, etwa für die Passagiere des beliebten Oberndorfer Oste-Oldtimers "Mocambo".
Die Oberndorfer SY Heimkehr zählte zu den ersten Gästen
Bereits in den vergangenen Jahren hatte die AG Osteland wiederholt die Verdienste von Gastronomen um den Flusstourismus mit ihrer Mitgliederauszeichnung gewürdigt, so der Familien Plate ("Osteblick" an der Fähre in Gräpel), Ahlf ("Fährkrug" an der Schwebefähre in Osten) und Bünning (Fährrestaurant "Ostekieker" in Oberndorf). 
 
"Eine attraktive Gastronomie ist eine wichtige Voraussetzung für eine Belebung des Wassertourismus auf der Oste," heißt es bei der Arbeitsgemeinschaft Ostenland, deren Fachgruppe Schifffahrt und Gewässer (Blaues Netz) das Revier seit Jahren mit einem kostenlos vorbereiteten "Hafenführer" bewirbt.

Osteland-TV-Programm hat Premiere

5. 5. 2015. Hier auf Youtube gibt es seit letzter Nacht die erste reguläre Folge von OstelandTV (18 Minuten), dem neuen Videokanal der AG Osteland, mit Beiträgen von AG-Osteland-Vorstandsmitglied Karl-Heinz Brinkmann, Ostemedienpreisträger Claus List u.a.


Unter den Themen: Fährsaisonstart in Osten, Torfkahntaufe in der Kreuzkuhle, Blütenfest am Oste-Hamme-Kanal, Oberndorfs Stördenkmal, Osteland-Vorsitzender Jochen Bölsche im Interview.

TV-Chef Brinkmann: "Wenn auch Sie ihre Fotos, Texte oder Videos bei OstelandTV sehen möchten, dann senden Sie diese bitte an info@de-oestinger.de mit dem Betreff 'OstelandTV'."

Die TV-Macher: Karl-Heinz Brinkmann, 1. Vorsitzender der Fördergesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre Osten - Hemmoor, verantwortet neben OstelandTV auch das Videoprogramm seiner Ostener Dorf-Website. Der langjährige Schulleiter Claus List (Lamstedt / Freiburg) erhielt 2014 für seinen einstündigen Oste-Film "Menschen am Fluss" aus der Hand von David McAllister den Osteland-Medienpreis (Foto). Jetzt hat der Filmproduzent mit Oste-Faible ehrenamtlich zwei Beiträge für die Premierenausgabe von OstelandTV beigesteuert. Welche Filme seine Bremervörder Firma aventourfilm produziert hat, steht auf deren Website.

1000. Besucher bei OstelandTV 
 
7. 5. 2015. Der neue Facebook-Videokanal OstelandTV ist ab sofort auch über die einprägsame neue Kurzadresse www.tv.oste.de aufrufbar. 
 
Der Kanal, über den sowohl die Testversion aus dem April als auch die aktuelle Premierenausgabe erreichbar sind, verzeichnete heute früh insgesamt 1000 Besucher.
 
Aus Gnarrenburg meldet sich auf Facebook "Nils de Düvelskeerl": "Tolles Video, viele bekannte Gesichter." 
 
Gerd Bertholdt aus Hechthausen urteilt: "Eine sehr schöne Dokumentation unseres Ostelandes, wirklich sehenswert."
 
Hemmoor-Bloggerin Marion Schiffmann lobt das von Karl-Heinz Brinkmann gestaltete TV-Magazin für das gesamte Osteland: "Klasse, bin begeistert, weiter so, freue mich schon auf das nächste Video."
 
Autor Wilfried Stüven aus Bremen mailt: "Es ist schön, auch in Bremen zu erfahren, was alles an der Oste passiert, ist ja nicht wenig."

AG Osteland "entführt" ihren Vorsitzenden

3. 5. 2015. Von einem Frühschoppen auf dem Oberndorfer Restaurantschiff Ostekieker "entführten" heute rund 20 Ostefreunde den AG-Osteland-Vorsitzenden Jochen Bölsche zu einer nachträglichen 70.-Geburtstags-Überraschungsfahrt mit der SY "Heimkehr" zum Ostener Deich-Restaurant "Seefahrer"

 
Am brandneuen 73-m-Anleger (Konstrukteur: Walter Schlüer, Cadenberge) waren bereits der Osteland-Vorstandsvertreter mit der Hemmoorer SY "Pirol" eingetroffen.
 
Nach der Einkehr im "Seefahrer" von Osteland-Neumitglied Oliver Bark, dessen Küche und Service hoch gelobt wurden und dessen Panoramafenster Ausblick auf den Fluss mit dem vorbei gleitenden Oste-Oldtimer "Mocambo" boten, wurde die u. a. von Marlene Frisch, Christel Mix, Hanni Milan und Albertus Lemke vorbereitete Surprise-Party mit der Heimfahrt nach Oberndorf fortgesetzt. 
 
Nach dem Törn mit dem aus Presse, Funk und Fernsehen bekannten Oberndorfer Flaggschiff zwischen den maiengrüne Deichen - unter der bunten Flagge "Lust auf Osteland", von Hanni Milan begleitet mit maritimen Weisen (VIDEO) - endete die Geburtstagstour auf dem gemütlichen "Ostekieker" mit einem Absacker, natürlich einem original Neuhäuser "Osteland-Aquavit"  von Wirtin Christiane Bünning.
 
Besondere Freude löste ein Geburtstagsgeschenk aus: Karten für die originelle Veranstaltungsreihe "Zoo mit Menü" in der Wingst und im Oberndorfer Kultur-Bistro "Kombüse 53 Grad Nord".
 
Für oste.de fotografierten Walter Rademacher und Renate Bölsche.

Mit Albertus Lemke über 11 Brücken

1. 5. 2015. Bei der 39. traditionellen Mai-Wanderung mit Albertus Lemke und Ehefrau Renate (Foto) südlich von Bremervörde ging es vom Startpunkt in Spreckens zunächst über den Oste-Hamme-Kanal und die Oste nach Minstedt, wo eine stärkende Rast eingelegt wurde. Anschließend starteten die rund 60 Wanderer im Bremervörder Stadtteil Engeo über die Bever und gelangten auf einem wunderschönen Fußweg zum Ostewehr, wo der Bus schon wartete. Vielen Dank Albertus!

 

Für oste.de fotografierten Walter Rademacher und Sepp Schmidt.

22. 4. 2015. Die diesjährige Mai-Wanderung entlang der Oste ist inzwischen komplett ausgebucht, wie Osteland-Vorstandsmitglied Albertus Lemke heute mitteilt. Alle Busplätze sind vergeben.
 
Fotos von einigen der schönsten Maiwanderungen der letzten Jahre mit Albertus Lemke stehen auf diesen Sonderseiten: 2009 - 2012 - 2013 - 2014.
2. 4. 2015. Bereits zum sage und schreibe 39. mal lädt Osteland-Vorstandsmitglied Albertus Lemke zu einer Mai-Wanderung ein. Veranstalter der immer schnell ausgebuchten Tour sind wieder der TSV Oberndorf und die AG Osteland. Am Freitag, 1. Mai, um 8 Uhr fährt der Bus vom Schulhof in Oberndorf zu einem noch geheimgehalten Wanderziel im Osteland, wo von 8.50 Uhr bis 12.30 Uhr durch eine reizvoller Landschaft spaziert wird. Motto: "Über elf Brücken werden wir gehen." Unterwegs gibt es das traditionelle "Molkereifrühstück" und, wie Albertus Lemke verrät, "auf der Rückfahrt irgendwo einen Mittagsimbiss".  Die Kosten betragen 20 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Kinder. Anmeldungen nimmt Albertus Lemke ab heute - solange der Platz reicht - unter Tel. 04772-696 oder -238 entgegen (bis zum 20. April).

OstelandTV vor dem Start - Trailer online!

27. 3. 2015. Außer über acht Facebook-Gruppen und das Portal www.oste.de informiert die Arbeitsgemeinschaft Osteland  vom kommenden Monat auch über einen eigenen Videokanal über ihre Aktivitäten und das Leben in der Flussregion. 

 
Den Start von "OstelandTV" beschloss der Vorstand des 565 Mitglieder starken gemeinnützigen Vereins in seiner März-Sitzung in Neuhaus.
 
Mit der Realisierung von OstelandTV beauftragt wurde Vorstandsmitglied Karl-Heinz Brinkmann. Der Ostener Videoexperte und Fotokünstler, der auch der Fördergesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre Osten - Hemmoor vorsteht, hat bereits einen Trailer gefertigt und als erste Kostprobe des neuen TV-Angebots hier ins Netz gestellt.
 
Ostefreunde werden gebeten, diesen Hinweis auf Facebook zu t e i l e n und damit zugleich eine Bitte des Vorstandes weiterzuverbreiten: Unterstützen Sie das TV-Projekt durch Zusendung von kurzen aktuellen Videoclips, Fotos und Informationen an Karl-Heinz Brinkmann (brinkmann@de-oestinger.de).

Nisthilfen fürs Oberndorf

21. 3. 2015. Lesetipp: Großer Bericht auf der Frontseite im "Hadler Kurier zum Sonntag" über die Schwalbenschutzaktion des NABU  – unter Hinweis auf die AG-Osteland-Vorstandsmitglieder Albertus Lemke und Hans-Hermann Tiedemann (Foto: Christiane Bünning). Mehr...

Gratis-App für Cadenberge

18. 3. 2015. Mit einem Lob für die AG Osteland (siehe Ausschnitt aus der heutigen Niederelbe-Zeitung) endete die Hauptversammlung des sehr aktiven, von den Osteland-Mitstreitern Matthias Holl und Christiane Pape geführten Gewerbevereins Cadenberge im "MarC5". 

 
Innovativ und sehr empfehlenswert: die neue Gratis-App des Gewerbevereins – hier zum Download.

AG Osteland: "Wir sind zehn Vereine"

Frisch gewählt: Der neue Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Osteland e.V. besteht aus Bernd Jürgens (Hemmoor), Walter Rademacher (Neuhaus), Renate Bölsche (Osten), Michael Johnen (Cadenberge), Jochen Bölsche (Osten), Karl-Heinz Brinkmann, (Osten), Marlene Frisch (Oberndorf), Ewald Romund (Großenwörden), Thomas Schult (Lamstedt), Hans Hermann Tiedemann (Bremervörde-Elm) und Albertus Lemke (Oberndorf). - Foto: Rademacher

10. 3. 2014. Wassersport, Deichbau, Wandern, Naturschutz, Literatur, Denkmalschutz, Regionalpolitik und und und - die Themen, mit denen sich die Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.  befasst, sind vielfältig. Die 2004 gegründete "Lobby für die Oste“ könne mit Fug und Recht von sich sagen: "Wir sind zehn Vereine," sagte der einstimmig wiedergewählte 1. Vorsitzende Jochen Bölsche bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Landgasthof "Ostekrone" in Hechthausen.

 

Der gemeinnützige Verein, der als Deutschlands größte ehrenamtlich geführte Gewässergebietskooperation gilt und der sich die Stärkung der Oste-Region von den Quellen bei Tostedt (Landkreis Harburg) bis zur Mündung bei Neuhaus (Landkreis Cuxhaven) zum Ziel gesetzt hat, blickt auf ein "Jahr der kleinen Erfolge" zurück.

 
Bei anhaltender Sorge um die bedrohte Infrastruktur im abgelegenen ländlichen Raum (Poststellen, Schulen, Brücken, Krankenhäuser) habe sich  in Sachen Tourismus immerhin "ein kleiner Aufbau Oste" vollzogen. Entlang des neuen Oste-Radwegs Tostedt - Balje sowie der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Wischhafen - Kiel seien eine Reihe neuer Schutzhütten, Rundwanderwege, Radstationen, Schiffsanleger und Aussichtspunkte entstanden. 
 
Bereichert worden sei die Route auch durch das neugestaltete Umfeld der Schwebefähre Osten  - Hemmoor sowie durch das neue Eingangsgebäude im Natureum auf der Osteinsel  bei Balje sowie durch das "Haus der Sinne"unweit der Oste in Bremervörde.
 
Besonders erfreulich: Die Deutsche Fährstraße, deren zehnjähriges Bestehen die AG Osteland 2014 mit zwei Dutzend Veranstaltungen gefeiert hat, ist soeben von der Zeitschrift "Focus" und einem Automobilclub als zweitschönste deutsche Ferienroute unter den "Traumstraßen Deutschlands" benannt worden. Von dieser "Traumnote" erhofft sich die AG Osteland als Trägerverein der Route eine weitere Belebung des Tourismus im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks.
 
Für vielfältige Beiträge zur Attraktivierung des einstmals "vergessenen Flusses" dankte die Arbeitsgemeinschaft ihren mittlerweile über 500 Einzelmitgliedern und den mehr als 60 Mitgliedsgemeinden, -vereinen und -firmen, darunter auch Vertretungen der Jäger, der Sportfischer, der Naturschützer, der Wassersportler und der Gastronomie sowie die Gemeinden Himmelpforten und Engelschoff.
 
In dem ohne Gegenstimmen gewählten elfköpfigen Vorstand arbeiten Bürger aus den Oste-Landkreisen Cuxhaven, Stade und Rotenburg zusammen  (siehe unten)
 
Der Wortlaut des Rechenschaftsberichts von Jochen Bölsche steht unter  VORTRÄGE.

Prominente Wahlhelfer,  einmütige Wahl

10. 3. 2015. Eine prominent besetzte Zählkommission leitete gestern Abend die Neuwahlen in der Hauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft Osteland: Die Bürgermeister Jan Tiedemann (SPD) aus Hechthausen und Carsten Hubert (CDU) aus Osten, beide selber langjährige Mitglieder der "Lobby für die Oste", konnten lauter einmütig gewählten Vorstandsmitgliedern gratulieren.

Neu im Vorstand sind als Beisitzer der Lamstedter Journalist Thomas Schult und der Ostener Fährvereinschef Karl-Heinz Brinkmann. In ihrem Amt bestätigt wurden Marlene Frisch (Oberndorf), Michael Johnen (Cadenberge), Bernd Jürgens (Hemmoor), Albertus Lemke (Oberndorf) und Hans-Hermann Tiedemann (Elm).

 
Zum Schatzmeister aufgerückt ist Steuerberater Ewald Romund (Grossenwörden), der dem mit viel Beifall und einem Präsent verabschiedeten Hemmoorer Johannes Schmidt nachfolgt. Ebenfalls einstimmig wurde Jochen Bölsche (Osten) als Vorsitzende wiedergewählt, 2. Vorsitzender bleibt Walter Rademacher (Neuhaus), Schriftführerin Renate Bölsche (Osten).
 
Zum Rechnungsprüfer gewählt wurden Christel Mix (Cadenberge / Buchholz) und Eybe Schönteich (Hemmoor).

Goldener Fährmann 2015 verliehen

Minners, Gerdes, Uhtenwoldt, Schult
9. 3. 2015. Annette Minners aus Neuhaus, Ulrich Gerdes aus Hemmoor, Eddy Uhtenwoldt aus Wingst und Thomas Schult aus Lamstedt (v.l.) sowie in Abwesenheit Horst Wartner aus Kranenburg und Hans-Hermann Steiger aus Schneverdingen - diese sechs Ostefreunde wurden in der Hauptversammlung der AG Osteland mit der höchsten Mitgliederauszeichnung des Vereins, dem Goldenen Fährmann, ausgezeichnet. 
> Annette Minners aus Neuhaus hat sich mit vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten wie der Veranstaltung von Kulinarischen Meilen im alten Hafen, mit der Unterstützung des Wohnmobilplatz-Baus an der Oste, mit ihrer Gartenakademie im Osteland und als 2. Vorsitzende des Tourismus- und Gewerbevereins für den Flecken Neuhaus engagiert.
 
> Geschäftsführer Ulrich Gerdes aus Hemmoor vom Ostedeichverband und Bürgermeister und Deichgraf Horst Wartner aus Kranenburg vom Deichverband Kehdingen-Oste (letzterer leider erkrankt) waren bei ihrer Arbeit bemüht, mit Deicherhöhungen und der Anlage von Pütten dem Hochwasserschutz, aber auch dem Naturschutz sowie - in Brobergen - dem sanften Tourismus Rechnung zu tragen.
 
> Edfried Uhtenwoldt aus der Wingst hat an der Spitze der Seglergemeinschaft Oberndorf und des Zoofördervereins, als Veranstalter oder Mitveranstalter von Weihnachtsmärkten und Deichfesten, Radwanderungen und Regatten sowie als Mitgründer des Blauen Netzes über die Grenzen des Ostelandes hinaus den Oste- und Wingsttourismus und den Wassersport gefördert. 
 
> Der Redakteur Thomas Schult aus Lamstedt lässt mit dem "Osteland-Magazin" der Niederelbe-Zeitung, des Stader Tageblatts und der Bremervörder Zeitung sowie mit seinen Berichten und Reportagen für die genannten Blätter ein hohes Maß an Verbundenheit mit Land und Leuten der Osteregion erkennen.
 
> Der (abwesende) Forstwirt und Osteland-Beisitzer Hans-Hermann Steiger aus Schneverdingen zählte mit seinem Fonds für Ersatz- und Ausgleichsmaßnahmen (Norddeutscher FEAM) in den Jahren 2011 bis 2015 zu den wichtigsten Sponsoren unseres Osteland-Kulturpreises Goldener Hecht.
 
Die Ehrung nahm der 2. Vorsitzende Walter Rademacher vor. Die Namen aller bisher Geehrten stehen hier.

Wie vernünftig ist die Flut?

9. 3. 2014. "Es ist besser, Deiche zu bauen, als zu hoffen, dass die Flut allmählich Vernunft annimmt" - mit diesem Aperçu wirbt der in Hemmoor ansässige Ostedeichverband im Web für seine Aufgaben. In der Hauptversammlung der AG Osteland in Hechthausen verstanden es Verbandsgeschäftsführer Ulrich Gerdes (Foto) und Osteland-Vorstandsmitglied Thomas Schult, kompakt und bildhaft die Hochwasserschutz-Vorkehrungen  in der Osteniederung darzustellen, die nicht nur dem Fluss mehr Raum geben, sondern durch die bislang entstandenen acht "Pütten" (155 ha Gesamtfläche) auch das Landschaftsbild und die Artenvielfalt bereichern.

Überdies kommen die neuen Deichverteidigungswege zwischen Hechthausen und Bremervörde auch dem Radtourismus auf der Deutschen Fährstraße und dem Oste-Radweg zugute. 

 
Mehr über die Leistungen des Verbandes, der auch Mitglied der AG Osteland ist, auf dessen Website.

Die gemeinnützige Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V. versteht sich seit 2004 als Lobby für das Osteland: den 1800 Quadratkilometer großen Einzugsbereich der Oste, des längsten Nebenflusses der Niederelbe, in den Randgebieten der Landkreise Cuxhaven, Stade, Rotenburg/Wümme und Harburg.

 

Als größte ehrenamtlich geführte Gewässergebietskooperation Deutschlands setzt sich der über 560 Mitglieder starke überparteiliche Verein für das idyllische, strukturschwache mittlere Drittel des Elbe-Weser-Dreiecks ein.

 

Die "AG Osteland", so das allgemein verwendete Kürzel, hat seit der Gründung diverse touristische Initiativen - so die Deutsche Fährstraße, den Oste-Radweg und die Niedersächsische Milchstraße Nord - auf den Weg gebracht, den alljährlichen Tag der Oste mit Verleihung des Kulturpreises Goldener Hecht ausgerichtet, das Literatur- und Tourismusprojekt Krimiland Kehdingen-Oste initiiert und mit ihrer Arge Wanderfische Oste die Wiederansiedlung von Lachs und Stör begleitet. 

 

Weitere Schwerpunktprojekte waren 2012 der 50. Jahrestag der Sturmflut von 1962, 2013 die 200. Wiederkehr des Endes der Napoleonzeit an der Oste und 2014 das 10-jährige Bestehen der Deutschen Fährstraße.

Landfrauen, Yachties und Kommunalos...

Auch der Landfrauenverein "An der Oste" gehört der AG Osteland an
9. 3. 2015. Toll, wer alles die AG Osteland unterstützt! Auch im elften Jahr ihres Bestehens verzeichnet die gemeinnützige Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V. weiterhin Mitgliederzuwächse
 
Die größte Gruppe sind die jetzt über 500 Privatpersonen; zuletzt aufgenommen wurde als Einzelmitglied der Landwirt Cord Johann Otten, CDU-Kreistagsabgeordneter und stellvertretender Samtgemeindebürgermeister aus der Börde Lamstedt.
 
Außerdem gehören zur AG Osteland mittlerweile auch rund 60 Gemeinden, Vereine und Firmen
 
Allein im letzten Jahr sind zehn dieser "korporativen Mitglieder" beigetreten, wie Vorsitzender Jochen Bölsche gestern in der Jahreshauptversammlung in Hechthausen mitteilte.
 
Neu in der "Lobby für die Oste" sind der Oste-Yacht-Club Bremervörde, der Ostedeichverband (Hemmoor), der Förderverein Historischer Kornspeicher Freiburg/Elbe, die Dokumentations- und Gedenkstätte Sandbostel, die Landfrauen "An der Oste", der Förderverein Baljer Leuchtturm, die Gesellschaft für Natur- und Umweltschutz (Cuxhaven), die Kombüse 53° Nord (Oberndorf) sowie die Gemeinden Himmelpforten und Engelschoff.
 
Selber mitmachen bei der AG Osteland? Herzlich gern! Einzelmitglieder unterstützen den gemeinnützigen Verein jährlich mit 10 Euro (nach Belieben aber auch mehr), korporative Mitglieder zahlen 100 Euro. 
 
Das Beitrittsformular steht hier.

Osteland-Magazin im 10. Jahrgang

1. 3. 2015. Am 8. Juli 2006 erschien erstmals - in lockerer Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen AG Osteland e. V. - das "Osteland-Magazin" der Heimatzeitungen aus Otterndorf, Stade und Bremervörde. 
 
Inzwischen geht das informative Anzeigenblatt, komponiert anfangs von Ursula Holthausen, jetzt von Thomas Schult, bereits ins zehnte Jahr. 
 
Die diesjährige Ausgabe erscheint in der ersten Märzwoche, wie immer in einer Auflage von rund 30.000 Exemplaren.
So kündigte 2006 die Website ostemarsch.de die erste Ausgabe an
Das 36 Seiten umfassende Heft liegt Teilauflagen der Heimatzeitungen bei und wird darüber hinaus u. a. in Tourist-Infos und bei der Jahreshauptversammlung der AG Osteland am Montag, 9. März, 19.30 Uhr, in der "Ostekrone" in Hechthausen erhältlich sein. 
 
Die komplette Vorjahresausgabe steht übrigens hier im Archiv der Niederelbe-Zeitung zum virtuellen Blättern zur Verfügung.

Kiel: Regatta an der Fährstraße

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Aufgrund von Kundenbewertungen ist das Ferienhaus am Rönndeich vom Vermittlungsexperten Atraveo im April mit dem Prädikat "Sehr empfehlenswert" versehen worden.

Veranstaltungen diesen Monat > TERMINE

Das "Osteland-Magazin" ist online

AG Osteland e. V. 

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Osteland-Fachgruppe

Natur und Umwelt

gruenes-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Trinkwasserschutz-Demo an der Oste

Osteland-Fachgruppe

Arge Wanderfische

(Silbernes Netz Oste)

oste-stoer.de 
niederelbe.de/ostemarsch/stoer-archiv.htm

Osteland-Fachgruppe Schifffahrt & Gewässer

blaues-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/BlauesNetzOste

Osteland-Fachgruppe Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Osteland-Fachgruppe Deutsche Schwebefähren 

www.niederelbe.de/FAEHRE/
facebook.com/groups/schwebefaehren

Osteland-Projekt

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tag der Oste/

Goldener Hecht

tag.der.oste.de

Osteland-Projekt

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

Osteland-Projekt

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Osteland-Projekt

Oste-Radweg (2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

 

AG Osteland

c/o Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}