www.oste.de - die Websites für das Osteland
www.oste.de - die Websites für das Osteland

Aktuell

Osteland-Samtgemeinde mit drei Fähren

10. 10. 2019. Was wären das Osteland, der Osteradweg, die Deutsche Fährstraße und speziell die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten ohne die historischen Oste-Fähren in Brobergen, Gräpel und Schönau? Da ist es nur konsequent, dass das Samtgemeinde-Magazin die Titelseite der jüngsten Ausgabe und mehrere Texte dem Thema Fähren widmet.

Zum Kneipenjubiläum ein Urlaubsgutschein

10. 10. 2019. Nachdem der Oberndorfer „Ostekieker“, ehemalige Ostseefähre und einziges Restaurantschiff an der Deutschen Fährstraße, am Sonntag in die Winterpause gegangen ist, hat sich der gastronomische Betrieb auf den benachbarten „Störtebeker“ verlagert - eine Gaststätte, die seit nunmehr 30 Jahren wegen ihres maritimen Charmes geschätzt wird. Zum Jubiläum haben Stammgäste der Wirtin und Ostefreundin Christiane Bünning mit einem Gutschein für einen Urlaub an der Ostsee gratuliert, den sie während der Ostekieker-Winterpause antreten wird (Fotos: Bölsche).

Osteland-Linie mit neuem Bürgerbus

Fahrer Wilfried Höft, Fahrerin Gisela Wichern und Fahrdienstleiter Bruno Bastian

5. 10. 2019. Das ehrenamtlich betriebene Netz der Bürgerbus-Linien an der Oste wird immer enger und attraktiver. Zur Zeit freuen sich die Mitglieder des Vereins Bürgerbus Osteland im Raum Oldendorf - Himmelpforten über ein neues Fahrzeug, einen umgebauten Mercedes Sprinter, der nun im Regelbetrieb auf der gewohnten Route eingesetzt wird.
 
 Parallel zum laufenden Fahrbetrieb wurden die Fahrer und Fahrerinnen von den Fahrdienstleitern Bruno Bastian und Eckhard Wintersieg auf dem neuen Fahrzeug geschult. Dieses ist noch komplett weiß und wird nur mit den Bürgerbus-Schildern gekennzeichnet, doch die meisten Fahrgäste haben „ihren“ Bus sofort erkannt und wurden von den vertrauten Fahrern und Fahrerinnen herzlich begrüßt. Demnächst soll der Mercedes Sprinter mit Werbung beklebt werden, in diesem Zeitraum gibt es noch einmal Gelegenheit, mit dem alten Bus zu fahren, der ersatzweise eingesetzt wird.
 
Aufgrund der baustellenbedingten Sperrung in Oldendorf kann es während der gesamten Bauzeit zu Verspätungen an allen Haltestellen kommen.
 
Viele Bürgerbusfahrer und -fahrerinnnen sind ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit schon seit den ersten Tagen des Bürgerbus Osteland treu geblieben, weitere sind im Laufe der Jahre dazu gekommen und engagieren sich für die Bürger. Aktuell sucht der Verein vor allem Fahrer und/oder Fahrerinnen, die ihn samstags unterstützen möchten. Infos unter 04144-7777 (Fahrdienstleiter Eckhard Wintersieg) oder info@buergerbus-osteland.de .
 
Dank  für Hinweise an Ina Justin.

Einheitsfeier an der Deutschen Fährstraße

3. 10. 2019. In Kiel, am Start-/Endpunkt der Deutschen Fährstraße, finden die zentralen Feierlichkeiten des Bundes und der Länder zum Tag der Deutschen Einheit statt. Erwartet werden 500.000 Besucher. Das komplette Programm steht hier.

 
Bundesverdienstkreuz zum Tag der Einheit
Passenderweise am Vorabend des 3. Oktober wird ein Mann mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt, der wie kaum ein anderer deutscher Journalist die Geschichte der politischen Wende in der DDR mitgeschrieben hat: der langjährige SPIEGEL-Redakteur Ulrich Schwarz, heute 82.
 
Wie er sich bis 1989 als Leiter des Ost-Berliner SPIEGEL-Büros in Lebensgefahr begeben hat, um die Weltöffentlichkeit zu informieren, beschreibt Annette Ramelsberger heute eindrucksvoll auf der Medienseite der Süddeutschen: „Der Kronzeuge“, hier online.
 
Die Stasi-Aktivitäten gegen Ulrich Schwarz hat der Spiegel im Jahr 2000 in dem Report „Das Geheimnis der Tarantel“ von Jochen Bölsche beleuchtet - der Report steht hier online.

Die Bord-Saison nähert sich dem Ende

27. 9. 2019. Der Herbst hat begonnen, und auf dem Oberndorfer Restaurantschiff Ostekieker (Foto: Bölsche) nähert sich die Saison allmählich dem Ende: Die ehemalige Ostseefähre unmittelbar an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel und am Osteradweg Tostedt - Balje geht am Sonntag, 6. Oktober, in die Winterpause. Dafür beginnt dann, unter gleicher Leitung und nur ein paar hundert Meter weiter, die Wintersaison in der maritimen kleinen Gaststätte Störtebeker - siehe Website.

Wieder Apfeltag auf Gut Hörne

15. 9. 2019. Der Herbst ist Zeit der Ernte. Am  29. September von 12 bis 17 Uhr dreht sich am zweiten Apfeltag auf Gut Hörne alles um erntefrische Bio-Äpfel, alte Apfelsorten und ihre Verarbeitung zu köstlichen Kuchen. Gemeinsam mit dem Bioland-Apfelhof Schaeper aus Itzwörden wird auf  Gut Hörne erntefrisches Obst angeboten, über die verschiedenen Sorten informiert und ihre spezielle Eignung für ihre Verarbeitung beraten. Das Besondere: es werden auch alte Sorten vorgestellt.

 

Wer Lust auf Herzhaftes hat, findet am Stand der Deichschäferei Koch Mathias Koch, der Lammbratwürste grillt. Er bietet außerdem Rinder- und Lammmettwürste an, sowie Nudeln, Eier und Kürbisse vom eigenen Hof. Kunstgewerblich interessierte Gäste werden bei der Holzwerkstatt Auszeit aus Balje-Hörne des Ehepaars Grantz fündig. Die Schule für Schwertschaukampf Niederelbe zeigt ihr Können rund ums alte Backhaus.

Maritimes Wischhafen erwartet 10.000 Gäste 

6. 9. 2019. Zwischen Oste und Elbe laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren: Zu dem beliebten Hafenfest in Wischhafen, das nur alle 5 Jahre gefeiert wird, werden vom 13. bis 15. September wieder mehr als 10.000 Besucher aus ganz Norddeutschland erwartet. 

Die Besonderheit dieses Festes an der Streckenmitte der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel ist die Tatsache, dass nicht nur Hafen und Schiffe involviert sind wie bei anderen Hafenfesten. In Wischhafen beteiligt sich die ganze Gemeinde mit allen Vereinen, Verbänden, Schulen, Kindergarten und Kirche aktiv an dem Event, und alle tragen dazu bei, das Hafenfest zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Höhepunkte der dreitägigen Feier rund um den malerischen alten Hafen sind u.a. ein Brillantfeuerwerk am Samstagabend, am Sonntag der große Festumzug mit Wagen, die von den örtlichen Vereinen gestaltet werden, eine bunte Hafenmeile mit Budenzauber und eine Tombola mit attraktiven Preisen. Hauptgewinn ist eine Frachtschiffreise, gestiftet von der Frachtschiff-Touristik Kapitän Zylmann, Kappeln.

Am Hafen, auf der alten Werft und auf dem Museums-Kümo gibt es Abendveranstaltungen, Lesungen, Kinderprogramme, einen Plattdeutschen Gottesdienst sowie diverse Musikdarbietungen, u.a. die Carnabys, Udo’s Tanzband, die Vincent’s Combo, die Cheap Charly Connection und eine Karibik-Band, der Shanty-Chor Bremervörde, die Stader Hafensänger, das Akkordeon-Orchester In Takt und die Blues Brass Band. Altes Handwerk wird vorgeführt und ein Walfänger macht seine Runde.

Das Kehdinger Küstenschiffahrts-Museum im alten Speicherhaus am Deich ist während der gesamten Zeit geöffnet und beeindruckt mit seinen maritimen Exponaten. Wanderausstellungen bringen frischen Wind in die historischen Räume: Höhepunkt 2019 ist die Ausstellung „Wind im Haar“ mit Bildern von Christa Donatius. „Buddelschiffe“ zeigt Auszüge aus der Sammlung des Deutschen Schifffahrtsmuseums in Bremerhaven, ein Querschnitt durch mehrere Generationen „Seefahrt in der Flasche“. „MS Rebecca – Das Schicksal eines Sietas-Schiffes“ beschreibt den tragischen Untergang  eines Schiffes vom Typ 72 der Finkenwerder Sietas-Werft.

Auf dem Museums-Kümo Iris-Jörg ist „Open Ship“, und auch das Gelände der ehemaligen Krooß-Werft wird erstmals mit in das festliche Treiben einbezogen. Die Werft erlebt unter ihrem neuen Besitzer eine Renaissance, liebevoll wird restauriert und neugebaut, bald sollen hier wieder Boote ihre Liegeplätze haben.

Zahlreiche Schiffe werden im kleinen Hafen festmachen. Die Oldtimerschiffe MS Iris-Jörg und MS Jan-Dirk, die zu den letzten Zeugen vergangener Küstenschifffahrt gehören, treffen hier mit MS Björn M. zusammen, der für die Reederei Meyer in Wischhafen in der Helgolandfahrt tätig ist. Das Panorama, das der Hafen mit den alten Kümos und zahlreichen Traditionsseglern bietet, ist einzigartig.

Den Gästen bietet sich die Möglichkeit, dieses Panorama aus einem besonderen Blickwinkel zu genießen: Von der Werft in den Hafen verkehren Helgoländer Börte-Boote, die zur Hafenrundfahrt einladen.

Dank an Heike Wagner. Archivfotos: Bölsche, Kehdinger Küstenschiffahrts-Museum

Tag der jungen Forscher an der Oste

14. 8. 2019. „Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts“, das sagte schon Goethe. Am Mittwoch, 11. September, stehen Neugier und Forschungsdrang im Natureum Niederelbe an der Ostemündung im Mittelpunkt. 

Am Tag der jungen Forscher präsentieren Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Forschungsarbeiten und Schulprojekte. Erwachsene Forscher wie die Meeresbiologin Rebecca Ballstaedt und der Journalist und Biologe Frank Schweikert berichten aus ihrem Alltag und stehen den Schülern Rede und Antwort. 

Außerdem stellt das Natureum sein Museumsmobil und seine Schulprogramme vor.
Der Markt der Möglichkeiten ist für alle Besucher geöffnet. 

Schulklassen, die nichts selber präsentieren möchten, erhalten an diesem Tag freien Eintritt ins Natureum, wenn sie sich bis Mittwoch, 4. September, anmelden unter Telefon (0 47 53) 84 21 10 oder per E-Mail an info@natureum-niederelbe.de. Schulen, die am Markt der Möglichkeiten teilnehmen möchten sollten sich bis spätestens Freitag, 30. August, anmelden. Das Anmeldeformular steht auf der Homepage des Natureums (www.natureum-niederelbe.de) zum Download bereit. 

Teilnehmen können alle Schulen, Arbeitsgemeinschaften, Wahlpflichtkurse und Schülerfirmen, die sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Umweltbildung, Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung beschäftigen (Foto: Hilk).

Bremer Stadtmusikant aus dem Osteland?

8. 7. 2019. Bremen feiert Geburtstag: Das Grimmsche Märchen von den Stadtmusikanten wird 200 – und die Stadt ist voller Musikanten. Vier Tiere als Marketing-Magneten: Vor der Bronzeskulptur am Rathaus (l.) schießen Touristen aus aller Welt Selfies im Sekundentakt. Das berühmte Quartett – in allen Variationen – ist allgegenwärtig. Die Kunsthalle präsentiertzurzeit  - höchst amüsant -  „200 Jahre Bremer Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft“. 

Außen vor bleibt die Frage: Müsste Bremen den Ruhm nicht eigentlich mit dem Osteland teilen? Jedenfalls dann, wenn man dem Künstler Franz Winzentsen folgt, der 2009 in einem Film die These vertrat, dass der Esel aus Bremervörde stammt (siehe unseren Archiv-Beitrag aus oste.de)...

Freiburg: Noch Plätze in der Kinder-Uni

1. 7. 2019. Während der niedersächsischen Sommerferien bietet der Förderverein Historischer Kornspeicher Freiburg erneut sein Kinder-Uni-Programm an. In einigen Kursen sind noch Plätze verfügbar. Die Kinder-Uni richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von etwa 5 bis 16 Jahren. Im Gegensatz zu den Ferienspaßangeboten in einigen Kommunen weisen die Angebote neben dem Spaßfaktor einen deutlichen Bildungsgehalt auf. Kinder lernen etwas über das Leben auf einem Bauernhof vor 100 Jahren und können erste Erfahrungen bei archäologischen Grabungen sammeln. Technisch interessierte Kinder bauen zum Beispiel Druckluftraketen, Radioapparate, Hobo-Kocher und Flugobjekte oder können sich in Drucktechniken ausbilden lassen. Ein Highlight wird der Bau einer echten Orgel sein. 

 

Naturkundliche Angebote gibt es vom Verein für Naturerlebnisse, im Natureum Niederelbe oder im Kornspeicher. Die Kreisjugendmusikschule beteiligt sich mit einem bunten Kinderangebot aus Musik, Tanz, Bewegung und Verkleidung. Für kreative und kunstbegeisterte Kinder und Jugendliche finden sich zahlreiche Kunst- und Literaturangebote im Vorlesungsverzeichnis. In einer Hobbyimkerei erfahren die Kinder alles über das Bienenjahr. Wieder vorgesehen im Programm sind ein Theaterprojekt und handwerkliche Techniken wie z.B. die Herstellung von Seifen, Filz-Accessoires, Wollfäden am Spinnrad oder Kerzen.

 

Sowohl Kinder und Jugendliche aus der Region als auch Kinder und Jugendliche, die an der Elbe mit ihren Familien Urlaub machen, können an den Kursen der Kinder-Uni teilnehmen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Das komplette Programm der Kinder-Uni steht unter www.kinder-uni-freiburg-elbe.de.

Osten 2020 - das Jubiläumsjahr naht

1.7. 2019. 800 Jahre Kirchspiel, 111 Jahre Schwebefähre: Osten plant sein Jubiläumsjahr 2020 - die ersten Termine stehen fest +++ Hamburg ehrt Hemmoorer Dichter Peter Rühmkorf +++ 

Autobahnbau weckt Anwohner-Sorgen

1. 7. 2019. Neu im Netz. Dialogkreis zum A20/A22-Bau nimmt Arbeit auf  (Foto: Bölsche) +++

SUCHE

Beiträge von Jochen Bölsche aus den letzten 15 Jahren finden Sie so:

 

> Oste-Seiten ab 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:ag-osteland.de


> Oste-Seiten bis 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:niederelbe.de

Beliebte Instagram-Fotos aus dem Osteland und von der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Das "Osteland-Magazin" ist online

Osteland auf Facebook

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Kultur und Heimat an der Oste

 

Website

 

Natur und Umwelt an der Oste

 

Website

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tage der Oste

tag.der.oste.de

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Oste-Radweg (ab 2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (ab 2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

oste.de - seit 2001

V. i. S. d. P. Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

 

Gewidmet den Ehrenamtlichen an der Oste, insbesondere der AG Osteland e.V., Amtsallee 2b, 27432 Bremervörde - Direktkontakt zum Vorstand list@ag-osteland.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}