www.oste.de - die Websites für das Osteland
www.oste.de - die Websites für das Osteland

+++ Oste-Ticker +++ www.oste.de +++

In Ferienwochen wird www.oste.de nur in vermindertem Umfang fortgeführt. Aktuelle Berichte finden sich aber weiterhin täglich neu auf Jochen Bölsches Oste-Kanälen auf > FACEBOOK 

 

Die neue Vereinsseite der Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V. ist erreichbar unter > arbeitsgemeinschaft-osteland.de

Bremervörder Reisemesse weckt Vorfreude

16. 2. 2020. Noch liegt das Osteland im touristischen Winterschlaf. Doch die 8. Bremervörder Freizeit- und Reisemesse am heutigen Sonntag im Gasthaus Pülsch in Iselersheim weckt Vorfreude auf die Reisesaison.
 
Unter den mehr als 30 Ausstellern sind die Touristiker aus dem Osteland, von Elbe und Oste-Hamme-Kanal wieder besonders stark vertreten. Das Teufelsmoor, Kehdingen, die Stader Geest und das Vörder Land etwa zeigen sich von ihren besten Seiten.
 
Auf viel Interesse stoßen etwa die auf der Messe angekündigten Veranstaltungen zum jetzt anlaufenden Findorff-Jubiläumsjahr mit der großen Iselersheimer Festveranstaltung von Hermann Röttjer und anderen am 22. Februar, ferner das Gnarrenburger Blütenfest am 5. April, die Torfkahnarmada am 25./26. April, die Oldtimer-Rallye „Niederelbe Classics“ zur Schwebefähre Osten - Hemmoor am 11. Juli und die vielfältigen Angebote der „Allesamtgemeinde“ Oldendorf-Himmelpforten, die ihr zehnjähriges Bestehen feiern kann.
 
Veranstalter der Messe ist auch in diesem Jahr die Bremervörder Zeitung (Fotos: Bölsche).

Gundula Gäntgens magische Oste-Bilder

14. 2. 2020. „Ihre wunderbaren Bilder zeichnen sich durch eine nahezu magische Stimmung aus. Dieselbe entsteht durch fein beobachtete Motive, ein ausgefallenes Spiel mit Licht und eine besondere Schärfe und Klarheit.“ Mit diesen Worten würdigt die AG Osteland im Web das Werk der Fotokünstlerin Gundula Ida Gäntgen, die ausgewählte Ostebilder in Hechthausen ausstellt (siehe Plakat). Bei der Vernissage am heutigen Freitag im EngelStüvchen wurde darauf hingewiesen, dass die gelernte Fotografin 2014 von der Arbeitsgemeinschaft Osteland mit dem Ostekulturpreis »Goldener Hecht« in der Kategorie Kunst ausgezeichnet worden ist (Laudatio). Als Mitglied der fotocommunity wurde sie in die Reihe der 100 besonderen Fotografinnen aufgenommen. Ausgewählte Bilder finden sich auch auf ihrer Website

Großenwörden: Spitzenpferd von der Oste

14. 2. 2020 Viele Informationen auch aus dem Osteland - etwa von der kommenden „Equus“-Ausstellung im Natureum oder dem Dobrock-Turnier in der Wingst - enthält die heute erschienene 60-seitige „Pferdemagazin“-Beilage der Regionalzeitungen, redigiert von Oste-Kulturpreisträgerin Grit Klempow. Lesenswert unter anderem: der Bericht über die Stute Daronee aus der Zucht von Ingo König aus Großenwörden, das begehrteste Springpferd (45.000 Euro) auf der jüngsten Auktion in Verden.

„Wir alle können es kaum erwarten“

14. 2. 2020. Im Interview mit der Zeitschrift RendsburgErleben hat sich der dortige Bürgermeister Pierre Gilgenast über den langwierigen Nachbau der havarierten Schwebefähre geäußert („3,5 Millionen sind bereits verbaut“) und die Wiederinbetriebnahme noch im derzeitigen Jubiläumsjahr 125 Jahre NOK angekündigt (siehe Ausschnitt). Gilgenast: „Wir alle können es kaum erwarten.“ Mehr > SCHWEBEFÄHREN

Natureum präsentiert Eckmanns Krimi

14. 2. 2020. Ostefreund Peter Eckmann aus Hechthausen (Foto: Bölsche) zählt zu den Autoren, die am Sonntag, 23. Februar, 14 Uhr, in einer „Krimistunde im Natureum“ in Balje präsentiert werden. Eckmanns Roman „Die Chemie stimmt“ spielt in Bützfleth im Krimiland Kehdingen-Oste. Das kleine Dorf scheint das große Los gezogen zu haben. Ein Chemiekonzern aus den USA will an der Elbe bei Stade ein neues Werk errichten. Die Besitzer der Ländereien machen das große Geschäft, Intrigen bahnen sich an und Ränke werden geschmiedet. Am Ende gibt es einige Millionäre in Bützfleth. Aber das plötzliche Verschwinden eines Obstbauern, dessen Leiche Jahre später gefunden wird, überschattet die Freude über den neuerlichen Reichtum... Bitte weiterlesen auf > KRIMILAND

Europa-Hilfe für den Oste-Oldtimer?

LAG-Geschäftsführerin Wagner mit LAG-Vorsitzendem Holger Falcke (Foto: R. Bölsche)

13. 2. 2020. Fließen EU-Gelder in die Erhaltung von Deutschlands ältestem noch in Betrieb befindlichen Motor-Fahrgastschiff
 
Für die Restaurierung der 148 Jahre alten „Mocambo“ - beliebtes „Flaggschiff“ des gesamten Ostelandes - hat der Gemeinderat des Heimathafens Oberndorf am Dienstag in nichtöffentlicher Sitzung einen 15.000-Euro-Zuschuss bewilligt (Foto lks. aus diesem sehenswerten Drohnen-Video).
 
Ein wichtiges Signal: Wenn auch die Samtgemeinde Land Hadeln einen Zuschuss in gleicher Höhe leistet, will die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der Leader-Region Kehdingen-Oste nach Auskunft ihrer Geschäftsführerin Martina Wagner eine Projektskizze zur Co-Finanzierung mit EU- Geldern erarbeiten. 
 
Lesetipps zum Thema:
 
 
> Geschichte des einstigen Alster-Dampfers, der in zwei Jahren seinen 150. Geburtstag feiert, auf der Website von Kapitän Sven Kanje.
Aus aktuellem Anlass:

 

Zwei brillante Mocambo-Videos von Hartmut Mester (Cuxhaven) 


> Film 1: Die Oste erleben mit der Mocambo 

 

> Film 2: Heimathafen Oberndorf

Hohe Ehre für Ostefreund Heino Grantz

14. 2. 2020. Eine besondere Ehrung konnte Vorsitzender Rainer Kupke in der sehr gut besuchten Hauptversammlung des Geschichts- und Heimatvereins Hemmoor vornehmen: Einstimmig wurde sein Vorgänger, der langjährige Vorsitzende und Ortsheimatpfleger Heino Grantz, zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Unser Archivbild zeigt den Geehrten, der seit 36 Jahren im Verein aktiv ist, gemeinsam mit Ehefrau Monika (Foto: Bölsche). Bitte weiterlesen auf > GOLDENES NETZ OSTE

Wingst: Wie berechtigt ist die Bahn-Kritik?

Vortrag: Landleben stärken - aber wie?

13. 2. 2020. Der Stader Geschichts- und Heimatverein lädt am Dienstag, 18. Februar, 19.30 Uhr, wieder zu einem interessanten Abendvortrag in das Museum Schwedenspeicher, Wasser West 39 in Stade, ein. Der Geograph Prof. Dr. Karl Martin Born von der Universität Vechta, der zur Geographie ländlicher Räume forscht, wird zum Thema „Leben auf dem Dorf – Über den Umgang mit aktuellen Herausforderungen“ sprechen. Der Eintritt ist frei.
 
Nach dem Strukturwandel der letzten Jahrzehnte hat das Leben auf dem Dorf gegenwärtig einen schweren Stand: Manche Wirtschaftsforscher und Demographen wenden sich in ihren Empfehlungen zur Zukunftsgestaltung ländlicher Räume erkennbar von den Dörfern ab. Eine Grundüberzeugung scheint darin zu liegen, dass wir in Zukunft auch mit verschwundenen Dörfern („Wüstungen“) rechnen müssen, insbesondere in Ostdeutschland. Dagegen werden weiterhin staatliche Fördermittel in ländliche Räume investiert, und lokale Initiativen engagieren sich für eine Stärkung dörflichen Lebens und dörflicher Identität.
 
Zwischen Utopien und Dystopien liegen Perspektiven, die nur durch die Weiterentwicklung bestehender bzw. die Anwendung neuer Instrumente erreicht werden können. Wesentliche Ansätze für die Bewältigung gegenwärtiger Herausforderungen sollen in dem Vortrag erläutert werden.
 
Die Reihe der Abendvorträge wird vom Stader Geschichts- und Heimatverein in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesarchiv, den Museen Stade und dem Stadtarchiv Stade veranstaltet. - Dank für den Hinweis an Robert Gahde.

Zeitgeschichte: Todesmärsche durchs Osteland

Weitere Beiträge dieser Rubrik unter > OSTE-TICKER FEB.2020.1

SUCHE

Beiträge von Jochen Bölsche aus den letzten 15 Jahren finden Sie so:

 

> Oste-Seiten ab 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:ag-osteland.de


> Oste-Seiten bis 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:niederelbe.de

Beliebte Instagram-Fotos aus dem Osteland und von der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Das "Osteland-Magazin" ist online

Osteland auf Facebook

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Kultur und Heimat an der Oste

 

Website

 

Natur und Umwelt an der Oste

 

Website

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tage der Oste

tag.der.oste.de

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Oste-Radweg (ab 2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (ab 2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

oste.de - seit 2001

V. i. S. d. P. Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

 

Gewidmet den Ehrenamtlichen an der Oste, insbesondere der AG Osteland e.V., Amtsallee 2b, 27432 Bremervörde - Direktkontakt zum Vorstand list@ag-osteland.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}