www.oste.de - die Websites für das Osteland
www.oste.de - die Websites für das Osteland

+++ Oste-Ticker +++ www.oste.de +++

Osteland: Langsam zurück zur Normalität?

12. 5. 2021. Am Vorabend des Himmelfahrtstages scheint das Osteland allmählich auf dem Weg in Richtung Normalität. Im Cuxland ist die Inzidenz auf unter 50 gesunken: exakt auf 40,4. Im Kreis Rotenburg liegt der Wert bei 54,3, im Kreis Stade noch bei 60,6. Im Bundesvergleich steht der Norden - Niedersachsen ebenso wie Schleswig-Holstein - überdurchschnittlich gut da (siehe Karte unten: Die Zeit).

 

Unsere Fotos entstanden heute mittag an der Drive-in-Gratis-Teststation in Hechthausen und am gerade wieder eröffneten Café Central gegenüber der (ebenfalls geöffneten) St.-Petri-Kirche in Osten.

Cuxhavener Landrat warnt vor Vatertagstouren

 

Der Cuxhavener Landrat Kai-Uwe Bielefeld warnt zum Vatertag davor, die erreichten Erfolge nicht durch illegale Treffen und Touren zu gefährden:

 

„In dieser Woche stehen gleich zwei bedeutende religiöse Anlässe an, welche von vielen Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Cuxhaven traditionell mit Ritualen begangen werden. Am Mittwoch, 12. Mai 2021, feiern Angehörige des muslimischen Glaubens das Fastenbrechen im Anschluss an den Fastenmonat Ramadan. Das dreitägige Zuckerfest steht üblicherweise ganz im Zeichen der Gemeinschaft und viele Muslime laden Verwandte, Freunde sowie Nachbarn zum gemeinsamen Essen ein. Auch der bevorstehende Feiertag Christi Himmelfahrt am kommenden Donnerstag, 13. Mai 2021, ist für zahlreiche Menschen im Cuxland – ob gläubig oder nicht – normalerweise eine Zeit des sozialen Miteinanders, sowohl im Rahmen von Familientreffen als auch sogenannten Vatertagstouren. 

 

Doch auch in diesem Jahr sind große Zusammenkünfte nicht möglich: „Leider verhindert die Corona-Pandemie ein zweites Mal, dass die Feste wie gewohnt stattfinden können“, stellt der Landrat mit Bedauern fest. Weiter macht er deutlich: „Die Einschränkungen und damit verbundenen Entbehrungen zehren an uns allen, sind aber notwendig, damit die Situation auch bei uns nicht außer Kontrolle gerät...“

 

Für das Zuckerfest und Christi Himmelfahrt gelten die regulären Kontaktbeschränkungen fort, d. h. ein Hausstand darf sich mit höchstens zwei weiteren Personen aus einem anderen Hausstand treffen, wobei Kinder dieser Personen bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren nicht einzurechnen sind.“

Stotterstart in den Corona-Sommer

11. 5. 2021. Niedersachsens leidgeprüfte Gastwirte reagieren höchst unterschiedlich auf die am Wochenende fix verkündete Teil-Freigabe der Außengastronomie für Geimpfte, Getestete und Genesene. 

Einige Betriebe konnten sofort am Montag loslegen, andere starten erst zu Himmelfahrt oder  Pfingsten.

Gründe für den Stotterstart sind teils Personalmangel (etliche Minijobber und Saisonkräfte haben inzwischen die Branche gewechselt), teils Verdruss über Auflagen (Testpflicht und deren Kontrolle, Dokumentations- und Meldepflicht, Gästezahlbegrenzung), teils Gewöhnung an den eingespielten To-go-Service

 

"Die Zarten müssen noch warten"


Beispiel Untere Oste: Bereits am Montag hat die Oberndorfer Kulturkneipe „Kombüse“ (Foto o.) ihren Biergarten mit Musik eröffnet. Auf Facebook heißt es heute über die Resonanz: „Danke - dass Ihr Euch getraut habt! Das war ein wunderbarer erster Abend im Kombüsen-Biergarten nach so langer Zeit... Danke für Euer Verständnis und das Einhalten der Vorschriften. Corona-Selbsttests, Check-In ... hat alles super geklappt. Wer jetzt nicht genau weiß, was er heute Abend unternehmen soll - wir machen ab 17.30 Uhr den Biergarten wieder auf. Bringt Euch warme Jacken mit! Denn: Nur die Harten kommen in den Garten, die Zarten müssen noch warten.“ Mehr... 

Wohl erst zu Pfingsten dagegen werden Olaf, Svenja und Silka Schlichting das Brauhaus Alt Neuhaus öffnen. Per Aushang am Zaun informieren sie ihre Gäste, dass ein Betrieb „unter den aktuellen Bedingungen nicht wirtschaftlich“ wäre. Der Ulex-Schnapsladen nebenan dagegen ist dienstbereit - siehe www.ulex.de


Einige Betriebe an der Unteren Oste öffnen ihren Außenbereich im Laufe der Himmelfahrtswoche, zum Beispiel am Mittwoch das Café Central von Oliver Porth in Osten (wo Apotheke und Ärzte inzwischen drei Teststationen bereithalten).

Ab Himmelfahrt ist in Oberndorf das frisch renovierte Restaurantschiff Ostekieker geöffnet, an dem Wirtin Christiane Bünning heute letzte Vorbereitungen traf und die neuen behördlichen Regelungen (s. u.) aushängte (Fotos: Bölsche).

Etliche Gastronomen halten zum Vatertag spezielle To-go-Angebote bereit, so Heiko Sieb (Wolfsbruchermoor) und Enno Sieb (Isensee) mit Drive-in-Karten für Oldtimer bzw. Biker.

Womo-Touristen (zurzeit erlaubt: nur aus Niedersachsen) durften bereits die „Platte“ in Cuxhaven beziehen.

Viel Platz bieten zurzeit noch die Orte an der Oste, zum Beispiel am Fungolfplatz nahe der Mündung bei Neuhaus - siehe unseren Flyer „Straße der Wohnmobile“.

„Impfluencer“ von der Oste ist zuversichtlich

10. 5. 2021. Der durch seine mutige Impf-Aufklärungsarbeit bei Twitter bundesweit bekannte Bremervörder Facharzt Dr. Marc Hanefeld gilt, wie berichtet, aufgrund seiner rund 30.000 Follower als einer der einflussreichsten „Impfluencer“ im Web. Jetzt hat sich der Mediziner von der Oste aufgrund des Infektionsgeschehens und der Impffortschritte erstmals „recht positiv“ über die Aussichten geäußert - siehe Ausschnitt.

 

Vorsichtige Zuversicht im Cuxland: Inzidenz sinkt auf 44,5

 

Alles über Testen, Impfen und die neuesten Vorschriften für das Cuxland +++ 

 

Gesundheitsministerin Daniela Behrens (Cuxhaven) stellt Lockerungsplan vor +++ Foto unten: Teststation an der Praxis Toborg in Osten.

Natureum jetzt mit Schnelltest-Zentrum 

11. 5. 2021. Mit der neuen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen ist ein negativer Schnelltest nun auch Voraussetzung für einen Museumsbesuch. Ab Dienstag, 11. Mai, wandelt das Natureum Niederelbe sein im Moment ohnehin verwaistes Schülerlabor in eine Teststation um. Dienstags bis sonntags von 10 bis 13 Uhr können sich dort nicht nur Museumsbesucher kostenlos auf Covid-19 testen lassen. 

 

Der Test ist für 24 Stunden gültig und beispielsweise auch für Restaurantbesuche, Einkäufe im Einzelhandel und Sportangebote Voraussetzung. Genesene sowie vollständig Geimpfte zwei Wochen nach der zweiten Spritze sind von der Testpflicht ausgenommen, ebenso wie Kinder bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren.

 

Für den Besuch des Natureums müssen sich die Gäste anmelden – bevorzugt online unter www.natureum-niederelbe.de. Eine telefonische Anmeldung ist ebenfalls möglich unter der Nummer (0 47 53) 84 21 10. 

 

Vor dem Museum steht eine Bratwurstbude. Das Bistro auf dem Gelände bietet Kaffee, Snacks und Getränke To-Go an. Öffentliche Führungen und Fütterungen finden nicht statt. In den Innenräumen muss eine Mund-Nasen-Bedeckung entsprechend der Niedersächsischen Verordnung getragen werden, auf dem Außengelände nur dann, wenn der Mindestabstand zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann.

Kirchengeld für „Friedensort“ im Osteland

10. 5. 2021. Mit insgesamt einer Million Euro fördert die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover bis 2024 acht „Friedensorte“, darunter die Gedenkstätte im einstigen Kriegsgefangenenlager und Ausweich-KZ in Sandbostel an der Oste. Mehr...

 

Außerdem neu im Netz (Dank an Kurt Ringen u. a.):

 

Haaßel: Storchenpaar macht geplantes Deponiegelände zu seinem Revier +++ 

 

Großenwörden: Zehn Jahre Oste-Anleger

10. 5. 2021. Am 7. Mai hat sich zum zehntenmal die feierliche Einweihung des Großenwördener Schiffsanlegers gejährt. Ein Bericht über die Vorgeschichte („Es geht voran am Anleger“) findet sich unter anderem auf der Gemeinde-Website.

Strandbar mit den "besten Waffeln der Welt"

9. 5. 2021. Die Oberndorfer Ostefreunde Albertus und Renate Lemke (Foto) zählten am Muttertag zu den Radlern, die auf dem Osteradweg das Deichlokal „Zum Seefahrer“ aufsuchten, das mit einem to-go-Angebot in seiner neuen Strandbar in die Saison gestartet ist. 

 

Die Gäste, die auf dem Land- oder Wasserweg das Traditionshaus in Osten-Achthöfen aufsuchen (eigener großer Anleger) konnten u. a. wählen zwischen Kaffee, Kuchen und, so Feinschmecker Lemke, „den besten Waffeln der Welt“.

Nach Krimis und Romanen ein Blumenbuch

9. 5. 2021. Schon lange haben sich die Fans von Elke Loewe auf ein neues Buch der Osteland-Literaturpreisträgerin gefreut. Jetzt liegt es vor: Bei Rowohlt ist der Prachtband „Die Wildblumensammlerin“ erschienen (Illustrationen von Matthias Holz, Halbleinen, 160 Seiten, 20 Euro).

 

Über die in Mulsum lebende Autorin (früher Hüll und Geversdorf) schreibt der Verlag: „Elke Loewe kann unvergleichlich über Blumen schreiben. Das hat sie schon in ihren botanischen Kriminalromanen bewiesen. Sie selbst lebt sehr abgeschieden, mitten im norddeutschen Moor, umgeben von Natur, der sie schon durch ihre erste Profession nahe ist, sie ist Fotografin. 

 

Mit geschultem Auge, großem Wissen und blühender Erzählfreude führt uns die Wildblumensammlerin durch die heimische Flora, die so vielfältig wie bedroht ist: prächtige Blüher und bescheidene, nützliche wie nutzlos schöne, Blumen am Wegesrand, auf Wiesen, am Wasser und in Wäldern.“ Zu einer Leseprobe geht es hier.

 

Elke Loewe hat zahlreiche historische Romane veröffentlicht, die alle im norddeutschen Raum spielen: "Teufelsmoor" (rororo 23259), "Simon der Ziegler" (rororo 23516) und "Der Salzhändler" (rororo 23683).

 

Daneben sind von der Autorin (Foto: Verlag) drei Kriminalromane erschienen, in denen Heldin Valerie zwischen Deichen und Obsthöfen - Vorbild ist die Gegend um Hüll und Osten - ungeklärten Todesfällen nachgeht: "Die Rosenbowle" (rororo 22986), "Herbstprinz" (rororo 23396), "Engelstrompete" (rororo 23868) und "Schneekamelie" (rororo 24527).

 

Den von ihr mitgescghaffenen Comic-Figuren Piggeldy und Piggeldei ist zurzeit eine Ausstellung im Kunsthaus Stade gewidmet. > AKTUELL

Maisonne lockt ins blühende Osteland

9. 5. 2021. Reiter, Biker, Walker, Skipper, Autoausflügler - alle zieht das Traumwetter am Wochenende in die blühende Natur, und viele auch an die mehr oder weniger bekannten Anziehungspunkte entlang des Osteradwegs Tostedt - Balje.

 

Unsere Fotos (weitere Bilder aud. Facebook) entstanden unter anderem im Quellgebiet bei Tostedt, am Mühlenteich in Kuhmühlen, am Tister Bauernmoor bei Burgsittensen, an der Wassermühle in Eitzte, am Fährhaus in Brobergen und am Fährkrug in Osten.

Weitere Lieblingsziele am Osteradweg nahe der Ostemündung: Naturerlebnisse im Natureum (Foto) Shipspotting am Ostesperrwerk, das Wasserskimekka auf dem Ostesee und Birdwatching am Naljer Schwalbenturm, an dem die ersten der über 150 Nester schon wieder besetzt sind. Viele Fotos auf unseren diversen Seiten bei FACEBOOK.

Offizielle bei der Schwebefähren-Endfertigung

7. 5. 2021. Über die Fortschritte beim Nachbau der im Januar 2016 havarierten Schwebefähre Rendsburg - Osterrönfeld hat sich jetzt eine Delegation vom Nord-Ostsee-Kanal in einer Werft in Brake an der Weser informiert (Abb.: Hermann GmbH). Wenn auch noch kein genaues Datum für die Wiederinbetriebnahme genannt wurde, steht doch fest, dass die neue Gondel im Sommer nach Rendsburg transferiert werden soll, um dort zunächst getestet zu werden.

 

Die Delegation von Kanal bestand aus der Rendsburger Bürgermeisterin Janet Sönnichsen, (Foto: NDR), dem Stadtpräsidenten Thomas Krabbes sowie Hans-Georg Volquardts, Bürgermeister von Osterrönfeld, der Partnergemeinde des niedersächsischen Schwebefährendorfs Osten/Oste (www.schwebefaehre.org).

 

Wie das Regionalblatt SHZ weiter berichtet, nahm an dem Treffen auch Detlef Wittmüß teil, der Leiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Nord-Ostsee-Kanal (WSA NOK), das im Web kontinuierlich und detailliert über die Baufortschritte berichtet. - Dank an Kurt Ringen.

 

Mehr zum Thema (mit Videos):

 

NDR: Der Start rückt näher +++ 

 

SAT1:  Neubau bald unterwegs +++

 

Die Havarie im Archiv +++

Kult-Bockwurst entfacht Begeisterungssturm

Bald wieder Kinderfähre an der Fährstraße?

7. 7. 2021. Bevor der Bremervörder Wasserspielplatz am Vörder See vom TÜV stillgelegt wurde, galt die dortige Kinderfähre als „erste Fähre an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel“, die dort im Mai 2004 eröffnet worden war (Archivbild: Bölsche). Jetzt zeichnet sich die Möglichkeit einer Wiederöffnung des Spielplatzes zum Jahresende ab, wie die Bremervörder Zeitung heute berichtet.

 

Mehr zum Thema:

 

Ferienstraßen-Eröffnung 2004 auf der Kinderfähre

„Fahrrad-Highlight“ an der Schwebefähre

7. 5. 2021. Als „Fahrrad-Highlight“ an der Oste empfiehlt die Tourismus-App komoot für das Wochenende die Infomeile der Welt-Schwebefähren in Hemmoor-Basbeck, einen Teilabschnitt des Historischen Fährwegs Osten - Basbeck - Osten: 

 

Die beiden Wege wurden 2005 bzw. 2009 von Jochen Bölsche für die AG Osteland konzipiert. 

 

Mehr über die Infomeile hier.

 

Mehr über den Fährweg hier.

ROW bremst, CUX, STD und WL lockern

5. 5. 2021. Unterschiedliche Werte führen auch im Osteland zu unterschiedlichen Konsequenzen: Im Kreis Rotenburg (Inzidenz 111,7) greift die Bundesnotbremse.Unter 100 liegen dagegen die Kreise Cuxhaven (64,1), Stade (78,2) und Harburg (65,6), die daher lockern können (Stand: Dienstag). Die jeweils tagesaktuellen Inzidenzwerte stehen hier

 

6. 5. 2021. Letzte Meldung: Inzidenz im Kreis ROW wieder unter 100 +++ 

Natureum: Geöffnet ab 7. Mai - mit Obsttrecker

5. 5. 2021. Das Natureum Niederelbe an der Ostemündung, Ziel des Osteradweges Tostedt - Balje, öffnet ab Freitag, 7. Mai, wieder für Besucher. Traditionell ist freitags Familientag, die Familieneintrittskarte kostet dann nur 10 Euro.

 

Drei Wochen lang war das Museum aufgrund der hohen Inzidenzwerte im Landkreis Stade in der Zwangspause. Die haben die Mitarbeiter genutzt, um den ElbeKüstenpark weiter „frühlingsfein“ zu machen. 

Insbesondere für Kinder – und bestimmt auch für den einen oder anderen erwachsenen Besucher – gibt es Neuerungen, die Geschäftsführer Lars Lichtenberg schon erprobt hat (Foto: Jothe/Natureum). Im Bereich der Nordseemarschen erwartet die kleinen Gäste ein nachgebauter Obstbautraktor... Bitte weiterlesen > AKTUELL

Frankreichs Schwebefähre startet wieder

Drei Oste-Fähren in die Saison gestartet

1. 5. 2021. Frisch entrostet und gestrichen präsentiert sich zum Saisonstart an diesem maikühlen Maifeiertag die historische Prahmfähre in Brobergen. Als erste Fährgäste begrüßte Fährvereinschef Günther Schimkatis einen Radler aus Gräpel und ein Autofahrer-Ehepaar aus Osten. Der Fährkrug serviert Kaffee und Kuchen to go.

Ein paar Kilometer osteaufwärts an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel und am Osteradweg Tostedt - Balje nahm auch die Fähre am neugestalteten Gräpeler Hafen mit Fährmann Aron Plate („Plates Osteblick“) heute morgen den Saisonbetrieb auf.

 

Dabei waren das NDR-Fernsehen und etliche Radwanderer.

Zugleich hat die Ostener Schwebefähre den Saison-Normalbetrieb aufgenommen.

 

Fährmann Lothar Klüser (l.) begrüßte Auto- und Radtouristen.

 

Erstmals mit dabei: Susanne Schult. Sie ist, wie berichtet, seit letzter Woche die weltweit einzige zertifizierte Fährfrau auf einer Schwebefähre. Herzlichen Glückwunsch!

 

Unter Auflagen ist die Fähre ausschließlich samstags und sonntags zwischen 11 und 17 Uhr in Betrieb. Am Himmelfahrtstag bleibt die Fähre geschlossen. Mehr...

Kehdinger Deiche sind nicht hoch genug

3. 5. 2021. Neu im Netz (Dank an Gerhard Reibe, Kurt Ringen u. a.)

 

Experten fordern höhere Deiche für Kehdingen (Foto: Bölsche) +++ 

 

Ab Montag Corona-Notbremse für Südliches Osteland +++ 

 

Bürgerenergie Osteland im Podcast +++ 

 

Maitag verzaubert Oste-Insel und Vörder See

1. 5. 2021. In ein Blütenmeer verzaubert hat der Frühling nicht nur die Oste-Insel mit dem Oste-Hotel in Bremervörde (Glückwunsch zum 30-jährigen Bestehen!), sondern auch die Anlagen am Vörder See (Beginn der Tretboot-Saison!) und rund um die Brücke an der ehemaligen Furt („vörde“), die erste Flussquerung an der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel. - Weitere Fotos auf unserem Facebook-Kanal > BREMERVÖRDE UND SÜDLICHES OSTELAND

Deutsche Fährstraße: Saisonbeginn am 1. Mai

1. 5. 2021. Auch in diesem Pandemie-Jahr beginnt die Fährsaison am Oste-Abschnitt der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel wie gewohnt am 1. Mai. So setzt von Sonnabend an der Fährverein in Brobergen wieder Passagiere und Fahrzeuge über den Fluss. Im Fährhaus nebenan werden Kaffee und Kuchen to go durch das Fenster gereicht. Mehr zu den Öffnungszeiten...

 

Ebenfalls am 1. Mai ist Saisonbeginn an der Schwebefähre

Werbung für Blutspende und Ortsgeschichte

Osten: Der neue Fährmann ist eine Fährfrau

1. 5. 2021. Auch wenn es heißt, dass Frauen an Bord eines Schiffes Unglück bringen, so gilt das nicht unbedingt für eine Fähre, schon gar nicht für eine Schwebefähre (Foto: Bölsche). Denn jetzt wurde diese Männerdomäne auf der Schwebefähre in Osten gebrochen. An diesem Tag bestand Susanne Schult mit Bravour ihre Prüfung zur ersten patentierten Fährfrau vor dem Prüfungsausschuss, bestehend aus Martin Kogge (NLNKW), Ralf Delventhal (Wasserschutzpolizei) und Holger Körtge (Landkreis Cuxhaven). Damit ist Susanne Schult nicht nur die erste Fährfrau auf der 112 Jahre alten Schwebefähre, sondern, wie Vorsitzender Karl-Heinz Brinkmann bei der Gratulation hervorhob, sogar die erste Fährfrau auf einer Schwebefähre weltweit. Sie werde frischen Wind in das jetzt fünfköpfige Team auf der Ostener Schwebefähre bringen.  (Dank an Ostefreund Karl-Heinz Brinkmann).

Landrat sieht Lichtblicke und Schatten

1. 5. 2021. Obwohl im Cuxland der Inzidenzwert jüngst wieder angestiegen ist (Zahlen hier), sieht Landrat Kai-Uwe Bielefeld dennoch Lichtblicke: „Wir gehören landes- wie bundesweit derzeit zu den am wenigsten betroffenen Landkreisen. Dieser Trend hält nun schon seit zwei Wochen an, daher steigt bei mir die Zuversicht, dass wir einem Sommer entgegenblicken, der jedem von uns, insbesondere aber den derzeit besonders betroffenen Wirtschaftsbereichen, zumindest die Möglichkeiten bietet, die der vergangene Sommer geboten hat.“

 

„Wo Licht ist, ist aber auch Schatten“, fährt der Landrat fort. „Obwohl die Anzahl der Verstorbenen deutlich gesunken ist, müssen wir leider immer wieder zur Kenntnis nehmen, dass Menschen die Infektion nicht überstehen. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen des heute Verstorbenen“ (Foto: Bölsche).

Lesetipp: Oste-Pastor Ducksch im Porträt

30. 4. 2021. Leseempfehlung: Die Niederelbe-Zeitung (Freitag) porträtiert den Ostefreund und Ostener Pastor Dieter Ducksch im Jahr vor dem Eintritt in den Ruhestand. - Unser Archivbild (Foto: Bölsche) zeigt Ducksch mit seinem einstigen Göttinger Studienfreund Stephan Weil bei einer Veranstaltung in der Gedenkstätte Sandbostel an der Oste.

 

Oste und Ostedeich als Pilgerweg

1. 5. 2021. Die Ostener St.-Petri-Kirchengemeinde um Pastor Dieter Ducksch bietet für die gesamte Region wieder einen Pilgerweg mit Gottesdienst am Sonntag, 2. Mai, an. Der Weg in den Mai beginnt an diesem Sonntag (Kantate) um 9 Uhr beim Gasthaus Henning „Zur Sietwende“ in Oberndorf, Niederstrich 2. Mit dem Pilgersegen und in Gruppen zu zweit geht es  dann am Ostedeich entlang bis zum Hotelcafé „Seefahrer“, Achthöfener Deich 10, 21756 Osten (Foto). Dort wird an der Oste hoffentlich bei trockenem Wetter um 11 Uhr ein halbstündiger Gottesdienst gefeiert.
 
Es ist für die Wegstrecke von 3 km genug Zeit zum Gespräch, zum Pausieren und Wahrnehmen der Natur im gemeinsamen Schweigen. Sitzgelegenheiten zum Gottesdienst  stellt das Wirtsehepaar vom „Seefahrer“ zur Verfügung - oder man nimmt ein Sitzkissen von Zuhause mit, Getränke zum Mitnehmen wird es dort auch geben. Pastor Dieter Ducksch gestaltet den Gottesdienst zusammen mit dem Posaunenchor Osten. Die Mitarbeitenden im Kirchenvorstand können auch jeweils eine Person zum Treffpunkt im Auto mitnehmen. Man kann auch „nur“ zum Gottesdienst kommen. Um Anmeldung per Telefon 04771-2352 im Pfarrbüro (auch auf den AB sprechen) oder per Email dieter.ducksch@evlka.de wird gebeten.  Auch von der Wasserseite, d.h. mit dem Boot oder Kanu. darf dorthin "gepilgert" werden.

Agrarmesse an Rande des Ostelandes fällt aus

1. 5. 2021. Die in vielen Gebieten Deutschlands seit Ostern zum Teil dramatische Entwicklung der Corona-Pandemie macht die rechtzeitige, sachgerechte und erfolgversprechende Planung der 72. Tarmstedter Ausstellung unmöglich, vom 9. bis zum 12. Juli 2021 stattfinden sollte. Das hat die Geschäftsführung der großen Agrarmesse am Rande des Ostelandes (Foto: Bölsche) bekanntgegeben. Am eigentlichen Ausstellungstermin werde es aber auf jeden Fall die „Tarmstedter Gespräche“ und die traditionelle Eröffnungsveranstaltung „zumindest in digitaler Form“ geben. Die Planungen hierfür würden fortgesetzt, so Geschäftsführer Dirk Gieschen.

Ostedorf lädt erneut zum TSV-Schlammlauf

1. 5. 2021. Wie schon 2019 plant der TSV Großenwörden in diesem Jahr am 10. Juli zum zweiten Mal einen Hindernis- und Schlammlauf, sofern die Pandemie es zulässt. Die Stadtgebühr beträgt 19 Euro pro Person. Anmeldungen (unter Vorbehalt) werden schon jetzt hier entgegengenommen.

Fördergelder für die alte Elbe-Festung

1. 5. 2021. Gute Nachricht für die Elb-Festung Grauerort in Südkehdingen: Bund und Land zahlen insgesamt 388.000 Euro für Sanierungsarbeiten. Die Fördergelder sollen insbesondere für die Dachabdichtung verwendet werden (Foto: Bölsche).

 

Neu im Netz

 

Bürgerenergie Osteland im Podcast +++ 

 

Cux-Bahn einspurig - Radwege zweispurig -Verkehrsminister Scheuer großspurig +++ Dank an Kurt Ringen u. a.

SUCHE

Beiträge von Jochen Bölsche aus den letzten 15 Jahren finden Sie so:

 

> Oste-Seiten ab 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:ag-osteland.de


> Oste-Seiten bis 2014: Auf www.google.de ein Suchwort eingeben mit dem Zusatz site:niederelbe.de

Beliebte Instagram-Fotos aus dem Osteland und von der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

"Osteland-Magazin" 2020 hier online

Osteland auf Facebook

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Kultur und Heimat an der Oste

 

Website

 

Natur und Umwelt an der Oste

 

Website

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tage der Oste

tag.der.oste.de

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Oste-Radweg (ab 2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (ab 2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

oste.de - seit 2001

V. i. S. d. P. Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

 

Gewidmet den Ehrenamtlichen an der Oste, insbesondere der AG Osteland e.V., Amtsallee 2b, 27432 Bremervörde - Direktkontakt zum Vorstand list@ag-osteland.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}