Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.
Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.

Aktiv von der Quelle bis zur Mündung

Als größte ehrenamtlich geführte Gewässergebietskooperation Deutschlands setzt sich der 570 Mitglieder starke überparteiliche Verein für das idyllische, strukturschwache mittlere Drittel des Elbe-Weser-Dreiecks ein.

 

Die "AG Osteland", so das allgemein verwendete Kürzel, hat seit der Gründung diverse touristische Initiativen - so die Deutsche Fährstraße, den Oste-Radweg und die Niedersächsische Milchstraße Nord - auf den Weg gebracht, den alljährlichen Tag der Oste mit Verleihung des Kulturpreises Goldener Hecht ausgerichtet, das Literatur- und Tourismusprojekt Krimiland Kehdingen-Oste initiiert und mit ihrer Arge Wanderfische Oste die Wiederansiedlung von Lachs und Stör begleitet. 

 

Weitere Schwerpunktprojekte waren 2012 der 50. Jahrestag der Sturmflut von 1962, 2013 die 200. Wiederkehr des Endes der Napoleonzeit an der Oste und 2014 das 10-jährige Bestehen der Deutschen Fährstraße.

Marke "Osteland" macht weiter Karriere

28. 12. 2015. Das Wort Osteland, vor über zwölf Jahren von der gleichnamigen Arbeitsgemeinschaft geprägt, macht weiter Karriere: Seit kurzem führt Jan Nachtigall, Betreiber des Restaurants "Zum alten Amtsgericht" und des "Osteland-Festhauses" in Osten, auch ein "Osteland Event Catering". Nach Mitteilung der AG Osteland sind damit bis zum Jahreswechsel 2014/15 insgesamt 27 Firmen und sonstige Institutionen der Einladung gefolgt, das Wort Osteland zu verwenden und damit Interesse zu wecken für das früher namenlose, rund 1800 Quadratkilometer große Einzugsgebiet des längsten Nebenflusses der Niederelbe, der das mittlere Drittel des Elbe-Weser-Dreiecks durchfliesst.

 

So gibt es außer dem "Osteland-Kulturpreis" ("Goldener Hecht") der AG Osteland auch die neue Veranstaltungsreihe "Osteland-Salon", den bei Ulex in Neuhaus hergestellten "Osteland-Aquavit" und eine "Osteland-Whisky-Brenngemeinschaft, eine Wassersportler-Flagge "Lust auf Osteland", den Touristik-Slogan "Das Osteland erleben" (Samtgemeinde Hemmoor), das "Osteland-Gesundheitszentrum" und die "Osteland-Physiotherapie" in Hemmoor, eine Arztpraxis in Sittensen, das "Osteland-Magazin" der Heimatzeitungen aus Otterndorf, Stade und Bremervörde, die Ferienhäuser "Osteland-Möwe" und "Osteland-Anker" (Oberndorf) sowie "Storchennest Osteland" (Wingst) und "Ostetraum - Osteland" (Hechthausen), einen "Ferienhof Osteland" (Ober Ochtenhausen), die Hundezucht "Weisse Schäferhunde vom Osteland" (Großenwörden), ein "Osteland-Frühstück" (Café Kunstwerk, Hechthausen), den Firmen-Slogan "Ganz entspannt durchs Osteland" (Osteschifffahrt, Oberndorf), die "Regional-Energie Osteland Kehdingen gGmbH" (Drochtersen), den "Osteland Haus- und Gartenservice - Harald Säland" (Oberndorf), Honig aus einer Imkerei "Osteland" in Neuhaus, "Osteland-Nudeln" aus Oberndorf-Ahrensflucht und den Slogan "Frische aus dem Osteland" des Ostener Obsthofs Wichmann ("Two Apples"), um einige Beispiele zu nennen.

Per Rad zum Oste-Quellgebiet

23.12. 2015. Höchst beliebt sind die geführten Oste-Radtouren, die Sittensens SG-Bürgermeister Stefan Tiemann und Gästeführerin Erika Jaschinski (Foto) seit Jahren veranstalten. Die beiden AG-Osteland-Mitglieder laden im kommenden Jahr zum 14. August erneut zu einer Radtour entlang der Oste ein,  diesmal zum Quellgebiet nach Schillingsbostel. 

Neue Mitstreiter in der AG Osteland

Willkommen in der AG Osteland: SVNO-Mitglieder beim Hamburg-Ausflug

22. 12. 2015. Im zwölften Jahr in Folge verzeichnet die Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V. wachsende Mitgliederzahlen. Die Gruppe der korporativen Mitglieder wuchs in der Dezember-Vorstandssitzung im Oberndorfer "Störtebecker"  durch die Aufnahme der Seglervereinigung Neuhaus/Oste auf 60 an. 

Durch die Aufnahme der Einzelmitglieder (kleine Fotos) Ernst E. Golsch aus Hamburg und Heike Leidecker aus Hemmoor nähert sich die Gesamtmitgliederzahl der 2004 gegründeten "Lobby für die Oste" allmählich der 600er-Grenze. - Wie wird man Mitglied? Der Jahresbeitrag beträgt für Einzelmitglieder 10 Euro oder mehr, für Gemeinden, Vereine und Firmen ab 100 Euro. Ein Beitrittsformular steht hier, die Liste der bisherigen korporativen Mitglieder kann hier eingesehen werden.

Zehn gute Nachrichten aus dem Osteland

Liebe Ostefreundinnen und Ostefreunde, mit diesem letzten Rundbrief dieses Jahres möchte der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Osteland Ihnen zehn gute Nachrichten übermitteln - viel Spaß bei der Lektüre! 
  1. Unser neuestes Veranstaltungsformat, der Osteland-Salon, findet nach der erfolgreichen, von Publikum und Presse hoch gelobten Premiere ("Fährleute an der Oste") im neuen Jahr zum zweiten Mal statt. Zum Thema "Kindheit in Oberndorf" versammelt unser "Salonnier" Sebastian Bertram am Sonnabend, 16. Januar, 15 Uhr, in der Oberndorfer "Kombüse 23 Grad Nord" bekannte Oberndorferinnen und Oberndorfer aus acht verschiedenen Geburtsjahrzehnten zu einer munteren moderierten Erzählrunde. Anlass ist der Beginn des Jubiläumsjahres zum 700-jährigen Bestehen des Dorfes. Zum Zuhören eingeladen sind exklusiv Mitglieder der AG Osteland. Wegen der starken Nachfrage (schon jetzt sind nur noch wenige Plätze verfügbar) empfiehlt sich umgehende Anmeldung unter renate.boelsche@gmx.de.
  2. Komplett ausgebucht ist bereits jetzt die nächste Lesung im Rahmen unseres Literaturprojekts "Krimiland Kehdingen-Oste"am 22. Januar im idyllischen Berthof in Kleinwörden, wo der langjährige Stern-Autor Wolfgang Röhl seinen neuen Ostekrimi "Brandmarken" vorstellt. Wegen der starken Nachfrage haben die Gastgeber, unsere Ostefreunde Gerd und Gisela Bertholdt, jetzt aber noch einen Zusatztermin organisiert: Wolfgang Röhl liest tags darauf, am Sonnabend, 23. Januar, 19.30 Uhr, noch einmal auf dem Berthof (www.berthof.de). Auch hier ist eine rasche Anmeldung erforderlich unter renate.boelsche@gmx.de. - Rückblick: Bis auf den letzten Platz besetzt war unsere jüngste Krimiland-Lesung direkt am "Tatort" Krautsand, wo Thomas B. Morgenstern seinen (Schlüssel-)roman "Elbstrandmord" präsentierte. - Aktuelles über die neueste Spannungsliteratur aus unserer Region steht wie stets auf unserer Website www.krimiland.de. Dort findet sich u. a. auch ein Bericht der Deutschen Presseagentur (dpa) über die touristischen Reize unseres Krimilandes, den zu unserer großen Freude über 50 deutsche Zeitungen verbreitet haben.
  3. Bereits zum zehnten Mal wird Anfang Januar unser monatliches Videomagazin OstelandTV erscheinen, das bereits einige tausend Zuschauer auf Youtube gesehen haben. Alle bisherigen Folgen (Sendezeit: insgesamt fast drei Stunden) sind auf www.tv.oste.de abrufbar. Osteland TV wird zusammengestellt von unserem Vorstandsmitglied Karl-Heinz Brinkmann (Studio Osten) sowie von Claus List (Studio Bremervörde). Claus List wurde im November ebenso wie Sebastian Bertram (OstelandSalon) vom Vorstand der AG Osteland als Beisitzer kooptiert.
  4. Der Termin und der Ort für unseren 12. Tag der Oste stehen jetzt fest - bitte schon mal vormerken, die offizielle Einladung erfolgt Anfang des Jahres per Post. Die festliche Matinee mit der Verleihung des "Goldenen Hechts" beginnt am Sonntag, 6. März, 10 Uhr, im "Kranenburger Hof" in Kranenburg, Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten, Landkreis Stade. Anschließend, nach dem traditionellen Fischessen, findet die Jahreshauptversammlung 2016 unseres Vereins mit Neuwahlen statt. 
  5. Zum 12. Tag der Oste wird es eine neue Ausgabe des "Osteland-Magazins" der Regionalzeitungen geben, das bereits im 10. Jahrgang erscheint und von unserem Vorstandsmitglied Thomas Schult komponiert wird - wieder mit Bildern und Berichten über das Leben entlang der Oste, die Aktivitäten der AG Osteland, Informationen über Veranstaltungen und vieles mehr. Wer in diesem interessanten Umfeld inserieren möchte, wende sich bitte an Alfred Skarneck (Anzeigenverkauf) unter Tel. (04751) 90 11 53 oder per E-Mail Skarneck@nez.de
  6. Geschenktipp: Auch im zweiten Jahr findet unser großformatiger Benefiz-Kalender "Lieblingsbilder von der Oste" viel Anklang (DIN A 3, 9,90 Euro). Der Kalender ist noch bis zum Fest in über 20 Verkaufsstellen entlang der gesamten Oste erhältlich (Liste hier: www.ag-osteland.de/ag-osteland/kalender2016/). Stark nachgefragt waren die "Lieblingsfotos" auch auf dem Herbstmarkt in Cadenberge und dem Weihnachtsmarkt in Oberndorf, wo unser Arbeitskreis Messen und Märkte drei bzw. zwei Tage lang mit seinem Bücher- und Infostand vertreten war; insgesamt 22 Mitglieder waren uns behilflich, dort Präsenz zu zeigen - ihnen allen herzlichen Dank!
  7. Im 12. Jahr in Folge hat sich die Mitgliederzahl der AG Osteland erhöht - auf nunmehr 588. Zuletzt aufgenommen wurden Heike Leidecker, Hemmoor, Stefan Eichsteller, Neuhaus, Dieter Offermann, Oldendorf, Arno Westerwick, Tostedt, Doris Krogoll, Duisburg, Veronika und Henryk Kowoll, Neuhaus/Oste, Irma Behnken-Masthoff, Ober-Ochtenhausen ("Dat litsche Hus" - Oste-Ferienhof) und die Fa. Oostwind Barbara Schubert, Oberndorf. - Wer unseren Verein wirksam und nachhaltig unterstützen möchte, sollte ebenfalls ein neues Mitglied werben (auch Familienangehörige sind willkommen!). Der Jahresbeitrag für Einzelmitglieder beträgt 10 Euro, für Firmen usw. 100 Euro. Das Beitrittsformular steht hier: www.ag-osteland.de/vereinsleben/beitritt.
  8. Das wohl ehrgeizigste Ziel, das ein Verein sich setzen kann, ist die Erlangung des UNESCO-Welterbetitels für ein regionales Wahrzeichen, in diesem Fall für unsere Schwebefähre. Auf diesem langen, schwierigen Weg haben wir immerhin ein Etappenziel erreicht, das zu Optimismus Anlass gibt: Die Landesregierungen von Schleswig-Holstein und Niedersachsen unterstützen die entsprechenden Bemühungen der beiden deutschen Schwebefähren in Rendsburg und Osten. Das bekräftigten Vertreter beider Regierungen im November bei einem Fachgespräch im Kieler Ministerium für Justiz, Kultur und Europa u. a. mit Vertretern des Arbeitskreises deutsche Schwebefähren der AG Osteland. Bereits 2006 war der begehrte Unesco-Titel der weltältesten Schwebefähre im spanischen Bilbao zuerkannt worden. - Mehr zu diesem Thema auf unserer Website www.schwebefaehre.org.
  9. Seit Jahren wirbt die Fachgruppe Blaues Netz unserer Arbeitsgemeinschaft für das Wassersportrevier Oste, das zunehmend bekannt wird - nicht zuletzt aufgrund unserer Veröffentlichungen "Hafenführer" und "Ostelotse", die dieser Tage in einer aktualisierten Neuauflage erscheinen. Jetzt hat auch der Landesverband Motorsportboot Niedersachsen die Oste entdeckt. Zwei Konvois mit jeweils 15 Booten zwischen  6 und 15 Metern Länge mit ca. 30 Personen werden im Mai den Fluss besuchen. - Mehr zum Wassersport auf der Oste auf unserer Website www.blaues-netz-oste.de.
  10. Noch viel mehr erfreuliche Nachrichten (allerdings auch einige unerfreuliche) finden Sie auf unserer - täglich aktualisierten - zentralen Website www.oste.de sowie in einem Dutzend Facebook-Gruppen. Einige Schlagzeilen aus den letzten Tagen: Oberverwaltungsgericht Lüneburg stoppt vorerst Deponiebau in Haaßel +++ Gedenkstätte Sandbostel wird erweitert +++ Oberndorfer Segler auf dem Yacht-Titel +++ Nikolausfahrten der Moorbahn wieder Besuchermagnet +++ Tostedter Freibad gerettet +++ 2000. Fahrgast im "Osteland"-Bus +++ Neuer Pächter für die Ostekrone in Hechthausen +++ Erfolgreiche Fernsehserie mit Zwillingen Oberndorf. 
Mit den besten Wünschen für frohe Festtage und für ein gutes neues Jahr und mit herzlichen Grüßen aus dem Vorstand der AG Osteland
Ihr Jochen Bölsche

Die Osteregion dankt den Charity-Ladies

8. 12. 2015. Mit Worten des Dankes und der Anerkennung verabschiedeten viele Ostener am 2. Advent ein einzigartiges soziales Projekt: Nach neun Jahren, in denen sie mit gespendeten Gebrauchtwaren insgesamt 40.000 Euro Reinerlös erwirtschaftet und für soziale Projekte ausgeschüttet hatten, schlossen die "Charity Ladies" um Petra Vogel (Hüll) ihre "Hökerstube" im ehemaligen Schuhladen in der Ostener Fährstraße. Zu Dank verpflichtet ist den Initiatorinnen - neben weit über 100 anderen gemeinnützigen Organisationen - auch die Arbeitsgemeinschaft Osteland, die selber 2010 in den Genuss einer der allmonatlich ausgeschütteten 500-Euro-Spenden kam. Unser Archivfoto zeigt die damaligen Osteland-Vorstandsmitglieder Gerald Tielebörger (2. v. r.) und Renate Bölsche (r.) mit der Hökerstuben-Leiterin Petra Vogel (M.) sowie Ellen Gross (l.) und Birgit Coomes; die drei Frauen gehören selber auch der   AG Osteland an.

 

Über die Hökerstuben-Helferinnen hiess es 2010 auf oste.de, dass sie das angelieferte Second-Hand-Material "mit viel Geschick und Geschmack im Schaufenster und im Laden präsentieren" und im Schwebefährendorf "eine günstige Einkaufsmöglichkeit geschaffen und den Leerstand im Ortskern vermindert haben". Sie hätten darüber hinaus im ehemaligen Schuhgeschäft der Familie von Thun nicht nur alle Betriebskosten erwirtschaftet. Mittlerweile werde der Laden so gut angenommen, dass seit Mai  2010 jeden Monat sogar 500 (statt 300) Euro für karitative und andere Zwecke abgezweigt werden könnten.

 

Die Reihe der Spendenempfänger reicht von Initiativen für Gewaltprävention und ländliche Kultur über die Kinderkrebshilfe bis hin zu den Jugendfeuerwehren und zur Jugendmusikarbeit.

Gnarrenburg: Rat berät Moorschutz-Anträge

8. 12. 2015. Zwei Anträge des AG-Osteland-Mitglieds, Ortsvorstehers und Ratsherrn Johann Steffens (Foto) sus Klenkendorf stehen auf der Tagesordnung der Ratssitzung der Gemeinde Gnarrenburg am Montag, 14. Dezember, 19 Uhr. Behandelt werden die Themen "Runder Tisch in Sachen Moorschutz" und "Gibt es eine Zukunft für unsere Findorff-Siedlungen?". Mehr zum Thema: Steffens über die Zukunft der Region

Neues Osteland-Magazin im März

Titelentwurf - Foto: Gundula Ida Gäntgen
Verbreitungsgebiet ist die Region an der Unteren und Mittleren Oste

5. 12. 2014. Im März wird das neue Osteland-Magazin der Heimatzeitungen erscheinen, zusammengestellt von Thomas Schult, wieder mit Bildern und Berichten über das Leben entlang der Oste, die Aktivitäten der AG Osteland, Informationen über Veranstaltungen und vieles mehr. Wer in diesem Umfeld inserieren will, wendet sich an Alfred Skarneck (Anzeigenverkauf) unter Tel. (04751) 90 11 53 oder per E-Mail Skarneck@nez.de. 

AG Osteland am 1. Advent in Oberndorf

29. 11. 2015. Mit ihrem zentralen Infostand ist die AG Osteland auch dieses Jahr auf dem Oberndorfer Weihnachtsmarkt vertreten, der u. a. von Dutzenden von Osteland-Mitgliedern unter Regie von Niels Uhtenwoldt mitgestaltet wird. Erster Höhepunkt war wieder das Eintreffen von St. Nikolaus und des Chors Shanty & Lerchen unter der Leitung von Fred Dobrinkat mit der MY Heimkehr von Osteland-Vorstandsmitglied Marlene Frisch und Ehemann Bert Frisch.

 

Am Osteland-Stand halfen Christel Mix und Renate Bölsche vom AK Messen und Märkte sowie Renate Wiehnbröker, Henning Kuhne, Bernd Jürgens, Walter Rademacher, Jörg von See, Eybe Schoenteich und Jochen Bölsche.

Tag der Oste 2016 wird in Kranenburg gefeiert 

21. 11. 2015. Die Entscheidung ist gefallen: Der 12. Tag der Oste wird am Sonntag, 6. März, 10 Uhr, in der neu gebildeten Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten im Landkreis Stade stattfinden.

 

Das hat der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft #Osteland in seiner November-Sitzung beschlossen.

 

Schon mal vormerken: Schauplatz der festlichen Matinee, zu der wieder über 200 Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Vereinsleben geladen werden, ist der "Kranenburger Hof" der Ostegemeinde Kranenburg, die seit vorigem Jahr auch über einen Fahrgastschiff-Anleger verfügt (Foto).

 

Im Saal des gemeindeeigenen, von der Gräpeler Familie Plate bewirtschafteten Gasthofs, wo jedes Jahr unter anderem die Theatergruppe "De Ostedoler ut Kranenborg" gastiert, wird nach der Verleihung des wieder mit 3500 Euro dotierten Ostekulturpreises "Goldener Hecht" und nach dem traditionellen Fischessen erstmals auch die Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V. stattfinden (ca. 13.30 Uhr).

 

Der Tag der Oste steht seit 2005 unter der Schirmherrschaft der drei Landräte der Oste-Landkreise Cuxhaven, Stade und Rotenburg. 

 

Der Veranstalter, die gemeinnützige Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V., umfasst rund 590 Mitglieder und versteht sich seit 2004 als "Lobby für die Oste". 

 

Der Jahresmindestbeitrag beträgt 10 Euro (für Einzelmitglieder) bzw. 100 Euro (für korporative Mitglieder). Ein Beitrittsformular steht online zur Verfügung.

Weitere Berichte aus dieser Rubrik siehe rechte Spalte unter ARCHIV

Unsere beliebtesten Instagram-Fotos des letzten Monats aus dem Osteland und von der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Aufgrund von Kundenbewertungen ist das Ferienhaus am Rönndeich vom Vermittlungsexperten Atraveo im April mit dem Prädikat "Sehr empfehlenswert" versehen worden.

Veranstaltungen diesen Monat > TERMINE

Das "Osteland-Magazin" ist online

AG Osteland e. V. 

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Osteland-Fachgruppe

Natur und Umwelt

gruenes-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Trinkwasserschutz-Demo an der Oste

Osteland-Fachgruppe

Arge Wanderfische

(Silbernes Netz Oste)

oste-stoer.de 
niederelbe.de/ostemarsch/stoer-archiv.htm

Osteland-Fachgruppe Schifffahrt & Gewässer

blaues-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/BlauesNetzOste

Osteland-Fachgruppe Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Osteland-Fachgruppe Deutsche Schwebefähren 

www.niederelbe.de/FAEHRE/
facebook.com/groups/schwebefaehren

Osteland-Projekt

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tag der Oste/

Goldener Hecht

tag.der.oste.de

Osteland-Projekt

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

Osteland-Projekt

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Osteland-Projekt

Oste-Radweg (2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

 

AG Osteland

c/o Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}