Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.
Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.

Aktuell

19. 8. 2017. Einstimmig für van Gemmeren. Einstimmig haben die Grünen im Landkreis Cuxhaven Sabine van Gemmeren aus Kehdingbruch als Direktkandidatin  für den Wahlkreis 58 aufgestellt. Die Vize-Landrätin und Kreistagsabgeordnete ist auch Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Osteland.

Neue Gratis-App zeigt Osteland und Kehdingen

19. 8. 2017. Wichtige touristische Routen und Ziele auch im Osteland und in Kehdingen zeigt eine neue App, die von der Firma outdooractive entwickelt worden ist und jetzt unter der (reichlich eng gefassten) Bezeichnung "Altes Land am Elbstrom" zum Gratis-Download bereitsteht.

 

Der von STD-Cheftouristikerin Bianka Zydek vorgestellte neue Tourenplaner für den Kreis Stade, der zuvor lediglich mit stationären Geräten abrufbar gewesen war, enthält nunmehr handygerechte Basisinformationen wie Radfernwege, lokale Radrouten und touristische Highlights zwischen Buxtehude und Ostemündung. "Die App lässt sich spielend installieren," urteilt die Lokalpresse. Enthalten sind auch die von der AG Osteland entwickelten Routen Deutsche Fährstraße, deren Südabschnitt streckengleich ist mit dem Osteradweg, und die Niedersächsische Milchstraße Nord um  Hasenfleet und Wingst.

 

Eines der Kernstücke des neuen Tourenplaners ist der "Oste-Natur-Navi", der vom Stader Verein zur Förderung von Naturerlebnissen um Uwe Seggermann (r., Foto: Bölsche) gefördert und von dem Journalisten und Osteland-Kulturpreisträger Christian Schmidt (l.) entwickelt worden ist. 

 

Der Oste-Natur-Navi umfasst eine Vielzahl von Routen sowie großartige Bild- und Audio-Dateien zu Geschichte, Flora und Fauna des Ostelandes. 

 

"Hilfreiche Karten von der AG Osteland"

 

20. 8. 2017.  "Nicht nur in Cuxhaven steigen die Übernachtungszahlen stetig, auch im Osteland und im Landkreis Stade freuen sich die Touristiker über zunehmende Besucherzahlen... Radwandern liegt voll im Trend und die Wege beidseits der Oste bieten dazu ideale Bedingungen. Hilfreiche Karten, wie die der AG Osteland, gibt es schon länger. Neu ist eine App vom Tourismusverband des Landkreises Stade," schreibt Thomas Schult in den Cuxhavener Nachrichten (Wochenend-Ausgabe). Zum Bericht...

15. 8. 2017. Enten erobern Kehdingen. Am Sonntag, 27. August, gibt es die Möglichkeit, im Café auf Gut Hörne in Balje ab ca. 16 Uhr eine Sammlung von über 30 historischen "Enten", dem französischen Kultauto, zu besichtigen. Dazu gibt es wie immer am Wochenende auf Gut Hörne die Möglichkeit, leckere Torten mit Kaffee zu geniessen.

Sommerfest auf dem Dach der Börde Lamstedt

9. 8. 2017. Am Sonnabend, 12. August, 19.30 Uhr, lädt der Lamstedter Verein "De Bullenbargers" zu seinem Sommerfest auf dem Bullenberg in Nindorf, dem höchsten Punkt der Börde Lamstedt (Foto: Bölsche). Der Verein, der die Demilitarisierung und Renaturierung der einstigen NATO-Raketenstellung vorangetrieben hat, ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Osteland. Aus dem Archiv:

 

Informationen zum Bullenberg +++ Jochen Bölsche: Friedensdividende für den Bullenberg +++ Vor zehn Jahren auf dieser Website: Das Geheimnis vom Bullenberg 

9. 8. 2017. Dank an Elke Kirmes. Wohnhaft auf dem Ostedeich in Osten unweit der Schwebefähre, ist Elke Kirmes in vielerlei Hinsicht ehrenamtlich aktiv – unter anderem bei den Landfrauen, als Kirchen-Gästeführerin und vor allem (seit 1993) als Geschäftsführerin des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Altkreis Land Hadeln.  Aus Anlass der Verabschiedung aus diesem Ehrenamt dankt Landrat Kai-Uwe Bielefeld ihr jetzt für die langjährige Volksbund-Arbeit, unter anderem die Organisation und Durchführung der jährlichen Haus- und Straßensammlung. Bereits im vorigen Jahr hatte der Bundespräsident der Ostenerin die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik verliehen; aus diesem Anlass hat die Lokalpresse ihr Wirken ausführlich gewürdigt.  - Elke Kirmes ist auch Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Osteland.

9. 8. 2017. Bürgertreff in der Wingst. An diesem Donnerstag, 10. August, 19.30 Uhr, findet wieder der Bürgertreff im DGH, Hasenbeckallee 1, statt. Im monatlichen Rhythmus  bildet der Treff ein Forum für Einwohner und Interessierte aus angrenzenden Orten, die über Vorhaben innerhalb der Wingst diskutieren möchten.

8. 8. 2017. WLAN für Züge im Osteland. Die EVB will in ihrem "EIbe-Weser-Netz" zwischen Buxtehude, Bremerhaven und Cuxhaven die Dieseltriebwagen runderneuern. Dabei wird nicht nur die gesamte Elektronik mitsamt Leittechnik und Bremssteuerung auf den neuesten Stand gebracht, die  Züge haben künftig auch WLAN, LED-Beleuchtung, Steckdosen und USB-Anschlüsse.

Geschmack hat einen Namen: Osteland

7. 8. 2017. Immer ein Hingucker an der B 73: das Storchennest und die vielen Oldtimer am Bur(we)ger Bus, unmittelbar an der Deutschen Fährstraße. In welchem Landstrich man sich befindet, verraten Burweger Burgerbus-Burger namens "Osteländer" und "Fährmann" und nebenan, in der "Eisschmiede" von Ostefreundin Sabine Stabel und Ehemann Frank Drewes, der "Osteland-Becher" aus dem reichhaltigen Sortiment von über 30 Eis-Geschmacksrichtungen.

Elb-link: Schutz für Fährgäste mit Rad

8. 8. 2017. Gute Nachricht von der Deutschen Fährstraße: Am Fähranleger in Brunsbüttel soll einen Unterstand für wartende Fahrgäste mit Rad geschaffen werden, die der Witterung schutzlos ausgesetzt sind. Das teilte der Geschäftsführer der Färgesellschaft, Bernd Bäßmann, der NEZ mit. Für das  Restaurant Seestern am Cuxhaven-Anleger sei ein Pächter gefunden worden. Die Renovierung sei abgeschlossen.

Schwebefährendorf mit neuem Königshaus

6. 8. 2017. Zum neuen König haben die Ostener Schützen den Kaufmann Nico Fregin proklamiert. Zur Königin kürte Präsident und Ostefreund Wilfried Röndigs am Sonntagabend Sarah Vanessa Christoph. Mit dabei: eine 16-köpfige Delegation aus der Partnergemeinde Osterrönfeld.

 

Mehr Fotos und Kurzvideo von Jochen Bölsche auf der Osteland-Facebookseite "Wir an der Oste".  Mehr über die Schützen im Schwebefährendorf auf www.schv-osten.de

Mocambo: Einmal noch nach Bremervörde 

5. 8. 2017. Seltene Gelegenheit: Einmal noch in diesem Jahr, am 31. August, fährt der Oste-Oldtimer Mocambo (Foto: Bölsche) mit Käpt'n Sven Kanje die ganze Obere Oste hinauf bis Bremervörde – siehe Ausschnitt aus dem "Ferien-Journal" der Tageszeitungen und Website www.oste-Schifffahrt.de. - Käpt'n Kanje ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Osteland.

Fall Twesten: Presse- und Politiker-Stimmen

5. 8. 2017. Aus nächster Nähe beobachtet die Bremervörder Zeitung seit Jahren die Arbeit von Elke Twesten vor Ort. Bemerkenswert ist daher ihr heutiger Kommentar von Theo Bick. Auszug: "Schon lange gärte im Wahlkreis die innerparteiliche Kritik an Twesten. Ihre Ambitionen Landrätin werden zu wollen, obwohl ihre eigene Partei Hans-Peter Daub unterstützte, die aussichtslose Kandidatur für selbiges Amt im Kreis Stade und ihre offen zur Schau gestellte Nähe zur CDU – bei den Grünen nicht gerne gesehen. Letztere bekleckerten sich ebenfalls nicht mit Ruhm. Den Ablauf der Nominierungsveranstaltung im Mai in Gyhum nahm Twesten ihren ehemaligen „Parteifreunden“ zu Recht übel. Mit Birgit Brennecke wurde der langjährigen Abgeordneten eine kurzfristig aufgestellte und auf Landesebene vollkommen chancenlose Gegenkandidatin aus Protest vorgezogen. Twestens Farbwechsel von Grün zu Schwarz ist damit beinahe eine logische Konsequenz. Die Art und Weise jedoch eine bodenlose Frechheit. Respekt verdient hätte alleine eine Niederlegung ihres Mandates zu Gunsten eines grünen Nachrückers – insbesondere da Twesten über die Grünen-Liste in den Landtag einzog. Dann hätte einem sauberen politischen Neuanfang in der CDU nichts im Wege gestanden. Mit der Mitnahme ihres Mandats zu den Christdemokraten hat sie jedoch genau jenes Vertrauen vieler Wählerinnen und Wähler verspielt, um das sie gestern in ihrer Presseerklärung so eindringlich warb. Dass die CDU sie nun mit offenen Armen aufnimmt, mag aus taktischer Sicht verständlich sein, das Vertrauen in integre Politik stärkt es genauso wenig wie Twestens Coup."

 

Thorsten Hapke, NDR, kommentiert in der Tagesschau: "Der Verrat gehört wohl zur Politik, aber er empört immer wieder: Natürlich ist ein Abgeordneter frei und nur seinem Gewissen verpflichtet. Aber Gewissensgründe konnte Elke Twesten heute nicht vorbringen, als sie ihren Wechsel von den Grünen zur CDU begründete. Offenbar war es der Verlust des Mandates, der sie zu diesem Schritt bewog. Was Abgeordneten landauf, landab passiert - dass sie nicht wieder nominiert werden - war für Twesten der Grund, die Seite zu wechseln. Das ist illoyal gegenüber dieser Regierung, aber auch gegenüber den Wählern, die 2013 diese Mehrheit bestimmt haben. Denn Twesten war nicht direkt gewählte Abgeordnete, sie war über die Landesliste ins Parlament gekommen. Wähler hatten nicht für sie, sondern für die Grünen gestimmt."

 

Die Nordwest-Zeitung schreibt: "Welch‘ ein Drama für Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), der sich die letzten Monate bis zur Landtagswahl im Januar ganz anders vorgestellt hatte. Aus einer Position der Stärke wollte Weil zur Wiederwahl antreten, daraus ist ein Getriebener geworden – ohne Mehrheit, der Willkür der Opposition ausgesetzt. Die sauberste Lösung in dieser Lage sind Neuwahlen. Am besten verknüpft mit der Bundestagswahl am 24. September. Dann hätten Niedersachsens Wähler die schnellste Möglichkeit, ihre Antwort auf das politische Chaos in Hannover zu geben – statt das Schauspiel mit endlosen politischen Tricksereien verfolgen zu müssen. Der Wähler kann dann auch entscheiden, ob er die Grünen-Dissidentin als Verräterin sieht oder nicht. Warum die Grünen-Spitzenpolitikerin beispielsweise nicht ihr Mandat einfach abgab, wenn sie von dermaßen vielen Gewissensbissen geplagt wird, bleibt bislang ihr Geheimnis. Dann hätten die Grünen einen Nachrücker benennen können. Sei’s drum. In dieser Situation muss einfach der Wähler das Wort haben!"

 

Die Neue Presse (Hannover) meint: "Einen vergleichbar unappetitlichen Vorgang hat es in der niedersächsischen Landespolitik lange nicht gegeben. Twesten reklamiert, als Abgeordnete nur ihrem Gewissen verpflichtet zu sein. Das ist richtig. Aber Gewissen und persönliches Fortkommen gehen bei dieser Politikerin offenbar Hand in Hand."

 

So urteilen zwei CDU-Prominente im Osteland

 

Innerhalb der regionalen CDU hat Elke Twestens Parteiwechsel unter Mandatsmitnahme unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Hier die auf Facebook geäußerten Ansichten zweier bekannter CDU-Kommunalpolitiker; beide sind Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Osteland.

 

>>> Frank Pingel, Ortsbürgermeister von Bremervörde: "Vielleicht führt der Austritt von Elke Twesten zu einer Selbstreflektion der Grünen im Landkreis Rotenburg. Hier sehe ich die eigentliche Ursache für die Entscheidung von Elke Twesten, die ich gut nachvollziehen kann."

 

>>> Jan Lafrenz, CDU-Fraktionsvorsitzender in Hemmoor: "Elke Twesten wechselt zur CDU - Rot/Grün in Niedersachsen ohne Mehrheit. Für mich als CDUler eigentlich ein Grund zur Freude. Moralisch entspricht das allerdings nicht meinen Vorstellungen vom fairen Umgang miteinander. Die eigene Partei und das Land ins Chaos stürzen, weil man bei der Nominierung in der eigenen Partei einer Gegenkandidatin unterlag, halte ich für einen schlechten Stil. Ein Parteiaustritt in Verbindung mit der Rückgabe des Mandates - welches ihr vom Gesetz her natürlich zusteht, aber dennoch über die Landesliste und nicht durch Direktwahl erlangt wurde -  wäre, ganz sachlich betrachtet, der anständigste Weg gewesen. Danach darf man sich dann gerne einer anderen Partei anschließen. So, wie Frau Twesten gehandelt hat, hat es für mich persönlich einen bitteren Beigeschmack, es drängt sich stark der Eindruck auf, dass sie nur an ihrem eigenen politischen Weiterkommen interessiert ist. Es bleiben also nur Neuwahlen, denn der Wähler soll entscheiden - nicht die persönlichen Wünsche eines Einzelnen."

Qualitätsfleisch von den Osteweiden

4. 8. 2017. Das Gasthaus Golsch in Hechthausen ist auch ein beliebter Platz auch für Vorstandssitzungen: Nachdem unlängst der Vorstand der AG Osteland bei Ostefreund "Kalli" Golsch tagte, fanden sich dort jetzt die Vorstandsmitglieder des Landvolkverbandes Bremervörde um Heinz Korte ein. 

 

Sie verbanden die Sitzung mit einer Hofbesichtigung: Der Angus-Zuchtbetrieb des gelernten Kochs und Landwirts Thorsten Golsch hat sich im Osteland  insbesondere durch die Direktvermarktung der auf dem Hofgelände an der Oste gezüchteten Rinder (jährlich 30 bis 45 Tiere) im hofeigenen Restaurant am Bahnhof einen Namen  gemacht. Mehr über das Qualitätsfleisch von den Osteweiden hier. 

Wieder eine Poststelle für die Wingst

4. 8. 2017. Gut für die Wingst, den schönen Bergwald an der Oste: Nach dem Aus für den Traditionsladen Mordhorst (mit Poststelle) führt jetzt der Wingster Knaus-Campingpark an der Gaststätte "Zur Schwalbe" in seiner um wenige Meter verlagerten Rezeption auch einen Mini-Shop mit Postservice. 

 

Der freundliche Camp Manager Kay Schreitmüller (Foto), dem auch die Cuxhavener Nachrichten neulich bescheinigten, das Campen in der Wingst habe "einen Lauf", bietet dort seit gut zwei Wochen neben Waren des täglichen Bedarfs auch touristische Informationen an, unter anderem das beliebte Gratis-Faltblatt der AG Osteland über den Osteradweg Tostedt - Balje, ebenso wie den Osteland-Flyer "Deutsche Fährstraße - Straße der Wohnmobile", der alle Stellplätze zwischen Bremervörde und Kiel aufführt. Diese und weitere Informationsblätter können auch online über die Tourist Info Wingst (www.wingst.de) bestellt werden.

 

Campen in der Wingst ist beliebter denn je. Die Nachfrage nach den 300 Knaus-Stellplätzen (darunter 80 für Dauercamper) wachse, so Schreitmüller, zur Zeit aufgrund guter Bewertungen "explosionsartig".

Eitzmühlen: Lob für neue Ostecafé-Pächterin

1. 8. 2017. Unter der Überschrift "Entscheidung war richtig" bescheinigt die Bremervörder Zeitung heute, zur Saison-Halbzeit, der neuen Pächterin Laura Martin, ihr sei ein "nahtloser Übergang vom Landfrauen-Café zum Oste-Café in Eitzmühlen gelungen": "Ob mit dem Boot oder per Fahrrad auf dem Osteradweg, das Café in der Eitzter Wassermühle bleibt ein beliebtes Ausflugsziel." Gerühmt werden insbesondere die Torten (Foto: Bölsche) aus der Küche der gelernten Konditorin aus dem Landgasthof Martin in Selsingen.

Schwebefähr-Gottesdienst mit "Ohrwürmern"

1. 8. 2017. Die Kirche lädt zum Regional-Gottesdienst an der Schwebefähre Osten - Hemmoor am Sonntag, 13. August, 18.30 Uhr, diesmal mit den Ostefreunden Lektor Thomas Schult und Pastor Dieter Ducksch sowie den "Hüller Ohrwürmern" (v. li. Marlies Ulbrich, Wilfried Mahler, Ute Schaars, Klaus Ahlf und Sigrid Mahler), die mehrstimmige Lieder, vorwiegend auf Plattdeutsch, zur Gitarre singen.

Unsere beliebtesten Instagram-Fotos des letzten Monats aus dem Osteland und von der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Aufgrund von Kundenbewertungen ist das Ferienhaus am Rönndeich vom Vermittlungsexperten Atraveo im April mit dem Prädikat "Sehr empfehlenswert" versehen worden.

Veranstaltungen diesen Monat > TERMINE

Das "Osteland-Magazin" ist online

AG Osteland e. V. 

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Osteland-Fachgruppe

Natur und Umwelt

gruenes-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Trinkwasserschutz-Demo an der Oste

Osteland-Fachgruppe

Arge Wanderfische

(Silbernes Netz Oste)

oste-stoer.de 
niederelbe.de/ostemarsch/stoer-archiv.htm

Osteland-Fachgruppe Schifffahrt & Gewässer

blaues-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/BlauesNetzOste

Osteland-Fachgruppe Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Osteland-Fachgruppe Deutsche Schwebefähren 

www.niederelbe.de/FAEHRE/
facebook.com/groups/schwebefaehren

Osteland-Projekt

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tag der Oste/

Goldener Hecht

tag.der.oste.de

Osteland-Projekt

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

Osteland-Projekt

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Osteland-Projekt

Oste-Radweg (2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

 

AG Osteland

c/o Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}