Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.
Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.

Aktuell

Flüchtlinge: Willkommen in Oberndorf

AG-Osteland-Mitglied Caspar Bingemer begrüßt die Gäste

23. 12. 2015. Der Begrüßungsnachmittag Oberndorfer BürgerInnen für die Flüchtlinge in der Ostegemeinde war für alle ein tolles Erlebnis. Ein leckeres Kuchenbuffet, bestückt mit heimischem Apfelkuchen, syrischem Gebäck, Keksen und vielen anderen Leckereien, dazu Kaffee, Tee und Apfelsaft, wurde von allen mit Vergnügen verspeist. Die neuen Mitbürger aus Syrien, Afghanistan, Palästina und Mazedonien und die Gastgeber haben sich in den weihnachtlich geschmückten Räumen der "Kiwitte" sehr wohl gefühlt. Ostefreund Caspar Bingemer begrüßte alle Anwesenden in deutsch, Inaz aus Syrien übersetzte die ihr in englisch vorliegende Rede ins Arabische. 

Die Begrüßung durch Bürgermeister Detlef Horeis wurde spontan ins Englische übertragen und von Inaz dann in Arabisch wiedergegeben. Sprachbarrieren wurden einfach ausgeräumt. Die Fröhlichkeit der Kinder trug ebenfalls dazu bei, dass Berührungsängste einfach beiseite geschoben wurden. 

Viele Oberndorfer brachten neben Kuchen auch Wäsche, Handtücher, Fahrräder, Fahrradhelme, einen Fernseher und Geschenke und Süßigkeiten für die Kinder mit. Die Hilfsbereitschaft im Ort ist groß, viele packen mit an und organisieren Einkaufsfahrten, Arztbesuche, Deutschunterricht, Behördengänge - eben alles, was getan werden muss.

Dank für Bericht und Fotos an Bert und Marlene Frisch.

Wingst lädt wieder zum "Olympischen Feuer"

22. 12. 2015. Zum "Olympischen Feuer" laden auch in diesem Jahr wieder – am 27. Dezember ab 15 Uhr – die Wingster Touristiker an den Fernsichtturm auf dem Deutschen Olymp. Auf dem Programm: Fackelschein, Feuerzauber, Kinderkino und Leckereien.

Fahrgast Nr. 2000 im Osteland-Bus

12. 12. 2015. Anfang August startete der "Bürgerbus Osteland" seine Touren durch einige Orte der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten. Die Bewohner können seitdem nahezu im Stundentakt zum Bahnhof in Himmelpforten fahren oder andere Ziele erreichen. Die Fahrgäste, einige nutzen den Bus täglich, freuen sich über die Möglichkeiten, die ihnen die neue Buslinie bietet. 

 
Trotzdem hören die Aktiven des Vereins immer wieder den Satz: „Immer, wenn ich den Bus sehe, ist er leer“. Natürlich wird nicht jede Rundtour jederzeit gleich stark genutzt, die Fahrgastzahlen haben die Erwartungen des Vereins allerdings jetzt schon übertroffen. 
 
Gestern Nachmittag konnte bereits der 2000.Fahrgast im Bürgerbus Osteland begrüßt werden. Fahrdienstleiter Bruno Bastian aus Himmelpforten überreichte Marco (16 Jahre alt) aus Gräpel eine Glückwunschkarte sowie zwei 10er-Karten für den Bürgerbus. - Für oste.de fotografierte Ina Justin.

Bürgerwerkstatt in der Wingst

8. 12. 2015. Die erfolgreiche Arbeit der touristischen "Bürgerwerkstatt" der Gemeinde Wingst ist Grund für Bürgermeister Michael Schlobohm (Foto), die Teilnehmer für Donnerstag, 10. Dezember, 19 Uhr, in das Wingster Dorfgemeinschaftshaus in der Hasenbeckallee 1 nicht zu einer üblichen Arbeitssitzung einzuladen, sondern zu einem gemütlichen Rück- und Ausblick bei weihnachtlichem Punsch. Herzlich eingeladen sind, so Schlobohm, alle beteiligten Bürger und Bürgerinnen und natürlich auch Interessierte, die sich zukünftig in die Gestaltung der Zukunft des schönen Bergwalds an der Oste mit einbringen möchten. Die Teilnehmer der Bürgerwerkstatt haben ein arbeitsreiches Jahr hinter sich. Zwischen der ersten moderierten Bügerwerkstatt Ende Mai bis zum letzten Bürgertreffen im November gab es nicht nur fünf moderierte Bügerwerkstätten und zwei offen Bürgerwerkstätten, sondern auch zahlreiche Treffen der Arbeitsgruppen zwischen den festen monatlichen Terminen. 

 

Seitdem wurde einiges bewegt in der Gemeinde. Neben der Erarbeitung des zukunftsorientierten touristischen Leitbildes, das in Kürze durch die Politik verabschiedet werden soll, wurden auch viele konkrete Maßnahmen durchgeführt.Beispielhaft genannt seien hier Blumenpflanzungen in der ganzen Wingst, ehrenamtliche Instandsetzungen von Brücken und Beschilderungen, konkrete Planungen zur Erweiterung des Familienerlebnisweges oder die Gewinnung der Oberschule Cadenberge für Attraktivierungsmaßnahmen am Waldspielplatz oder zur Kartierung rollstuhlgerechter Zugänge und Gebäude in der der ganzen Wingst (www.wirinderwingst.de). - Bürgermeister Schlobohm ist Mitglied der AG Osteland.

Osteland - Land der Adventsmärkte

5. 12. 2015. Der Weihnachtsmarkt mit der originellsten Location - im und am Ringofen in der Historischen Ziegelei in Bremervörde-Bevern - findet nur alle zwei Jahre statt.

Der Klassiker, unerreicht: der Weihnachtsmarkt im Christkinddorf Himmelpforten, mit Sonderpostamt und Weihnachtsmann-Museum.

Ländlicher Charme: Dörflicher Adventsmarkt in Kehdingbruch mit vielen Buden am Feuerwehrhaus und einer Krippenausstellung in der Kirche.

Klein, aber stimmungsvoll: Adventsmarkt in Neuhaus zwischen Ulex, Brauhaus Alt-Neuhaus, Gemeindehaus und Kirche.

Mit Ständen vertreten waren beim Weihnachtsmarkt in Bremervörde-Elm unter anderem der Bootsclub Elm (Tampenschätzen um Aal und Forelle), der Mühlenvereins (Landbrot) und der Bürgerstiftung (Grog). Bei den Aktiven herrschte bereits Vorfreude auf die Eiswette am 31. Januar, unter anderem mit einem Transatlantik-Vortrag der Osteland-Skipper Bert und Marlene Frisch aus Oberndorf.

Osten: Advent jetzt ohne Budenstadt

6. 12. 2015. Erstmals seit über einem Dritteljahrhundert gibt es heute, am 6. Dezember, in Osten keinen Adventstreff mit Budenstadt mehr, sondern ab 16.30 Uhr nur noch einen relativ bescheidenen "Oestinger Advent" - siehe Programm

 

Der Bruch mit der 1981 von Ehrenbürgermeister Siegfried Wichmann (CDU) begründeten Oestinger Tradition berührt manch einen schmerzlich. Dennoch bleibt, wie dieser Tage viele andere Orte am Fluss beweisen, das Osteland auch ein "Nikolausland".

 

Unser Archivfoto zeigt den Ostener Adventstreff vor zehn Jahren, weitere Bilder von jenem 2. Advent 2005 stehen hier.

 

Was alles das Schwebefährendorf mit dem Verzicht auf seinen Adventstreff verliert, rufen auch weitere archivierte Sonderseiten aus den Jahren 2001 bis 2014 mit insgesamt über 120 Adventstreff-Fotos von Jochen Bölsche in Erinnerung:

 

Adventstreff 2001

http://www.niederelbe.de/LINKS/advent.htm

 

Adventstreff 2002

http://www.niederelbe.de/osten/advent02.htm

 

Adventstreff 2003

http://www.niederelbe.de/osten/adventstreff03.htm

 

Adventstreff 2006

http://www.niederelbe.de/ostemarsch/adventstreff06.htm

 

Adventstreff 2008

http://www.niederelbe.de/ostemarsch/adventstreff08.htm

 

Adventstreff 2010

http://www.niederelbe.de/ostemarsch/adventstreff2010.htm

 

Adventstreff 2013

http://www.niederelbe.de/ostemarsch/adv-ost13.htm

 

Adventstreff 2014

http://www.ag-osteland.de/ag-osteland/archiv-2014-15-1/

Vor einem Jahr auf www.oste.de

Freie Bahn auch für den Personenverkehr!

4. 12. 2015. Mit einer guten Idee macht heute ein Rotenburger SPD-Kreispolitiker Schlagzeilen: Verkehrsexperte Hans-Klaus Genter-Mickley (Bremervörde) plädiert dafür, die Voraussetzungen auch für den Personenverkehr auf der Strecke Bremervörde - Zeven - Rotenburg zu schaffen, die ohnehin mit Millionenaufwand für den Güterverkehr im Hafenhinterland ertüchtigt wird. Dieses Projekt biete darüber hinaus eine Perspektive auch für den Schienenpersonennahverkehr auf dem Teilstück Bremervörde - Stade, erklärt Genter-Mickley gegenüber der Bremervörder Zeitung.

 

Seine Zukunftsperspektive für den Elbe-Weser-Raum: "Ein durchgehender Zugverkehr zwischen Stade - Bremervörde - Zeven - Rotenburg bis nach Verden würde eine erhebliches Loch im Angebot des SPNV im Elbe-Weser-Raum wieder schließen."

Alte Straße in neuem Glanz

4. 12. 2015. Nach zweijähriger Umbauzeit wurde die Alte Straße in Bremervörde unter dem Motto „Alte Straße in neuem Glanz“ dem Verkehr übergeben und damit wieder geöffnet. Bürgermeister Detlev Fischer durchschnitt das rote Band am Eingang der Straße und spazierte mit den Stadtvertretern und den Geschäftsleuten aus der Alten Straße durch die gelungene neue Verbindung zwischen der Bremer Straße und der Ernst-Bode-Straße. Aufgewertet wurde das neue Straßenbild durch schmucke Autos des Oldtimer Clubs Bremervörde.

 

Dank für Text und Fotos für Claus List.

Osteland-Zwillinge: Drei neue Folgen

3. 12. 2015. Auch am vorigen Wochenende, beim Gang über den Oberndorfer Weihnachtsmarkt, wurden sie von einem Kamerateam begleitet: Die Oberndorfer Zwillingsschwestern und Kati und Rike van der Weerd, seit langem Sympathieträgerinnen für die Osteregion, bereiten für das NDR-Fernsehen drei neue Folgen ihrer Tierheilpraktikerinnen-Serie "Doppelt heilt besser" vor.

 

"Tierische Weihnachten mit Kati und Rike" läuft am Mittwoch, 23. Dezember, 21 bis 21.45 Uhr. Im neuen Jahr geht's dann weiter: "Rettung für Pauli?" ist am 4. Januar um 12.15 Uhr zu sehen. Die nächste Folge ("Ein neues Zuhause für Dunbee") steht am 5. Januar um 12.15 Uhr auf dem Programm. 

 

Über den Inhalt der Weihnachtsfolge ist beim NDR zu erfahren: Für Ruhe und Besinnlichkeit bleibt kaum Zeit, denn mit der kalten Jahreszeit steigt die Zahl der lebensbedrohlichen Pferdekoliken und die Warteliste in der Kleintierpraxis ist vor dem Fest besonders lang. 

 

Labrador-Mischling Paula war ein Leben lang im Einsatz, um Menschen zu retten. Jetzt sollen die Zwillinge dem Rettungshund helfen, denn Paula leidet unter schweren Atemproblemen. Kati und Rike kämpfen gemeinsam mit einem Tierarzt für einen ruhigen und verdienten Hunde-Lebensabend. Auch auf der vorweihnachtlichen Patientenliste: Esel Rocko und Pony-Seniorin Peggy.

 

Und darum geht's in den Januar-Sendungen mit den Osteland-Zwillingen:

 

> Rettung für Pauli?, 4. 1. 2016 12.15 Uhr

Ob arthritischer Dackel oder edle Dressurpferde - Kati und Rike van der Weerd behandeln jedes kranke Tier. Die eineiigen Zwillinge sind Tierheilpraktikerinnen mit Herz und Seele.

 

> Ein neues Zuhause für Dunbee, 5. 1. 2016 12.15 Uhr

Für die Zwillingschwestern Kati und Rike ist ein großer Tag gekommen: Ihr Wallach Dunbee zieht bei ihnen ein. Ein eigenes Tier für die engagierten Tierheilpraktikerinnen!

Neuer Pächter für die "Ostekrone"

2. 12. 2015. Erleichterung bei den Hechthäuser Kommunalpolitikern um Bürgermeister Jan Tiedemann (SPD): Für das gemeindeeigene "Landhaus Ostekrone" hat sich mit dem Stader Geschäftsmann Chunguo Zhou jetzt ein Pächter gefunden. Während in den Räumen wahrscheinlich im Mai ein chinesisch-mongolisches Restaurant den Betrieb aufnehmen wird, soll der Saal nach Absprache weiterhin u. a. Vereinen für Veranstaltungen zur Verfügung stehen. -  Unser Foto zeigt eine Ausstellung mit Ostebildern von Nikolaus Ruhl vor dem Landhaus Ostekrone beim 1. Tag der Oste 2005.

"Eulennest" feierlich eröffnet

1. 12. 2015. Mit einem Tag der offenen Tür und Beteiligung von Vertretern aus Land, Kreis und Gemeinde hat Leiterin Sabine Schleier am Wochenende die flexible Tagespflege "Eulennest" in Gnarrenburg eröffnet. Die Gratulanten zeigten sich erfreut über das ambitionierte Konzept und die familiäre Atmosphäre der neuen Begegnungsstätte - siehe auch Bericht im Lokal-Magazin www.landundleben.de. - Sabine Schleier ist Mitglied der AG Osteland.

Kehdingen: "Erfolg für die Demokratie"

29. 11. 2015. Mit Zweidrittelmehrheit haben die Wischhafener abgelehnt, Nordkehdingen zur Einheitsgemeinde zu machen. Bürgernähe und kommunale Demokratie rangieren für die Mehrheit der Bürger offenbar höher als (angebliche) Verwaltungseffizienz.  Das Stader Tageblatt (Montagausgabe) zitiert  Heinrich von Borstel (Foto), ehemals Bürgermeister in Wischhafen und dort Initiator des Bürgerentscheids, mit den Worten: „Es ist nicht nur unser Erfolg, sondern auch ein Erfolg für die Demokratie."

 

oste.de-Leser Klaus Schiller kommentiert: "Die schlauen Leute in den Gemeinderäten sind wohl davon ausgegangen, daß die dummen Einwohner.nicht darauf achten, was in den Hinterzimmern ausgemauschelt wird... Bin mal gespannt, wie sie weiter demokratische Prozesse umgehen wollen."

Bülkau: Eine Turnhalle voller Torten

29. 11. 2015. Viele halten den Oberndorfer Weihnachtsmarkt (Fotos > AG OSTELAND) für den schönsten Weihnachtsmarkt der Region, andere setzen auf Bülkau mit vielen schönen kleinen Buden, stimmungsvoller Musik und einer wahren Tortenschlacht in der Sporthalle - siehe unsere Fotoauswahl.

Fünf Wölfe am Rande des Ostelandes

29. 11. 2015. Ein fünfköpfiges Wolfsrudel – ein Paar mit drei Jungtieren – ist nach Angaben der Jägerschaft Bremervörde im Raum Barchel, nördlich von Basdahl, in der Samtgemeinde Geestequelle (Landkreis Rotenburg) gesichtet worden. Das berichtet die Bremervörder Zeitung in ihrer Wochenendausgabe. Teile der Samtgemeinde Geestequelle gehören zum Einzugsgebiet der Oste.

Einstimmig für Marco Prietz

29. 11. 2015. Einstimmig hat der CDU-Gemeindeverband Bremervörde den 27-jährigen Diplom-Verwaltungbetriebswirt Marco Prietz (Foto) aus Hönau-Lindorf als Vorsitzenden im Amt bestätigt. Schriftführer bleibt Frank Pingel aus Bremervörde. Beide gehören auch der Arbeitsgemeinschaft Osteland an. Auch oste.de gratuliert.

Ein Hecht, wie er im Buche steht

27. 11. 2015. Erhältlich ab morgen auch auf dem Oberndorfer Weihnachtsmarkt am Stand der AG Osteland neben der Heimatstube: das neue Buch "Kunterbunt" von Ostefreund Uwe Mählmann, unter anderem mit dem Text des von ihm geschriebenen Liedes vom Oste-Hecht ("De Hero in de Oost") - passend zum "Fisch des Jahres" 2016.

Fotokunst aus dem Osteland

25. 11. 2015. Die Fotokünstlerin Gundula Ida Gäntgen aus Hechthausen hat ihre schönsten Oste-Fotos wieder zu einem Kalender zusammengestellt. Erhältlich ist er – wie andere Oste-Kalender – am ersten Adventswochenende auf dem Oberndorfer Weihnachtsmarkt am Stand der AG Osteland im Anbau der Heimatstube an der Kirche.

Zwei Bürgerentscheide in Kehdingen

25. 11. 2015. Vor den mit Spannung erwarteten Bürgerentscheiden am Sonntag in Balje und Wischhafen diskutiert Kehdingen die Frage: Wird die geplante Abschaffung von fünf selbstständigen Gemeinden mit fünf Bürgermeistern und insgesamt 55 bürgernahen Ratsmitgliedern wirklich aufgewogen durch die Effektivitätsvorteile einer Zentralverwaltung? Oder sind weniger Demokratie und weniger Bürgernähe die Folge? 

 

Auf einer Sonderseite lässt das Stader Tageblatt heute dankenswerterweise Befürworter und Gegner der Einheitsgemeinde zu Wort kommen: der Baljer Hermann Bösch und der Wischhafener Bernd Tietje (beide CDU, beide pro Einheitsgemeinde) sowie der Baljer Christian Otten und der Wischhafener Heinrich von Borstel (beide SPD, beide kontra Einheitsgemeinde).

Oberndorf: Winterschlaf mit kurzer Pause

22. 11. 2015. Der Winterschlaf des Oberndorfer Restaurantschiffs "Ostekieker", einer früheren Ostseefähre, wird am kommenden Wochenende für zwei Tage unterbrochen.

 

Während des Oberndorfer Weihnachtsmarktes hält Wirtin Christiane Bünning (Foto) für Grog- und Grünkohlfreunde das Schiff - eine der Attraktionen an der Deutschen Fährstraße - geöffnet. 

 

Gleich nebenan, schon in Winterstimmung, liegen der Oste-Oldtimer "Mocambo" und - direkt an der einstigen Fährdeichlücke neben der Kirche - der 1:2-Modell-Fährprahm mit Fährmann-Statue.

 

Jenseits der Brücke wartet das „Oste-Kap“, das Mini-Clubhaus der Seglergemeinschaft Oberndorf, auf die nächste Saison.

Nikolaus kommt auf dem Wasserweg

21. 11. 2015. Der wohl schönste Adventstreff im Osteland rückt näher: die Vorbereitungen für den zweitägigen Oberndorfer "Weihnachtsmarkt der Herzen" am ersten Adventswochenende, 28./29. November, laufen auf Hochtouren. 

 

Soeben haben fleißige Feuerwehrleute wieder 100 Tannenbäume im Dorf aufgestellt, die wie jedes Jahr von den Anwohnern geschmückt und nach Besichtigung durch die Jury (Freitag) prämiert werden sollen. Nils Uhtenwoldt von der Interessengemeinschaft Oberndorfer Vereine rät: "Also rechtzeitig schick machen."

 

Das Programm ist fertig. Zusätzlich zu den altbekannten Höhepunkten wie Wingster Blasmusik, Kasperletheater, Posaunenchor und dem Eintreffen von Nikolaus und Shantychor auf dem Wasserweg - gibt es drei weitere Highlights: Am Samstag um 18.30 Uhr bereichert das "Oberndorfer Barockensemble" unter der Leitung von Michael Paulitschek den Gottesdienst. Am Sonntag um 16 Uhr gastiert die Musikschule an der Oste mit Weihnachtsliedern. Und am Sonntag um 17.30 Uhr werden die Feuerakrobaten von "Spinning Area" die Besucher im Außendeich in Ihren Bann ziehen.

 

Die AG Osteland wird in Oberndorf – diesmal in der Heimatstube – mit ihrem zentralen Verkaufs- und Infostand vertreten sein.

 

Bei den Oberndorfer Organisatoren gehen zur Zeit die letzten Standanmeldungen ein, Buden werden ausgebessert und montiert, Kekse werden gebacken, Fische geräuchert und Würste gemacht. 

 

Das Einweisen und Aufbauen der Verkaufsbuden erfolgt am Freitag ab 14 Uhr. Wer noch einen Platz in einer Bude (kann gestellt werden), in der "Weihnachtsbäckerei" (Kunsthandwerker) oder auf dem Markt haben möchte, melde sich bitte bei Nils Uhtenwoldt, Tel. 04772-358.

Jugendfeuerwehr zieht positive Bilanz

20. 11. 2015. Beim Stader Kreisjugendfeuerwehrtag in Wischhafen zog der scheidene Kreisjugendfeuerwehrwart Jürgen Froböse (r.) eine positive Bilanz: Steigende  Mitgliederzahlen sprächen für die Attraktivität der Jugendarbeit, sagte Froböse vor über 300 (von insgesamt 615) Mitgliedern. Besonders begrüßt wurden die Teilnehmer aus den in diesem Jahr neu gegründeten Kinderfeuerwehren. Höhepunkte der letzten Monate waren das Kreiszeltlager in Meißendorf sowie Fahrten zur Flughafenfeuerwehr, Freizeitparks und Schwimmbädern ebenso wie Boßeln,  Eislaufen, Wasserskilaufen, Kanutouren und Besichtigungen, aber auch die Feuerwehrtechnische Ausbildung wurde nicht vernachlässigt.
 
Nachfolger des langjährigen Kreisjugendfeuerwehrwarts Jürgen Froböse wurde Tim Ladwig (l.) aus Ladekop. Neu besetzt wurde auch der Fachbereich Wettbewerbe mit Ralf Lütjen aus Oldendorf. Funktionsträger der Kreisjugendfeuerwehr sind jetzt: KJFW Tim Ladwig (Ladekop), stv. KJFW Stefan Weikusat (Buxtehude), stv. KJFW Hartmut Schlichting (Himmelpforten-Großenwörden), FBL-Wettbewerbe  Ralf Lütje (Himmelpforten-Oldendorf), Schriftführer Laura Tiedemann (Drochtersen), Kasse Hauke Johansen (Drochtersen), Öffentlichkeitsarbeit Ulf König (Drochtersen-Hüll).
 
Dank für Fotos und Hinweise an Ulf König.

Flammlachs, Punsch und feine Torten

21. 11. 2015. Einen der ersten – und stimmungsvollsten – Adventsmärkte im Osteland haben heute die Ehrenamtlichen der Geversdorfer Vereine an und in ihrer Oste-Halle veranstaltet. 

 

Ein Nostalgie-Karussell, Flammlachs, Punsch und feine Torten lockten auch auswärtige Besucher in die kleine Gemeinde an der Oste. Mit einem Büchertisch vertreten war übrigens auch der rührige Heimatverein um Günther Lunden und Anja Hellwege, der im kommenden Jahr nach fünfjähriger Umbauzeit die neue Dependance des Dorfmuseums einweihen kann und der schon wieder eine Reihe seiner hochgeschätzten Sonderausstellungen vorbereitet.

Weitere Bilder und Berichte aus dem Oktober und November hier.

Kiel: Regatta an der Fährstraße

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Aufgrund von Kundenbewertungen ist das Ferienhaus am Rönndeich vom Vermittlungsexperten Atraveo im April mit dem Prädikat "Sehr empfehlenswert" versehen worden.

Veranstaltungen diesen Monat > TERMINE

Das "Osteland-Magazin" ist online

AG Osteland e. V. 

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Osteland-Fachgruppe

Natur und Umwelt

gruenes-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Trinkwasserschutz-Demo an der Oste

Osteland-Fachgruppe

Arge Wanderfische

(Silbernes Netz Oste)

oste-stoer.de 
niederelbe.de/ostemarsch/stoer-archiv.htm

Osteland-Fachgruppe Schifffahrt & Gewässer

blaues-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/BlauesNetzOste

Osteland-Fachgruppe Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Osteland-Fachgruppe Deutsche Schwebefähren 

www.niederelbe.de/FAEHRE/
facebook.com/groups/schwebefaehren

Osteland-Projekt

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tag der Oste/

Goldener Hecht

tag.der.oste.de

Osteland-Projekt

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

Osteland-Projekt

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Osteland-Projekt

Oste-Radweg (2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

 

AG Osteland

c/o Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}