Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.
Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V.

Aktuelles aus dem Osteland - Juli 2014

RTF "Osteland" war voller Erfolg

28. 7. 2014. Die am Wochenende zum dritten Mal von SC Hemmoor veranstaltete Radtourenfahrt (RTF) "Osteland" war wieder ein voller Erfolg. An der RTF, Höhepunkt des Sommerfestes des Vereins, nahmen 155 Sportler teil. 

Zum 25. Mal Adametz in der Flusskirche

28. 7.  2014. Nur wenige Künstler sind der Oste so eng verbunden wie der  Bildweber und Maler Raimund Adametz, dessen 25. Austellung "Bilder in der Kirche" jetzt in Oberndorf zu sehen ist. Die alten und neuen Werke sind noch bis zum 21. September  in der Kirche am Fluss zu sehen.

Heiße Nacht im Wingster Zoo

19. 7. 2014. Als "heißeste Nacht des Jahres" in der Wingst empfanden viele Besucher am Freitag die "Tropennacht" im Zoo. Der Förderverein um Eddy Uhtenwoldt, dessen Ehrenamtliche sich am Eingang über viele Spenden freuten, sorgte wieder mit seinem Getränkestand für Erfrischungen. Meistgesuchte Tiere: die neu eingetroffenen, fischartigen Wüstenechsen. Meistdiskutiertes Thema: die Sichtung eines Wolfsrüden bei Lamstedt (siehe Fotofallenbild) und die Frage, ob er sich mit der aus dem Zoo entwichenen Wölfin zusammentut.

Hoffnung für "Fährstuv", Vakanz im Museum

17. 7. 2014. Während der Ostener Bürgermeister Carsten Hubert nach Gesprächen mit den Vermietern hofft, dass die museale "Fährstuv" am Fährplatz - wenn auch zu anderen Bedingungen - am jetzigen Platz fortgeführt werden kann, tut sich im Buddelmuseum an der Kirche eine Vakanz auf: Ab 1. November wird ein Nachfolger für die dann ausscheidende bisherige Leiterin Margret Semper gesucht.

 
Trotz strukturbedingter krasser Finanznot - die Osten jetzt zur Erhebung einer (sozial abgefederten)  Zweitwohnungssteuer und zur Erhöhung der Wohnmobil-Platzgebühr zwingt - ist der 1800-Einwohner-Ort weiter bemüht, seine touristische Attraktivität zu steigern: Die "in die Jahre gekommenen" Holzwegweiser sollen durch ein Parkleitsystem sowie durch moderne Infotafeln (nach Oberndorfer Vorbild, aber in der Farbe der Schwebefähre) abgelöst werden, wie Hubert ankündigte.
 
Ins Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept des Ortes wurden einstimmig als zusätzliche Ziele die Revitalisierung des alten Ortskerns (Lange Straße u. a.) und der Erwerb von Räumlichkeiten für betreutes Wohnen aufgenommen.

Ausstellung für Ostemaler Matthaei geplant

Mitgliederversammlung der Karl-Otto-Matthaei-Gesellschaft
12. 7. 2014. Dem großen Ostemaler Karl-Otto Matthaei will der gleichnamige Kunstverein vom 11. bis 26. Oktober im Neuhäuser Kornspeicher eine Ausstellung widmen. Das beschloss am Freitag die Mitgliederversammlung unter der Leitung von Ostepreisträger und Rechtsanwalt Eberhard Klitzing (M.) im Kornspeicher in Neuhaus. 
 
Zum kommenden Jahr will sich der Verein auflösen, um seine Arbeit, so die Absicht vieler Mitglieder, im Rahmen der gemeinnützigen AG Osteland e. V. fortzusetzen, aus der er 2007 hervorgegangen war.

Elbschützer zum "Showdown" nach Leipzig

14. 7. 2014.  Der Gewässerkundler und Ostepreisträger Dr. Ludwig Tent schreibt unter dem Titel „40 km Elbstrecke so gut wie fischfrei“: „Die  uns  besuchenden  Wanderfische kommen meist aus dem großen Strom, z. B. der Elbe. Strömen  in  Deutschland  geht  es  längst  nicht  so,  wie  das  nach Fachlichkeit  und  Recht sein sollte. Besonders dramatisch stellt sich derzeit die Elbe dar. In  meinem  Blog-Eintrag  über einen anderen Elbebereich gehe ich auch mit Text und Links auf das Dilemma des 'Flaschenhalses Hamburg' ein. Möge mehr Fachlichkeit in die aufgeregten Diskussionen Einzug halten - zugunsten unserer Lebensgrundlagen auf dieser einen Erde.
 
9. 7. 2014. Die Gegner einer weiteren Elbvertiefung, darunter AG-Osteland-Vize Walter Rademacher, wollen nächste Woche nach Leipzig reisen, um zur Verfahrenseröffnung vor dem Bundesverwaltungsgericht am 15. Juli Flagge zu zeigen. Über die Bedeutung des Gerichtstermins ist in der Presse zu lesen: "Die erste Runde im juristischen Tauziehen ging an BUND und Nabu... Mehr als ein Jahrzehnt nach den ersten Überlegungen Hamburgs für den nochmaligen Fahrrinnenausbau nun also die ultimative Zuspitzung vor dem obersten Verwaltungsgericht des Staates... Man könne durchaus von einem Showdown sprechen, sagt Hans Aschermann, Leiter des Rechtsamts in der Wirtschaftsbehörde."
 
Die Hamburger Behörden und die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes schicken insgesamt drei Dutzend Mitarbeiter nach Leipzig. Die Vertreter der Kläger werden angeführt von dem renommierten Hamburger Umweltanwalt Rüdiger Nebelfleck. 
 
Aktuelle Debatte im Deutschlandradio
 
Zum Streit um die Elbvertiefung: informative Hörfunk-Debatte  - hier als MP3-Datei (70 Minuten).
 
Aktuelle Websites zur Elbvertiefung
 
9. 7. 2014. Die von Transparenten und Bannern bekannte Webadresse www.wir-brauchen-keine-elbvertiefung.de sowie auch www.pro-unterelbe.de führen zurzeit ins Leere. Aktuelle Informationen zu dem politischen Topthema des Monats bietet dagegen die Website www.lebendige-tideelbe.de, deren Rubrik "Links" auf weitere gute Informationsquellen hinweist.

Das neue Netz der Energiebürger

9. 7. 2014. Wie der Internetseite www.100ee-elbe-weser.de von Ostepreisträger Peter Wortmann (Oldendorf) zu entnehmen ist, soll am Donnerstag, 17. Juli, 15 Uhr, im Kreishaus in Cuxhaven die "Klimaschutzagentur Cuxland" als gemeinnütziger Verein gegründet werden. "Kommunen, Institutionen, Verbände und BürgerInnen sind aufgerufen, Mitglied zu werden und Klimaschutzprojekte zu ermöglichen," berichtet Wortmann. Bereits verabredet wurde die Zusammenarbeit über die Elbe mit den Energiebürgern Schleswig-Holstein.

Feucht-fröhliches Oste-Wochenende

9. 7. 2014. Das Hechthausener Sommerfest mit Tauziehen über der Oste und das Oberndorfer Deichfest mit dem Kanustaffelrennen - das werden die  Höhepunkte des kommenden Wochenendes sein. Die Organisatoren beider feucht-fröhlicher Vergnügen sind Mitglieder der AG Osteland. - Ein Voebericht zum europaweit einzigartigen Tauzieh-Event steht hier.

Demnächst "Radler-Gipfel" auf dem Berthof

Deutsche Fährstrasse Bremervörde - Kiel (in Osterrönfeld)

6. 7. 2014. Videopräsentationen von der Jubiläumsdekade der Deutschen Fährstrasse und vom Osteradweg hat Osteland-Tourenleiter Peter Prüss zusammengestellt. Gezeigt werden sollen die Fotos sowie die schönsten Aufnahmen weiterer Osteland-Mitglieder von den ereignisreichen Tagen im Mai am Freitag, 15. August, 18 Uhr, im Berthof in Kleinwörden. Eine Einladung zu dem "Radler-Gipfel" ist allen Ostefreunden zugegangen.

 

Bilder und Berichte der Website oste.de von der Festdekade zwischen Oste und Oslo stehen auf der Sonderseite DAS JUBILÄUM.

Hemmoorer erkunden die „Fährienstraße“

Spartenleiter Dieter Tiedemann (l.) mit Vereinskollegen am NOK

8. 7. 2014. Die Deutsche Fährstraße begeistert auch die Fahrradfreunde des jungen Radsportvereins Hemmoor. Mitglieder der Tourenrad-Sparte haben jetzt den Nordabschnitt der Route am Nord-Ostsee-Kanal erkundet. Spartenleiter Dieter Tiedemann sowie Heino Meier, Peter Eckmann, Eberhard Rüchel und Wolfgang Kruse starteten am 28. Juni in Hemmoor bei bestem Sommerwetter und erreichten am 1. Juli die Landeshauptstadt Kiel.

 

Die 160 km lange Strecke führte ab Brunsbüttel komplett am Kanal entlang . Den Rückweg fuhren die Hemmoorer mit der Bahn. "Alle waren sich einig, dass sie die Tour im nächsten Jahr wiederholen werden,“ berichtet RS-Vorsitzender Torsten Rehm.

 

Bereits im Mai während der Fährstraßen-Juniläumsdekade hatte der RS Hemmoor eine Reihe von Angeboten auf der „Fährienstraße“ beigesteuert.

Abschied von Ostefreund Georg Mix

12. 7. 2014. Sein golden schimmerndes Tenorhorn, ein Notenschlüssel, geformt aus Rosenblättern, und ein Porträt des Verstobenen schmückten am Freitag die überfüllte Waldkapelle in Buchholz, wo an die 200 Freunde Abschied nahmen von dem Musik- und Ostefreund Georg Mix (Buchholz / Cadenberge). Tröstende Worte sprach, als Seelsorger und Freund, Dieter Ducksch als Osten. 

 
Georg Mix, der nur 63 Jahre alt geworden ist, hatte sich unermüdlich  für die Osteregion engagiert, unter anderem im Blauen Netz Oste, für den Oberndorfer Weihnachtsmarkt und mit der "Liedertafel Störtebeker“. Im Mai nahm der begeisterte Freizeitmusiker (Stadtorchester Buchholz) noch an der Fährstraßen-Jubiläumsfahrt Oste - Oslo teil. 
 
Die Familie hatte „im Sinne von Georg" statt um Kränze und Blumen um eine Spende an die AG Osteland gebeten, , Volksbank Stade, IBAN DE84241910153622266600, BIC GENODEF1SDE, Konto 3622266600, BLZ 24191015, Stichwort Georg Mix.
8. 7. 2014. Die AG Osteland betrauert in ihrem heute erschienenen Quartalsrundbrief zwei verdiente Mitglieder. Nach schwerer Krankheit ist am 4. Juli Georg Mix (Buchholz/Cadenberge) verstorben, der sich unermüdlich  für die Osteregion engagiert hat, unter anderem im Blauen Netz Oste, für den Oberndorfer Weihnachtsmarkt und mit der "Liedertafel Störtebeker“. Im Mai nahm der begeisterte Freizeitmusiker (Stadtorchester Buchholz) noch an der Fährstraßen-Jubiläumsfahrt Oste - Oslo teil. 
 
Ebenso freundlich, bescheiden und stets hilfsbereit wie Georg Mix behalten die Ostefreunde  Erich Meyer aus Osten in Erinnerung, der im Mai gestorben ist. Als langjähriges Vorstandsmitglied und als Fährmann des Ostener Fährvereins, als Organisator des Ostener Kinderfaschings und Förderer der Verkehrswacht, des Adventstreffs und vieler anderer Aktivitäten hat auch er in beispielhafter Weise Bürgersinn bewiesen.
 
Die Fotos zeigen Georg Mix und Frau auf der Fährenfahrt nach Oslo und Erich Meyer in der Ostener FährStuv.

Nach RTF "Fährstraße" jetzt RTF "Osteland"

Teilnehmer der diesjährigen Fährstraßen-RTF in Gräpel

8. 7. 2014. Nach der erfolgreichen 7. Stader Radtourenfahrt (RTF) "An der Fährstraße" veranstaltet nun der SportClub Hemmoor e.V. seine  2. "Osteland"-RTF (nach BDR-A-Lizenz-Wertung). Start ist am Sonntag, 27. Juli, von 10 bis 11 Uhr,  Start/Ziel am Schulzentrum 10, 21745 Hemmoor, Vereinsheim.

 

"Wir haben wieder in unserer Osteregion rund um Hemmoor drei landschaftlich und fahrerisch schöne Strecken über ca. 51, 75 und 115 km zusammengestellt. Eine Sternfahrt ist ebenfalls möglich. Anschließend gibt es wieder lecker Gegrilltes, Kuchen und Kaffee sowie natürlich ein kühles Weizen,“ teilt Heiko Lewandowski von der Radsportabteilung des SC Hemmoor mit. 

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung, Links zum Download der Tracks bei sowie das Startformular (ausdrucken, unterschreiben, mitbringen) gibt es auf der SC-Homepage.

Über 170 Fotos von der 7. RTF „Auf der Fährstraße“ (siehe auch obiges Bild) stehen hier.

Lob für Nordpfade an Oste und Wümme

8. 7. 2014. Viel Anerkennung erntete das Management des Tourismusverbandes Rotenburg/Wümme (TouRow) aus Anlass seiner Mitgliederversammlung 2014 in Hemslingen. "Ihr habt ganz dicke Bretter gebohrt", lobte TouRoW-Vorstandsmitglied, SPD-Kreispolitiker und AG-Osteland-Mitstreiter Bernd Wölbern die "Nordpfade", das neue Flachland-Wanderwegenetz an Oste und Wümme. Mehr...

"Kombüse" mit buntem Sommerprogramm

8. 7. 2014. "Bunt, vielseitig, toll" - so beschreibt Barbara Schubert das Sommerprogramm ihrer Oberndorfer Kombüse 53 Grad Nord, des zur Kultkulturkneipe aufgeblühten früheren Dorfgemeinschaftshauses. In den nächsten Wochen gibt es dort ein Wiedersehen mit vielen bekannten Künstlern aus dem Osteland - darunter Markus Steinbach, der schon die jüngste Krimiland-Lesung mit Axel Roschen musikalisch begleitete, die Osteland-Kulturpreisträger Wolfgang Gellert und Fried Wolff sowie Osteland-Mitglied Patricia Salas. Das komplette Programm, von der Jam Session bis zum Lateinamerikanischen Abend, steht hier

Busch-Abend in der Kulturmühle Osten

Ostepreisträger Wolff und Gellert (Foto: Jochen Bölsche)

4. 7. 2014. Außerhalb ihres geplanten Jahresprogrammes veranstaltet die Kulturmühle Osten am Freitag, 18. Juli, 20 Uhr, einen Abend zu Wilhelm Busch. Der Verein konnte die beiden mit dem Osteland-Kulturpreis ausgezeichneten Schauspieler Wolfgang Gellert und Fried Wolff  für diesen Abend engagieren.

Vorstandsmitglied Horst Puttfarken: "Viele werden sich noch erinnern an die legendäre Auftaktveranstaltung auf der Bühne der Kulturmühle vor fast 5 Jahren. Gellert und Wolff präsentierten dort, schauspielerisch auf hohem Niveau, Texte von Wilhelm Busch. Da Wilhelm Busch aber so viele Texte geschrieben hat, dass man sie an einem Abend nicht alle spielen kann, wird das Programm nun mit weiteren Texten fortgesetzt."

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Kleine Speisen und Getränke stehen bereit.

Natureum: Dank an bienen-fleißige Helfer

Dr. Häse mit Natureum Förderern Gebhardt, Müller, Wermke
6. 7. 2015. „Ganz, ganz großartig“ - so beurteilt Natureum-Chefin Dr. Clivia Häse den Einsatz von Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern bei Bau und Einrichtung des neuen Bienen-Infohauses auf dem Gelände des Naturkundemuseums in der Ostemündung bei Neuhaus und Balje. 
 
Bei einem Bienenfest am Sonntag übergab der Vorsitzende des Natureum-Fördervereins, Rainer-Michael Wermke, gemeinsam mit dem Neuhäuser Imker Ralf Müller (Uhlenkamper Imkerei) das Haus offiziell an das Natureum. 
 
Dr. Häse dankte in Anwesenheit des Neuhäuser Bürgermeisters Georg Martens und vieler Gäste etlichen „bienenfleißigen" Ostefreunden wie dem Baljer Ehepaar Gerhard und Waltraud Gebhardt sowie vielen Sponsoren (siehe Abbildung) und kündigte die Anlage von Bienenwiesen und einem Obstgarten mit Bäumen bedrohter Arten auf dem Gelände an. 
 
Unter Hinweis auf die Bedrohung der Bienen durch Umweltgifte sprach Natureum-Förderer Wermke die Hoffnung aus, dass seine Vereinsmitglieder nicht eines Tages, wie heute schon in China üblich, selber die Blüten auf dem Natureum-Areal von Hand bestäuben müssen.
 
Entsprechende Szenen aus China zeigt die Dokumentation „More than Honey / Bitterer Honig“, die in der ARD-Mediathek zur Verfügung steht. 
 
Zum Thema
 
 

Krimi-Nachtfahrt in die Hexenbucht

5. 7. 2014. Am Mittwoch, 23. Juli, 19 Uhr, am Anleger Oberndorf startet die "Mocambo"  zu einem abendlichen Törn in die Hexenbucht bei Hemmoor - aus besonderem Anlass: Zehn Jahre zuvor, im Sommer 2004, hatte das zunächst privat betriebene Krimiland-Projekt den Durchbruch zu bundesweiter Resonanz geschafft - unter anderem erschien damals in der "Zeit" die große Reportage "Straße ins Jenseits" (Wortlaut hier). Zu dem heiteren Abend an Bord werden Autoren wie Wilfried Eggers und Reinhold Friedl erwartet; zu hören sind neue Texte. Wegen der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung bei der AG Osteland per Mail - renate.boelsche@gmx.de - dringend erforderlich, der Fahrpreis beträgt 10 Euro.

Kieken, köpen, klönen an der Fähre

Ines Rettmer betreut dienstags bis freitags die Ostener FährStuv
3. 7. 2014. Wenngleich die Zukunft der musealen "FährStuv" an der Schwebefähre in Osten ungesichert ist (siehe nächsten Beitrag) - zur Zeit steht sie den Touristen noch zur Verfügung. Der Raum zum "Kieken, Klönen, Köpen" wird dienstags bis freitags von 11 bis 17 Uhr von Ines Rettmer geöffnet gehalten; die freundliche junge Hemmoorerin (Foto) informiert über die Fährgeschichte und verkauft Souvenirs und Literatur über das Baudenkmal. Sonnabends und sonntags, ebenfalls von 11 bis 17 Uhr, betreut Ingrid Hannmann die FährStuv-Besucher.

Ostener FährStuv vor dem Aus?

Karl-Heinz Brinkmann vor der FährStuv in Osten

3. 7. 2014. Die von der Gemeinde Osten angemieteten Räumlichkeiten, in denen sich die von der Schwebefähren-Fördergesellschaft betriebene FährStuv befindet, wurden vor wenigen Tagen von den Gebäudeeigentümern "aus unverständlichen Gründen überraschend gekündigt", meldet die Website de-oestinger.de

 
Weiter schreibt dort der Fährvereinsvorsitzende Karl-Heinz Brinkmamm: "Seit 2009 ist die museale FährStuv - als 'kleine Lösung' für ein damals geplantes und nicht realisierbares Fähr- und Flussmuseum - im ehemaligen Laden der Familie Hammann, in unmittelbarer Nähe zur Schwebefähre, untergebracht. In all den Jahren hat sich die FährStuv zu einer beliebten Informations- und Anlaufstelle für Touristen etabliert und ist aus dem Umfeld der Schwebefähre nicht mehr wegzudenken. 
 
Und nun soll laut Eigentümer zum "nächst möglichen Termin" Schluss sein. Die Gemeinde und die Fördergesellschaft werden sich darum bemühen, wenigstens noch bis zum Saisonende der Schwebefähre am 31. Oktober den Betrieb in der FährStuv aufrecht zu erhalten und nach einer Alternativlösung suchen." 

Musterbeispiel für verrottende Infrastruktur

Radfahrer aus dem Osteland am Nord-Ostsee-Kanal
3. 7. 2014. Der Nord-Ostsee-Kanal  – er begleitet den Nordabschnitt der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel – ist ein Musterbeispiel für Deutschlands verrottende Infrastruktur; dort droht u. a. aufgrund maroder Schleusen ein maritimer Supergau. Das ist das Thema einiger sehr guter Textbeiträge und eines Kurz-Videos auf dieser ARD-Website. - Mehr zum Thema (Hinweise von Kurt Ringen):
 
 

Cuxhaven: Ringelnatz und das Glück

Einladung zur Vernissage: Einem Lottoschein nachempfunden

2. 7. 2014Dr. Erika Fischer, Cuxhavener SPD-Kreispolitikerin, Ostefreundin und Vorsitzende des Ringelnatz-Museums, lädt zur Sommerausstellung ihres Kunstvereins mit dem Thema „Luftglücklich leicht – Ringelnatz und das Glück“.

 

In der Einladung, einem Lottoschein nachempfunden, schreibt sie: "In vielen seiner Texte, geschrieben für Kinder wie Erwachsene, hat Ringelnatz sich dem Glück des Augenblicks, der Freude an den kleinen Dingen gewidmet, die wir alle so oft übersehen.

Die Ausstellung wird mit einer Vernissage  am Freitag, 25. Juli, um 18 Uhr im Schloss Ritzebüttel unter Mitwirkung des Schriftstellers, Journalisten und profunden Ringelnatz-Kenners  Michael Augustin und dem Brozio-Ringelnatz-Quartett eröffnet. Anschließend wird die Ausstellung gegenüber im Museum besichtigt."

Vernissage im Kornspeicher Freiburg

Mitglieder des Kunstvereins Kehdigen
2. 7. 2014. "Vier Künstlerinnen sehen Kehdingen" ist das Thema einer Ausstellung, die am Sonntag, 6. Juli, 15 Uhr, im Kornspeicher in Freiburg/Elbe eröffnet wird (bis 20. Juli). Die Ausstellung des Kunstvereins Kehdingen zeigt Arbeiten, die nach einem einwöchigen Aufenthalt im Jahr 2012 in Kehdingen entstanden sind.

Wieder Sommerfest auf dem Heimathof

2. 7. 2014. Das diesjährige Sommerfest auf dem Heimathof Hüll beginnt am Sonntag, 6. Juli, 11 Uhr, mit einem plattdeutschen Gottesdienst. Um 14 Uhr folgt das Kinderfest. Bereits am Sonnabend, 14 Uhr, werden auf dem Heimathof 100 Teilnehmer zum  Niedersächsischen Spinngruppentreffen erwartet. Zur Fanseite des Heimathofs geht es hier, zur offiziellen Vereinsseite hier.

Drogen-Razzia an der Oste

1. 7. 2014. Drogenfahndung: Auch am Dienstag haben Dutzende von Polizeibeamten den Grosseinsatz in einem Bordellbetrieb an der B 73 in Wingst fortgesetzt. Eine Pressemitteilung der Polizei steht hier. - Berecht zum Thema in der NEZ: Sexclub-Razzia in der Wingst.

Vom Vesuv bis zum Bodensee

1. 7. 2014. Die Bremervörder AG-Osteland-Mitglieder Johanna und Klaus Volland haben per Rad die Alpen überquert. Ihr Bericht über die Tour von Neapel bis an den Bodensee füllt zwei Seiten im örtlichen Sonntagsjournal. - Der Historiker und Sandbostel-Forscher Dr. Volland war 2006 mit dem Oste-Kulturpreis ausgezeichnet worden.

Ostefreund ist neuer SPD-Kreischef

1. 7. 2014. Nach zehn Amtsjahren wurde im Juni Ralf Borngräber als Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Rotenburg von dem Bankkaufmann Klaus Manal (Foto) aus Ebersdorf an der Quelle des Oste-Zuflusses Mehe abgelöst. Aus dem Osteland stammen auch der stellvertretende Unterbezirksvorsitzende Guido Löbbering (Börde Sittensen) und die Finanzverantwortliche Doris Brandt (Bremervörde). - Klaus Manal ist auch Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Osteland.

Wieder Tropennacht im Zoo

1. 7. 2014. Zur 12. Tropennacht mit Feuershow und Sambaklängen lädt der Förderverein Zoo in der Wingst um Eddy Uhtenwoldt am Freitag, 18. Juli, ab 19.30 Uhr (Eintritt frei, Spende willkommen, Info: www.wingstzoo.de)

Lichterfest am Hafen Freiburg

1. 7. 2014. Am Sonnabend, 19. Juni, ab 18 Uhr findet in Freiburg das 10.  Lichterfest im Hafenspeicher statt. Freunde treffen Freunde, so könnte mittlerweile das Motto lauten. Die Veranstalter versprechen einen Abend in idyllischer Atmosphäre am Freiburger Kornspeicher. - Der Förderverein gehört der AG Osteland an.

Kunstausstellung zum Schwesterfluss

1. 7. 2014. Wenngleich die Oste in die Elbe mündet und die Wümme in die Weser, macht die gemeinsame Quellregion (siehe Karte) die beiden gleichsam zu Schwesterflüssen. "Künstler an der Wümme" heißt eine große Ausstellung, die aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Wümmewasserverbandes am Sonntag, 6. Juli, 11.30 Uhr, in Buthmanns Hof in Fischerhude eröffnet wird (bis 26. Oktober). Kurator ist der Fischerhuder Verleger und Oste-Kulturpreisträger Wolf-Dietmar Stock. Die Einladung zur Vernissage (siehe Abbildung) zeigt einen Ausschnitt aus dem Bild "Boote auf der Wümme" von Otto Modersohn (1926-2012). - Mehr zum Jubiläum des Wümmewasserverbandes hier.

Die Wingst sucht Bufdis

Aussichtsturm auf dem Deutschen Olymp
1. 7. 2014. Ab 1. August offeriert die Gemeinde Wingst zwei Stellen im Bundesfreiwilligendienst (Höchstalter 26) auf dem Aussichtsturm auf dem Deutschen Olymp (Infos: Bürgermeister Michael Schlobohm, Tel. 04778-7321).

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Aufgrund von Kundenbewertungen ist das Ferienhaus am Rönndeich vom Vermittlungsexperten Atraveo im April mit dem Prädikat "Sehr empfehlenswert" versehen worden.

Veranstaltungen diesen Monat > TERMINE

Das "Osteland-Magazin" ist online

AG Osteland e. V. 

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Osteland-Fachgruppe

Natur und Umwelt

gruenes-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Trinkwasserschutz-Demo an der Oste

Osteland-Fachgruppe

Arge Wanderfische

(Silbernes Netz Oste)

oste-stoer.de 
niederelbe.de/ostemarsch/stoer-archiv.htm

Osteland-Fachgruppe Schifffahrt & Gewässer

blaues-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/BlauesNetzOste

Osteland-Fachgruppe Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Osteland-Fachgruppe Deutsche Schwebefähren 

www.niederelbe.de/FAEHRE/
facebook.com/groups/schwebefaehren

Osteland-Projekt

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tag der Oste/

Goldener Hecht

tag.der.oste.de

Osteland-Projekt

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

Osteland-Projekt

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Osteland-Projekt

Oste-Radweg (2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

 

AG Osteland

c/o Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}