Websites für das Osteland
Websites für das Osteland

Aktuell

Zwei Tage, zwei Flüsse, vier Fähren

25. 7. 2017. Bereits zum zweiten Mal hat der langjährige Vorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) in Niedersachsen, Peter Hofmann, in diesen Tage die Deutsche Fährstraße Bremervörde – Kiel erkundet. Sein Fazit: "Es hat gelohnt." Per Bahn angereist nach Bremervörde, nutzten der Radwander-Experte und zwei Freunde die Fähren in Gräpel und Brobergen sowie die Schwebefähre, bevor sie im gastlichen Hotel Seefahrer zwischen Osten und Oberndorf übernachteten.

 

Nach einem Zwischenstopp im urgemütlichen Dorfladen in Neuhaus (Souvenir-Einkauf: Osteland-Aquavit) folgten die Höhepunkte des zweiten Tages:  der Besuch des Alten Baljer Leuchtturms, wo die ehrenamtlichen Wärterinnen Bärbel Gottschalk und Ingrid Schlichtmann die drei Ingenieure aus dem Raum Hannover begrüßten, und die Mini-Kreuzfahrt mit der Elbfähre. 

 

Gegen Abend ging's vom Bahnhof Glückstadt aus wieder zurück nach Hannover - nach zwei Tagen voller Eindrücke aus dem "Fährienland" im frischen Norden an Oste und Niederelbe.

Enten-Fahrer steuern Kehdingen-Oste an

24. 7. 2017. Für den Monat August planen norddeutsche Entenfahrer eine Ausfahrt auf reizvollen Teilstrecken der Deutschen Fährstraße in Kehdingen und im Osteland. Besucht werden unter anderem die historischen Fähren in Gräpel und Brobergen und die Schwebefähre Osten - Hemmoor,  siehe Ausschreibung.

Neonazi-Schmierereien an der Oste

22. 7. 2017. Bisher unbekannte Täter haben zwischen Freitag, 7. Juli, und Montag, 10. Juli, an der Kreisstraße 82 zwischen den Oste-Fährorten Gräpel und Brobergen eine erhebliche Anzahl von Sachbeschädigungen verursacht. Der oder die Täter haben zirka 19 Leitpfosten und 12 Stationstafeln sowie 13 Verkehrszeichen herausgerissen und mit Farbe beschmiert. Auch ein Bauwagen und ein Spielboot auf einem Kindergartengelände (Polizeifoto) wurden verunstaltet. Unter anderem sind Hakenkreuze, SS-Runen und antisemitische Sprüche mit schwarzer Farbe aufgesprüht worden. Nach ersten Schätzungen soll Sachschaden in Höhe von über 1000 Euro angerichtet worden sein. Die Oldendorfer Polizei (04144 - 7879) sucht nun den oder die Verursacher und Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben. Die Gemeinde hat eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zu einer rechtskräftigen Verurteilung der Täter beziehungsweise des Täters führen.

Nordsee-"Stern" ohne Cuxhaven

26. 7. 2017. Die oste.de-Meldung (siehe unten) über die Nordsee-Titelgeschichte und -Beilage des "Stern", in der Cuxhaven, Otterndorf und die Wurster Küste nicht vorkommen, hat eine tagelange Debatte in unseren Facebook-Kanälen ausgelöst. Lesetipp: Heute berichtet die Lokalpresse ausführlich über den Vorgang und die Reaktionen der enttäuschten Touristiker (siehe Ausschnitt).

 

23. 7. 2017. Der neue "Stern" – unfassbar unprofessionell! Weder in der Titelgeschichte über die Nordsee noch in einer zwölfseitigen Nordsee-Beilage kommt Cuxhaven vor, der beliebteste Ferienort an der Nordsee... Ebenfalls Fehlanzeige: Nordseebad Otterndorf, Wurster Nordseeküste und Osteland.

Wanderung zu Ritter Heriwards Schlachtfeld

22. 7. 2017. Am Freitag, 28. Juli, bietet Gästeführerin Astrid Brandtjen in Zusammenarbeit mit der Landtouristik Selsingen wieder eine zweistündige Wanderung ins Wochenende an. Treffpunkt ist um 18 Uhr der Parkplatz an der Landesstraße 122 bei Rhade in Richtung Glinstedt (feste Schuhe sowie Mücken- und Zeckenschutz empfohlen).

 

Es geht ins Königsmoor, das Teil des Naturschutzgebietes Huvenhoopsmoor im Osteland ist und vor über tausend Jahren Schauplatz einer Schlacht war:  Nach einem Einfall der Normannen in Hadeln lockte der sächsische Ritter Heriward die Invasoren in das Glinster Moor ("inter fluvios Oste et Hamme"), wo angeblich 20.000 Mann von der einheimischen Landwehr niedergemacht wurden.

Oberndorf-Film am 5. August in Estorf

22. 7. 2017. Am Sonnabend, 5. August, beginnt das Estorfer Sommerkino mit dem Film "Von Bananenbäumen träumen" über das Oste-Dorf Oberndorf. 

 

Bis zur Filmvorführung um 21.30 Uhr bieten die Veranstalter um Ostefreund Peter Wortmann eine Jamsession mit Musikern, bekannt aus der Kombüse 53° Nord aus Oberndorf und umzu. Dazu gibt es den im Dorf gezüchteten Fisch als Wels-Böller, geräuchert oder auch als Bratwurst samt Kartoffelsalat.

Neu im Web: Kranenburg, das Kranichdorf

19. 7. 2017. Die Oste-Gemeinde Kranenburg - Mitglied der AG Osteland - hat seit neuestem

einen Web-Auftritt. Unter

www.kranenburg-oste.de wer-

den Informationen rund um

das Gemeindeleben gegeben, und auch den Bürgern wird die Möglichkeit zum Mitarbeit eingeräumt, wie Bürgermeisterin Margitta Bertram mitteilt. Schöner Auszug aus der Rubrik "Tourismus": "Wie finden Sie das? Ein Sommerabend am Fähranleger: Das Schilf rauscht gleichmäßig im lauen Wind, Kraniche trompeten von hoch oben, Haubentaucher turteln auf dem ruhig dahinfließenden Wasser, in den Wiesen hinterm Deich schnattern Gänse. Die Luft ist klar und ein Hauch Nordseeklima ist dabei."

 

Unter "Historisches" heisst es über Kranenburg und Brobergen unter anderem: "Grus. Grus. Trompetenhaft schallt der Ruf der Kraniche durch die Luft. Vermutlich hat die Gemeinde auch hierdurch einen Teil ihres Namens erhalten – Kraniche prägten und prägen das Landschaftsbild. 1375 ist mit dem Bau der Burg offiziell die Chronik der Gemeinde begonnen worden und damit auch der Name Kranenburg (damals: Cranenborch) vollständig.

 

Brobergen (damals: Brocbergen) verbindet in seiner Historie ebenfalls Natur und Kultur: Im 12. Jahrhundert ist hier eine Niederungsburg erbaut worden. Die geschützte Lage auf Dünen bzw. Hügeln an der Oste und damit im eigentlich sumpfigen Gelände bot dafür eine gute Voraussetzung.

 

Die Seite berichtet unter anderem auch über die Fähre Brobergen, die AG Osteland und die Deutsche Fährstraße.

Starker Verein proklamiert seine Majestäten

 17. 7. 2017. Der für seine Stärke (777 Mitglieder!)  landesweit bekannte Schützenverein Schüttdamm-Isensee (Gemeinde Osten) hat ein neues Königspaar: Proklamiert wurden Nicole Koch und Uwe Gätke sowie als weitere Würdenträger Jungschützenkönig Willy Drewes, Adjutant Claas Oellrich, Jungschützenkönigin Larissa Buck, Adjutantin Rieke Jürgens, Kinderkönig Ben-Luca Waller, Kinderkönigin Nele von Allwörden, Vogelkönig Emil Gätke und Vogelkönigin Alina Wilkens. Musikkönigin wurde Pia von Schassen, Jugendmusikkönigin Julia Gamlin und Kranzbinderkönig Tim Pingel. Mehr über das Fest auf der Vereinsseite. Dank für Foto und Informationen an Dieter Ducksch.

Vierzig Enten auf der "Fährienstraße"

18. 7. 2017. Zu einer gemeinsamen Ausfahrt auf der Deutschen Fährstraße durchs Osteland starten Ende August Enten-Fahrer aus dem ganzen Landkreis Stade. Am Sonnabend, 27. August, fahren vierzig 2CV und andere Enten (Foto: Archiv) ab Mulsum in Richtung Oste und dann über Hemmoor und Oberndorf weiter nach Nordkehdingen. Stationen sind die beiden Prahmfähren in Gräpel und Brobergen und die Schwebefähre Osten - Hemmoor. Ziel ist das Gut Hörne in Balje.

 

Ostefähre transportiert 15 Islandpferde

18. 7. 2017. Ein Staffettenritt von 15 Islandpferdereitern von Dänemark nach Holland führte jetzt auch über die Fähre Brobergen und das Gestüt "Ostetal" in Bremervörde - viele Berichte und Fotos hier

 

Radeln bis zur Gräpel-Fähre

 

18. 7. 2017. Am Donnerstag, 27. Juli, startet um 13 Uhr die Radtour vom Aktiv-Treff beim Kreishaus in Bremervörde. Die Strecke von 36 Kilometern führt über Hesedorf, Elm, Gräpel zurück nach Bremervörde. An der Fähre Gräpel gibt es für zehn Euro pro Person Kaffee, Kuchen und eine Überfahrt. Bei schlechtem Wetter verschiebt sich der Termin um eine Woche. Anmeldungen nimmt Günter Ehlers unter 04761/5433 oder per E- Mail (guenter.ehlers@kabelmail.de) entgegen.

Pappboot-Schipper laden Jux-Schipper ein

17. 7. 2017. Gibt es im nördlichen Osteland eine originellere Truppe als die Veranstalter des Neuhäuser Pappbootrennens (seit über 20 Jahren!) um Gerald Bruns (Foto)? Und gibt es im südlichen Osteland eine witzigere Initiative als den Hafenverein im gewässerlosen Nartum (siehe Bericht weiter unten)? Da passt es gut, dass Bruns, der Vater des Pappbootrennens, die Nartumer Trockenmatrosen jetzt - als er von ihnen erstmals erfuhr - per Facebook-Video spontan zum diesjährigen Hafenfest an die Ostemündung eingeladen hat. Auf die Reaktion der Nartumer ist man in Neuhaus gespannt.

Nartum: Ein Hafenverein ohne Fluß und Meer

17. 7. 2017. Der umstrittene Plan von CSU-Verkehrsminister Dobrindt, der die Traditionsschifffahrt durch bürokratische Schikanen massiv gefährden könnte (wir berichteten), beschäftigt auch den durch Presse, Funk und Fernsehen bekannten "Hafenverein" aus Nartum. Das berichtet jetzt die Zevener Zeitung (siehe Ausschnitt).

 

In Kiel hat der Verein schon mal die Maße der "Gorch Fock" genommen, um dem Traditionssegler auf dem Nartumer Gemeindegebiet notfalls Asyl bieten zu können.

 

Dass das Dorf an der Wasserscheide zwischen Oste und Wümme - bekannt als Heimatort des verstorbenen Schriftstellers Walter Kempowski - nur über einige Gräben, aber kein schiffbares Gewässer verfügt, behindert den Verein nicht bei seinen Planungen: Man rechne fest damit, dass Nartum aufgrund des klimabedingten Meeresspiegel-Anstiegs früher oder später an der Waterkant zu liegen kommt...

 

Aus einer Laune heraus haben die humorbegabten Nartumer vor fünf Jahren schon mal ihren Hafenverein gegründet -  inzwischen mit eigener Yacht, einem mobilen Leuchtturm, einem Hafengeburstagsfest, einem Wappen und mit dem Plan, ein Gezeitenkraftwerk für den Fall X zu bauen.

 

Mehr über das "Hansedorf" und seinen Juxverein steht auf dessen wunderbarer Website www.nartumer-hafen.de.

 

Ein Teil des Gemeindegebiets, darunter der inzwischen von vielen Touristen besuchte Hafen am Sonnenwinkel, gehört zum Unterhaltungsverband Obere Oste, der wiederum Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Osteland ist - siehe Karte des Verbandsgebietes.

Zeven: Online-Kultserie aus dem Osteland 

17. 7. 2017. Zunehmend überregionale  Beachtung findet - wie jetzt ein deutschlandweites "Netzwerktreffen" (Fotos: Bölsche) zeigte - eine Kult-Serie aus dem Osteland: die bereits seit September 2016 in Elsdorf-Rüspel (Samtgemeinde Zeven) für funk.net produzierte Webserie "Kliemannsland" mit Heimwerker-Guru Fynn Kliemann. Funk.net ist ein innovatives Online-Medienangebot der ARD und des ZDF für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 29 Jahren.

 

Tipp für Besucher der Oste-Gemeinde Elsdorf: 

 

>>> Neben der Produktionsstätte bietet das "Café Kliemannsland" selbstgebackene Torten, Sammeltassen-Deko und selbstgebaute Möbel mit Heimwerkercharme. 

 

>>> Auf der anderen Straßenseite  informiert eine Infotafel über einen "sagenhaften" Radwanderweg (28 km) durchs Osteland.

 

Mehr zum Thema:

 

>>> Was zum Henker ist Kliemannsland?

 

>>> Webpräsenz des "ersten, besten und freisten Interaktiv-Staates der Welt"

Was tun mit leeren Schulgebäuden?

16. 7. 2017. Aberhunderte haben 2013 in Bremervörde gegen eine Schließung der Schule in der Ortschaft Elm demonstriert (Foto: Bölsche) - vergebens. Erst jetzt, vier Jahre später, ist die Frage der Nachnutzung des ehemaligen Schulgebäudes geklärt, wie die Lokalpresse berichtet. Das Haus wird u. a. mit einem 330.000-Euro-Zuschuss des Landes auf Empfehlung eines Bürger-Workshops in ein "Elmer Bürgerhaus" für kulturelle Veranstaltungen umgestaltet; es soll ab Herbst auch die Kindertagesstätte beherbergen.

 

In Oberndorf, dessen Schule ebenfalls gegen den Bürgerwillen geschlossen worden ist, wird unterdessen, wie berichtet, die Gründung einer Freien Schule vorbereitet, die das leerstehende Schulgebäude beziehen könnte.

Hafenfest Neuhaus: Wieder Jux mit Kuh

16. 7. 2017. Zu den Höhepunkten des diesjährigen Hafenfestes in Neuhaus am Sonnabend, 12. August, wird nicht nur, wie in den Vorjahren, das beliebte Pappbootrennen zählen, sondern, ab 18 Uhr, auch wieder das Kuhschiß-Bingo mit Gewinnen in Höhe von 500 Euro. Der Neuhäuser Kreative Gerald Bruns, Ostepreisträger und vielfacher Ideengeber, hat den Flyer für den Jux mit der Kuh soeben fertiggestellt.

Hemmoor: Shantys für die "Fährienstraße"

13. 7. 2017. "Fährmann hol über" heisst eine neue CD des Shantychors Hemmoor mit Liedern von der Waterkant. Auf der Hülle, geschmückt mit einem Foto der Schwebefähre Osten - Hemmoor und mit dem Osteland-Logo, heisst es, der Chor wolle mit der CD für die Deutsche Fährstraße und der AG Osteland werben (Foto: Gerd Drewes). Auch dafür gebührt den Shantysängern um  Oste-Kulturpreisträger Reiner Kupke und um Ingo Treudler großer Dank. Kontakt zum Chor über www.shanty-chor-hemmoor.de

Per "Tidenkieker" nach Glückstadt

13. 7. 2017. Zu drei Törns mit dem Flachbodenschiff "Tidenkieker" (Foto: Bölsche) nach Glückstadt mit jeweils drei Stunden Aufenthalt lädt der Touristikverein Kehdingen ein. Termine sind am 15. Juli (9 bis 14 Uhr), 13. August (9 bis 14 Uhr) und 27. August (14 bis 19 Uhr). Gestartet wird am Anleger Krautsand (Elbstraße). Die Kosten betragen 8 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder. Information und Buchung bei der Tourist-Info Kehdingen, Telefon (0 47 70) 83 11 29 oder Telefon (0 41 43) 91 21 40.

Entenrennen am unbekanntesten Oste-Zufluß

13. 7. 2017. Auch beim diesjährigen Vörder Seefest am 26./27. August (mit Beteiligung der AG Osteland) wird es laut heutiger Bremervörder Zeitung wieder ein großes Benefiz-Entenrennen geben. Austragungsort ist erneut die Mündung der Balbeck in den See (Foto: Bölsche). Damit rückt der wahrscheinlich unbekannteste (indirekte) Zufluss der Oste in den Blickpunkt.

 

Die Balbeck (bis vor rund 100 Jahren Wallbeck, heute meist Balbecksbach genannt) mündete bis zur Ausbaggerung des Vörder Sees (1972 - 1983) in die Oste. Heute fließt der Balbeck neben dem Tretbootanleger in den See, der wiederum über ein Siel mit Stauwehr mit der Oste verbunden ist.

 

Für die Niedersächsische Landesausstellung Natur im Städtebau (1991) war ein rund 500 Meter langes Teilstück des einstigen Grabens - zwischen Seekiosk und dem Spielplatz Balbeckring, hinter der Nabu-Umweltpyramide - renaturiert worden.

 

Dieser Abschnitt, dem 1991 in der Ausstellungsbroschüre ein eigenes Kapitel gewidmet worden ist, weist heute mit Eisvögeln und vielfältiger Flora die Schönheit eines naturnahen Bachlaufs auf, während das folgende Teilstück, an der Neuen Straße, schon vor Jahrzehnten verrohrt worden ist.

 

Dort hatte den Bach einst die "Weiße Brücke" überquert, an die heute nur noch die gleichnamige Bushaltestelle erinnert. Die benachbarte traditionsreiche Gaststätte von Schlachtermeister Willi Stolte, Treffpunkt von Schützen und Vogelfreunden, heißt nach dem - dort unsichtbaren Bach - "Restaurant Am Balbeck".

 

Weitere Balbeck-Fotos hier (bitte weit nach unten scrollen). 

Benefiz-Sportler radeln auf der Fährstraße

11. 7. 2017. Verschiedene Teams einer internationalen Benefiz-Radrenntour von Skandinavien nach Paris durchquerten am Wochenende auf der Deutschen Fährstraße Kehdingen und das Osteland (Foto: Bölsche). Die sonntägliche 200-km-Etappe verlief unter anderem über Glückstadt und Wischhafen nach Bremervörde, wo im Oste-Hotel und im Hotel Daub abgestiegen wurde.

 

Die nach einem dänischen Obstsaft-Konzern benannte Radtour (www.team-rynkeby.com) führt rund 1700 Radfahrer aus 44 Orten in sechs Ländern (Dänemark, Schweden, Finnland, Norwegen, Färöer, Island) nach Paris, wo sie am 15. Juli endet. Der Erlös kommt der Kinderkrebshilfe zugute.

Ostefreund sorgt für Ferienspaß im Freibad

10. 7. 2017. Es ist längst kein Geheimtipp mehr: das familiär-gemütliche, durch Bürger-Engagement erhaltene Naturfreibad Krummendeich  mit dem von Tom Rademacher neu bewirtschafteten Kiosk "Beach Nord". Für Ferienspaß im Bad sorgt demnächst wieder der Ex-Lehrer, Benefiz-Veranstalter, Sportreporter, Verdienstkreuzträger und Ostefreund Dirk Ludewig (kl. Foto) mit seinem Team - siehe Ankündigungsplakat. Mehr über das Freibad am Deich, direkt an der Deutschen Fährstraße, auf der Website der Gemeinde.

"Wir an der Oste" begeistert Tagesausflügler

7. 7. 2017. Mit dem Motto "Wir an der Oste" appelliert die Arbeitsgemeinschaft Osteland seit Jahren an Schulen, Firmen, Vereine und Freundeskreise im ganzen Osteland, die jeweils noch unbekannten Teile der Flussregion zum Ziel von Klassenfahrten, Betriebsausflügen und Vereinstouren zu machen. Wie gut sich das Konzept "Binnentourismus" bewährt, zeigte sich jetzt wieder, als der SoVD-Ortsverband Alfstedt (Landkreis Rotenburg) eine Fahrt zu Zielen an der Unteren Oste in den Landkreisen Stade und Cuxhaven organisierte, darunter das Wasserwerk Wingst, die Molkerei Hasenfleet und das Natureum Niederelbe (Archivbild: Bölsche). 

 

"Sehr gut" angekommen sei bei den 50 Teilnehmern, so der 2. Vorsitzende Johann Wussow heute in der Bremervörder Zeitung, die Besichtigung mit Filmvorführung und Verkostung mit Molkerei-Chef Horst von Thaden ebenso wie das Naturkundemuseum Natureum an der Oste, wo das 13 Meter lange Skelett eines Pottwalbullen ebenso beeindruckte wie die Bilder von der Sturmflut 1962 mit Deichbrüchen in Brobergen und Hemmoor.

 

Zum Thema im Archiv:

 

AG Osteland propagiert "Binnentourismus" in der Flussregion

Von Mühle zu Mühle durchs Osteland

7. 7. 2017. Viel Anklang fand, wie berichtet, die jüngste Maiwanderung der AG Osteland mit Albertus Lemke auf dem Nordpfad „Zwei Mühlen“ (Foto: Bölsche). Eine ähnliche Wanderung wird am Sonnabend, 15. Juli, 14 Uhr, ab Wassermühle Bademühlen von der Natur- und Landschaftsführerin Astrid Brandtjen in Kooperation mit der Landtouristik Samtgemeinde Selsingen angeboten. Der etwa elf Kilometer lange Rundweg (4 bis 5 Stunden) führt nach Eitzmühlen und wieder zurück. Die Tour wende sich, so Astrid Brandtjen, an Wanderer, die Naturgenuss gern mit Historischem verbinden. Eine Rast beim Oste-Café in Eitzmühlen ist nicht im Preis für die Wanderung (11 Euro) enthalten. Anmeldung nicht erforderlich, nähere Informationen unter 0151 - 50229023. - Die Samtgemeinde Selsingen ist Mitglied der AG Osteland.

 

Wandern mit Osteland-Mitstreiter Wölbern

 

9. 7. 2017. Auch die Selsinger Sozialdemokraten schätzen die Oste - der dortige Ortsverein plant für Sonnabend, 22. Juli, 11 Uhr, eine Wanderung auf dem Nordpfad Ostetal. Treffpunkt ist der Parkplatz in Richtung Ostebrücke in Granstedt. Zu Gast sein wird unter anderem der AG-Osteland-Mitstreiter und Landtagskandidat Bernd Wölbern. Unterwegs gibt es selbst gebackenen Butterkuchen. Anmeldung erbeten per E-Mail (gabriele-meiers@t-online.de) oder unter 0 42 84/87 11 bei Winsemann.

Eine freie Schule für Oberndorf

3. 7. 2017. Info-Nachmittag in der Kombüse in Oberndorf: Auf Einladung der Gründungsplaner und Kiwitte-Leiter Franziska Hartmann und Christian Beckmann hielt Christoph Schuhmann, Schulgründungsbegleiter aus Hamburg, einen informativen Vortrag vor 20 interessierten Gästen über Planung und Organisation einer Freien Schule in Oberndorf und stellte sich ihren Fragen. OstelandTV berichtet in seiner 44. Ausgabe über das Projekt. Foto: Claus List

Leuchtturm-Saisonstart am Rosenbeet

2. 7. 2017. Mit einem kleinen Fest an der Rosenbeet-Rasthütte - in Sichtweite der beiden Baljer Seezeichen - wurde auch in diesem Jahr die Leuchtturm-Saison eingeleitet: Unmittelbar an der Deutschen Fährstraße und am Elberadweg feierten die Leuchtturmretter vom Baljer Förderverein unter Vorsitz von Eckhard Klitzing heute mit Bratwurst, Torten und Kaffee den Beginn der gut achtwöchigen Öffnungssaison des maritimen Baudenkmals, die wieder von Dutzenden von Ehrenamtlichen organisiert wird. Unter den Gästen: Baljes Bürgermeister Hermann Bösch und Mitglieder der AG Osteland. - Der Förderverein ist Mitglied der AG Osteland.

 

Zum Thema:

 

Mehr Urlauber im Land Kehdingen 

Neuhaus: Fußball-Billard hinterm Deich

2. 7. 2017. Die neue Osteland-Flagge weht auch am Adventure-Fungolf-Park von Ostefreund Stefan Eichsteller am Ostedeich in Neuhaus. Das vielfältige Angebot am Wohnmobilplatz begeistert auch die Großen. Neue Spezialität: Fußball-Billard, von Tourismusvereinschef Eichsteller als neueste Trendsportart betrieben.

Wieder Tropennacht im Wingster Zoo

1. 7. 2017. In der Wingster Tropennacht am Freitag, 21. Juli, ab 19.30 Uhr können sich die Gäste im Zoo bei hoffentlich tropischen Temperaturen mit kühlen Getränken und leckeren Cocktails erfrischen. Dazu gibt es eine Feuershow. Für Tropenstimmung sorgt eine Live-Latino-Band mit feurigen Rhythmen und Samba-Tänzerinnen. >Video: Rückblick auf 2016

 

Lamstedt: "Bullenbargers" laden zum White Dinner

 

1. 7. 2017. Zu einem White Dinner am Freitag, 14. Juli, ab 19.30 Uhr auf dem Bullenberg in Lamstedt-Nindorf lädt der Verein "De Bullenbargers" - eine Mitgliedsorganisationen der Arbeitsgemeinschaft Osteland - ein. Anmeldungen er bittet der Vorsitzende Hartmut Tiedemann unter Tel. 0173 - 2358026.

Himmelpforten: Gasthof wird abgerissen

1. 7. 2017. Vor gut vier Jahren feierte Witt's Gasthaus im Himmelpforten sein Hundertjähriges (siehe Archiv). Heute wird das Traditionshaus, für das sich kein Käufer gefunden hat, geschlossen, um dann abgerissen zu werden. Weitergeführt werden lediglich Witt's Hotel nebenan sowie Catering und die Veranstaltung von Gruppentouren (www.himmelstour.de).

 

Gute Nachrichten, schlechte Nachrichten

1. 7. 2017. Eine gute und eine schlechte Nachricht übermittelt die Niederelbe-Zeitung heute aus dem Osteland: Noch in diesem Herbst soll die seit langem angemahnte Sanierung der maroden Spundwand (Foto) im Hafen von Gräpel - überwiegend mithilfe von Küstenschutzmitteln - beginnen. Die Rettung des Dorfladens (früher Blumenhaus Haack) in Osten durch eine Bürgergenossenschaft dagegen scheint - zumindest - ins Stocken geraten zu sein. Bürgermeister Carsten Hubert (CDU) wird von der NEZ mit den Worten zitiert: "Wir treten auf der Stelle... Im Moment ruht das Ganze leider." 

"Ehe für Alle" auch unter Reet im Osteland

1. 7. 2017. Mit einem fröhlichen bunten Luftballon-Foto feiert das ABC-Bildungszentrum in Drochtersen-Hüll auf seiner Website die Entscheidung des Bundestags für eine Ehe für alle

 

Auf der Homepage wird darauf hingewiesen, dass das Fachwerkanwesen im Osteland auch als Standesamt für die Besiegelung der gleichgeschlechtlichen Ehe dienen kann:

 

"Der Bundestag hat die #Ehefüralle beschlossen. Wir stoßen darauf an! 'Wir öffnen Räume' ist lange schon ein Motto des Hauses, wir freuen uns, dass nun auch gleichgeschlechtlichen Paaren die selben Rechte eingeräumt wurden. 

 

Wer bei uns heiraten möchte, ist herzlich willkommen. Und für das erste gleichgeschlechtliche Paar, das seine Hochzeit im ABC feiern möchte, geben wir noch eine Kiste Sekt oben drauf. Wir sind übrigens offizielle Standesamtaußenstelle der Gemeinde Drochtersen und ihr könnt euch direkt bei uns im Haus trauen lassen.“

 

Für die Gesetzesvorlage stimmten nach Worten von Parlamentspräsident Norbert Lammert 393 Abgeordnete bei 226 Gegenstimmen und vier Enthaltungen. Mit Nein votierte auch der Cuxhavener CDU-Abgeordnete Enak Ferlemann.

Tarmstedt erwartet 100.000 Besucher 

Für oste.de fotografierte Jochen Bölsche in Tarmstedt

1. 7. 2017. Unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen wird in diesem Jahr die Tarmstedter Ausstellung stattfinden, wie die Bremervörder Zeitung berichtet. Am zweiten Juliwochenende vom 7. bis zum 10. Juli  öffnet  - am Rande des Ostelandes - die größte Freilandausstellung Norddeutschlands zum 69. Mal die Pforten. Erwartet werden rund 100.000 Besucher. Mehr als 750 Aussteller präsentieren neben der traditionellen Agrarausstellung und den immer wieder beeindruckenden Tierschauen ein umfassendes Angebot für Haus, Garten, Freizeit und Genuss.  Vertreten sind auch die Rotenburger Touristiker (www.tourow.de), die unter anderem den Oste-Radweg bewerben wollen.

Viele weitere Beiträge dieser Rubrik auf AKTUELL JUNI 2017

Unsere beliebtesten Instagram-Fotos des letzten Monats aus dem Osteland und von der Deutschen Fährstraße Bremervörde - Kiel

OSTELAND-WEBCAM

Aktualisieren: Bild anklicken. Nutzername: guest. Kein Passwort.

Ferienhaus im Osteland (Klick aufs Bild)

Aufgrund von Kundenbewertungen ist das Ferienhaus am Rönndeich vom Vermittlungsexperten Atraveo im April mit dem Prädikat "Sehr empfehlenswert" versehen worden.

Veranstaltungen diesen Monat > TERMINE

Das "Osteland-Magazin" ist online

AG Osteland e. V. 

Aktuelles auf Facebook:

facebook.com/groups/osteland

Alte Website (2004 - 2014):

niederelbe.de/osteland

Alte Osteland-Website
Alte Oste-Website im Archiv

oste.de / ostemarsch.de

Private Website (2001 - 2014), noch im Archiv verfügbar:

niederelbe.de/oste2011

Osteland-Fachgruppe

Natur und Umwelt

gruenes-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/ostenetz

Trinkwasserschutz-Demo an der Oste

Osteland-Fachgruppe

Arge Wanderfische

(Silbernes Netz Oste)

oste-stoer.de 
niederelbe.de/ostemarsch/stoer-archiv.htm

Osteland-Fachgruppe Schifffahrt & Gewässer

blaues-netz-oste.de

Archiv bis Mai 2014

facebook.com/BlauesNetzOste

Osteland-Fachgruppe Krimiland Kehdingen-Oste 

krimiland.de 
facebook.com/groups/krimiland

Osteland-Fachgruppe Deutsche Schwebefähren 

www.niederelbe.de/FAEHRE/
facebook.com/groups/schwebefaehren

Osteland-Projekt

Landmut - Landwut

facebook.com/landwut

Tag der Oste/

Goldener Hecht

tag.der.oste.de

Osteland-Projekt

"Wilde Oste" (2012) 

wilde.oste.de

Osteland-Projekt

200 Jahre 1813

1813.oste.de

Osteland-Projekt

Oste-Radweg (2011) 

oste-radweg.de 
facebook.com/osteradweg

Deutsche Fährstraße

Bremervörde - Kiel (2003) 

deutsche-faehrstrasse.de

Impressum

oste.de - seit 2002

Webmaster Jochen Bölsche

Fährstraße 3

21756 Osten/Oste

Tel. 04771-887225

osten@oste.de

 

In Zusammenarbeit mit der AG Osteland e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}